Google Pixel 3: Kommt eine abgespeckte Version mit Klinkenanschluss?

      Google Pixel 3: Kommt eine abgespeckte Version mit Klinkenanschluss?

      Glaubt man im Netz aufgetauchten Bildern, könnte eine einfache Version des Google Pixel 3 bald erscheinen. Der 3,5mm-Klinkenanschluss wäre dabei nicht die einzige Änderung.

      Der russische Tech-Blog Rozetked hat Bilder und Spezifikationen zu einem eventuellen Google Pixel 3 Lite veröffentlicht. Eben jener Blog hatte im Sommer zwar bereits richtige Informationen zum Pixel 3 verraten, aber trotzdem sollten die folgenden Bilder und Specs mit Vorsicht genossen werden. Ein 3D-Drucker kostet heute nicht mehr die Welt.

      Google Pixel 3 Lite mit IPS-Display?

      Folgende technische Eckdaten haben wir derzeit über das Google Pixel 3 Lite:

      • 5,56″ IPS LCD, FHD+ 2220×1080 Pixel, 444 ppi
      • Qualcomm Snapdragon 670
      • 4 GB RAM & 32 GB Speicher
      • 2915 mAh-Akku

      Die Displaygröße würde damit dem normalen Google Pixel 3 entsprechen. Ein erster Indikator für eine Lite-Version wäre der Umstieg auf ein IPS-Display. Im normalen Pixel befindet sich ein OLED-Panel, welches sich durch die kräftigere Darstellung von Farben und einen höheren Kontrast auszeichnet. Das Gehäuse soll nicht aus Glas, sondern aus Kunststoff bestehen. Drahtloses Laden wäre in diesem Falle nicht möglich.

      Da sich das Google Pixel 3 Lite nach dem kleinen Pixel richten soll, gäbe es auch keine Notch. Das dürfte viele Fans freuen. Zusammen mit dem 3,5mm-Klinkenanschluss wären das ein paar gelungene Änderungen.

      Mit nur 32GB internem Speicher würde man aber einen Fehler des Pixel 3 erneut begehen. Bei den Pixel-Smartphones kann der Speicher nicht via MicroSD-Karte erweitert werden. Ich käme mit so wenig internem Speicher nicht sonderlich weit. Bei der Kamera auf der Rückseite soll es sich um die gleiche Knipse wie bei dem Google Pixel 3 handeln. Auf der Vorderseite soll es aber statt der Dualcam des Pixel 3 nur eine Kamera geben.

      Unser Test zum Google Pixel 3 XL

      In unserem Test des Google Pixel 3 XL kam Eike zu dem Schluss, dass es zwar ein gutes Smartphone ist, aber für den aufgerufenen Preis auch ein paar fragwürdige Entscheidungen getroffen wurden.

      „Von daher denke ich, dass es das Pixel 3 XL trotz seiner Qualitäten schwer haben wird, sich auf dem Markt durchzusetzen.“

                                                                                                                                                        -Google Pixel 3 XL Test-

      Mit einem Google Pixel 3 Lite könnte man ähnlich wie Apple mit dem iPhone Xr ein paar der Kritikpunkte abschwächen: besonders das Preis/Leistungsverhältnis. IPS-Display und Kunststoff-Gehäuse sind eine gute Wahl, um den Preis zu drücken. Ebenso der schwächere Prozessor. Bleibt die Frage, ob ein Google Pixel 3 Lite mit 32 GB internem Speicher im Jahr 2018 eine gute Idee wäre – egal, ob es vorübergehend kostenlosen und unbegrenzten Speicher in der Cloud gäbe.

       

      Quelle: Rozetked via Golem
      Bilder: Rozetked

      Das könnte dich auch interessieren

      Hinterlasse einen Kommentar

        Abonnieren  
      Benachrichtige mich bei