Google stellt Ende des Jahres ein eigenes Smartphone vor

google-logo1

Für Google und das Android-Betriebssystem war in der Vergangenheit eines ziemlich wichtig: Hardware-Partner. Ohne Samsung, HTC, LG und co. wäre Android niemals so groß geworden wie es heute ist. Nun will Google aber laut neusten Gerüchten einen neuen Weg einschlagen. Genauso wie im Chromebook-Bereich mit dem „Pixel“ will Google bald ein Smartphone veröffentlichen, bei dem der Konzern komplett als Produzent auftreten wird.

Bisher wurden die Nexus-Smartphones ja von LG, Huawei, Samsung bzw. HTC gebaut und trugen auch dessen Name. Die Marke „Nexus“ deutete lediglich darauf hin, dass Google ein wenig mitgearbeitet hat und das „reine“ Android-Betriebssystem auf den Geräten installiert ist. Bald könnte aber neben den Nexus-Geräten noch mindestens ein weiteres Google-Smartphone kommen. Da Google keine eigenen Produktionsstätten hat, wird vermutlich bei der Produktion ein Partner zur Seite stehen. Die Entwicklung und das Design sollen jedenfalls zu 100% aus Googles Hand stammen.

Falls die Gerüchte stimmen, wirft das viele Fragen auf: Wer wird die Geräte letztendlich produzieren? Wie finden diesen Schritt die vielen anderen Hersteller von Android-Geräten, die teilweise in tiefen roten Zahlen stecken? HTC wäre genau solch ein Kandidat, der in diesem Jahr schon mal als möglicher Partner für neue Nexus-Geräte gehandelt wurde. Ob sich Google nun ganz von HTC verabschiedet oder ob Google HTC als reinen Hardware-Partner ins Boot holt? Das HTC-Logo würde dann wohl auf den Geräten nirgends ersichtlich sein, stattdessen wird Google vermutlich zum Pixel-Branding greifen, das sie auch schon beim Chromebook verwendet haben.

Wie auch immer: Im Laufe des Jahres erfahren wir mehr zu dem Thema, vor allem weil das Smartphone bereites Ende des Jahres auf den Markt kommen soll.

➦ Android-Geräte bei notebooksbilliger.de

via pocket-lint

Das könnte dich auch interessieren:

Dieser Beitrag wurde unter Smartphone abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *