Google Pay bekommt neue Funktionen

Google Pay bekommt neue Funktionen

Vor Kurzem ist Google Pay in Deutschland an den Start gegangen, jetzt bekommt die US-Version ein paar neue Funktionen, die auch nach Deutschland kommen könnten.

Konkret handelt sich um peer-to-peer-Zahlungen. Grundsätzlich konntet ihr zwar schon über Google Pay Send, einen der Vorgänger von Google Pay, Geld an Freunde schicken bzw. von denen einfordern. Aber es wird es jetzt in die neue App eingebaut. Konkret soll das so aussehen, dass etwas in Google Pay bezahlt und dann von bis zu fünf Personen ihren Anteil einfordern. Auf lange Sicht wird Google Pay Send dann eingestellt werden. Vorerst wird es das Feature aber nur in den USA geben.

Daneben gibt es bald die Möglichkeit in Google Pay Boarding Pässe und Tickets in Google Pay zu speichern. Zu Anfang sind Firmen wie Ticketmaster und Southwest Airlines am Start. Es sollen aber bald schon weitere Firmen folgen. Damit bietet Google dann auch ein Feature, das es bei Apple schon seit 2012 gibt.

Damit ihr jederzeit und auf jedem Gerät den Überblick über eure Zahlungen habt, werden eure Daten direkt mit eurem Google-Konto synchronisiert.

Wann diese Funktionen in Deutschland in verfügbar sind, ist noch unklar.

Google via Techcrunch

Veröffentlicht von

Hat seine ersten Gehversuche auf dem Amiga 500 und aus Guybrush Threepwood einen mächtigen Piraten gemacht. Mittlerweile ein Fan von richtig guter Smartphone-Fotografie und demensprechend viel auf Instagram unterwegs.

Das könnte dich auch interessieren

Hinterlasse einen Kommentar

  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei