Google Pixel 4: Gesten & Entsperrung via Radar

Google Pixel 4: Gesten & Entsperrung via Radar

Google hat Projekt Soli offiziell angekündigt und damit auch gleich neue Features für das Pixel 4 bestätigt.

Google kann einfach nicht aufhören, Neuigkeiten über das Pixel 4 zu veröffentlichen. In einem YouTube-Video und einem Blogeintrag hat man jetzt bekannt gegeben, dass das neue Smartphone von Google statt auf einen Fingerabdrucksensor auf eine Gesichtserkennung setzen wird. Passend dazu gab es auch noch die Ankündigung für eine Gestensteuerung. Beides soll über einen Radarsensor realisiert werden, an dem Google schon seit geraumer Zeit unter dem Namen „Soli“ arbeitet.

Die meisten Versuche von Android-Phones eine Gesichtsentsperrung zu realisieren, waren eher unzuverlässig und unsicher. Würde die Authentifizierung über Radar das Level des Apple iPhone X(s) erreichen, würde es die Nutzung und die Bequemlich des Pixel 4 deutlich erhöhen. Aber genau den Vergleich muss sich Google dann auch gefallen lassen: Apples FaceID. Der Sensor des Pixel 4 muss genauso gut und sicher sein, wenn nicht sogar noch besser, als der des iPhone.

„face unlock works in almost any orientation — even if you’re holding it upside down — and you can use it for secure payments and app authentication too.“

Der kleine Seitenhieb auf Apple war zwar unnötig, aber die Bestätigung, dass die Gesichtsentsperrung auch Zahlungen autorisieren kann, gefällt mir. Eine weitere Ähnlichkeit zum iPhone betrifft eure biometrischen Daten. Die werden nur lokal auf dem Telefon in einem speziellen Chip gespeichert. Die Daten sollen dabei niemals mit anderen Google Diensten geteilt werden.

Die technische Umsetzung von Projekt Soli erfordert eine Menge Sensoren – zum Beispiel Tiefen- und ein Infrarotsensor. Genau die wird das Pixel 4 wohl alle bekommen, damit die Funktion auch bei unterschiedlichsten Lichtbedingungen funktioniert. Das passt auch wunderbar mit den angeblichen Displays zum Pixel 4 zusammen, die vor einigen Tagen die Runde machten.

Zum Thema Gestensteuerung gibt es noch nicht ganz so viele Informationen. Der Sensor soll aber feinste Bewegungen über dem Display erkennen können. Die Steuerung eurer Musik und Filme dürften wohl sicher sein. Funktioniert es, dürfte das gerade beim Autofahren eine praktische Sache sein. LG hat etwas Ähnliches beim G8 ThinQ vorgestellt. Das war aber noch nicht so richtig ausgereift, wie sich in Reviews gezeigt hat.

Google Pixel 4 mit Dualkamera

Bereits Mitte Juni gab Google erste Details zum Pixel 4 bekannt. Unter anderem eben auch, dass es eine Dual-Kamera erhalten wird. Kein bisheriges Pixel-Phone hatte sowas und trotzdem gehörten die Bilder zur absoluten Spitze unter den Smartphone-Knipsen. Weitere Details zur Kamera blieb Google aber schuldig.

Eigentlich ist nicht vor Oktober mit einem Pixel 4 Launch zu rechnen, aber die zunehmende Anzahl an Hinweisen und offiziellen Informationen lassen hoffen, dass es vielleicht etwas schneller gehen könnte. Ich bin sehr gespannt, gerade weil sowohl das Pixel 3 XL (Test) und das Pixel 3A (Test) so viele positive Worte von Eike bekommen haben.

Android Smartphones bei uns im Shop

Quelle: Google

Das könnte dich auch interessieren

Hinterlasse einen Kommentar

  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei