Google Trips mit neuen Funktionen

Google möchte in jeder Situation unser stetiger Begleiter sein – auch im Urlaub und daher hat Googles hauseigene Reiseplaner-App nun ein dickes Update bekommen.

Egal ob ihr auf Pauschalreisen oder Individualurlaub steht, egal ob ihr wochenlang am Hotelpool rumhängt oder lieber von Bergspitzen springt: So eine Urlaubsreise ist in aller Regel mit einer Menge Planung verbunden. Transportmittel wollen beschafft werden, Unterkünfte gebucht und am Ziel angekommen stellt sich eigentlich immer die Frage: Was will ich eigentlich sehen?

Hier setzt Google mit seinem handlichen Reiseplaner Google Trips an und verspricht euch, alle Infos an einem Ort zusammenzuführen: Flugbuchungen, Hotelreservierungen, Infos Sehenswürdigkeiten Abfahrtspläne des lokalen Nahverkehrs und vieles mehr.

Die meisten Infos schnorchelt Google dabei einfach aus eurem Gmail-Konto ab, so dass euer Flugticket z.B. automatisch in Google Trips landet. Als die App letztes Jahr eingeführt wurde, war ihr Funktionsumfang leider arg beschränkt. Unter anderem war es schwierig bis unmöglich, manuell Infos zu den geplanten Trips hinzuzufügen. Im Laufe der Zeit hat sich das zwar schon etwas gebessert, doch nun sind einige sehr praktische Features hinzugekommen.

Teilen von Reservierungen und mehr

So ist es z.B. endlich möglich, Reservierungen für eure Reise mit anderen Menschen zu teilen – z.B. mit euren Mitreisenden. Dabei ist es egal, ob es sich um eine Reservierung für ein Hotelzimmer handelt, um einen Mietwagen, ein Busticket oder einen Platz im Restaurant. Trips schickt den betreffenden Kontakten einfach eine E-Mail und wenn eure Freunde die App ebenfalls nutzen, tauchen diese Infos automatisch dort auf.

Busse und Bahnen

Eure Flugbuchungen hat Google Trips schon immer erfasst, doch nun haben die schlauen Menschen in Mountain View offenbar festgestellt, dass sehr viele Leute weltweit nicht nur mit dem Flugzeug reisen. Wenn ihr zu dieser Gruppe gehört wird es euch freuen, zu erfahren, dass Google Trips nun auch eure Tickets für Busse und Bahnen erkennt und in der App für euch hinterlegt. Außerdem könnt ihr diese Infos nun auch bearbeiten, z.B. falls sich eure Reisezeit ändert.

Selbstverständlich könnt ihr alle Infos zu eurer Reise wie gehabt offline auf eurem Smartphone speichern. Denn schließlich kann oder möchte sich nicht jeder einen Auslandsdatentarif besorgen. Für mich ist die Google Trips mit diesen Neuerungen um einiges attraktiver geworden, auch wenn ich ein für mich essentielles Feature leider immer noch vermisse: Wanderkarten.

Während meines Wanderurlaubs im Elbsandsteingebirge letztes Jahr war Google Trips nämlich leider ziemlich nutzlos.

Google Trips - Travel Planner
Google Trips - Travel Planner
Entwickler: Google Inc.
Preis: Kostenlos
Google Trips – Travel planner
Google Trips – Travel planner
Entwickler: Google, Inc.
Preis: Kostenlos

Google via SmartDroid

avatar

Über Andy

Nerd, Geek, SciFi-Fan, Rollenspieler, Gamer. Beruflich schreibe ich seit 2011 Dinge ins Internet – seit 2017 als Community Manager bei notebooksbilliger.de. Erste Computer-Gehversuche ca. 1985 auf einem C64.
Dieser Beitrag wurde unter Software abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz