Google Street View Kuriositäten

Heute Nacht startete Google Street View in 20 Städten. Ich forderte vor einigen Minuten einmal die Fans & Freunde auf unserer Facebook-Fanpage auf, Kuriositäten zu sammeln und mir mitzuteilen. Ich sammle dies hier und werde diesen Beitrag entsprechend erweitern. Falls ihr etwas findet: rein damit in die Kommentare. Fangen wir einmal an:

Hier zeigen zwei Kiddies dem Fahrer einen bis mehrere Stinkefinger

Die Müllmänner machen ein Päuschen – unverpixelt!

Hinter dem Street View Auto hinterher rennen

Das könnte dich auch interessieren

Hinterlasse einen Kommentar

9 Kommentare auf "Google Street View Kuriositäten"

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:
avatar
Gast
moortaube

Ich habe in meiner Straße eine Postbotin bei der Pause „erwischt“:
Link
Schön ist auch der Hausteil darüber…

MfG
moortaube

avatar
Gast
NetzBlogR

Die Müllmänner sind übrigens keine Müllmänner sondern von der Wasserwirtschaft (wie man an der LKW-Beschriftung erkennen kann).

avatar
Gast
Markus

Blick in die Herbertstrasse 🙂
Herbertstrasse

avatar
Gast
A-Jey

Es gibt Apfelspalten:
http://maps.google.de/maps?f=q.....=12,300.85,,1,21.45

avatar
Gast
pantox

toll wie diese verpixelung wirkt

via Twitter:
http://twitter.com/web_martin/.....7785879552

avatar
Gast
Markus

Servus zusammen,

ich habe den Link aus Berlin gepostet mit den Herren aus dem Berliner Wasserwirtschaftswagen. Google hat nachgebessert und mittlerweile die Gesichter verpixelt. Lesen die den Blog? 😉

Beste Grüße
Markus

avatar
Gast
MonztA

@Markus
Ich habs heute um etwa 20 vor 12 Google gemeldet.^^

avatar
Gast
Matze_B

Fahrradfahrerin (Berlin) ‚verschwindet‘ im Google-Zeitloch .. im Schaufenster ist sie noch zu sehen. http://goo.gl/maps/Ns9y

trackback
Cooles Zeug bei Google Street View in Deutschland? Ja, aber meist nicht lange! | Gilly's playground

[…] dem Street View Auto her (via Nerdcore)Zwei Kids zeigen dem Street View Auto ihre Meinung (via Notebooksbilliger)Tja hm, das war es eigentlich schon im großen und ganzen. Ganz schön mau. Ich hoffe ja, dass in […]