Google und Nvidia zeigen Unreal-Engine-4-Demo auf Tegra-K1-Gerät

Google und Nvidia zeigen Unreal-Engine-4-Demo auf Tegra-K1-Gerät

Nvidia_TegraK1_UE4_Rivalery_1

Google hat in der vergangenen Woche seine hauseigene Entwicklerkonferenz Google I/O 2014 abgehalten und dabei unter anderem eine brandneue Android-Version gezeigt, die derzeit kurz und knapp als Android L bezeichnet wird. Neben dem neuen Designansatz (Material Design) für das gesamte Benutzerinterface bringt Android L auch diverse Änderungen unter der Oberfläche mit, darunter ein sogenanntes „Android Expansion Pack (AEP)“. Mit dem AEP will Google fortschrittliche PC-Grafiktechnologie auf Mobilgeräte und Microkonsolen bringen. Was Android-Anwender in naher Zukunft in diesem Bereich erwarten dürfen, zeigte das Unternehmen mit Hilfe von Nvidias Highend-SoC Tegra K1 und dem Technologie-Demo „Rivalery“ von Epic Games, das auf der Unreal Engine 4 basiert und den offiziellen Angaben nach in Echtzeit auf der Hardware berechnet wurde.

Wie Nvidia und Google informieren, werden dank des AEP von DirectX-11-Spielen her bekannte Features wie Tessellation, fortschrittliche Shader-Effekte und Textur-Kompression auf einem Tegra-K1-SoC unter Android unterstützt. Das Tegra K1 bietet eine Kepler-Grafikeinheit, die 192 Rechenkerne besitzt und dieselben technischen Möglichkeiten mitbringt, wie eine moderne Desktop-Grafikkarte. In der Unreal-Engine-Demo sind laut Nvidia Beleuchtungssysteme, Reflexionen und weitere fortschrittliche Grafikeffekte zu sehen, die bislang einem Spiele-PC oder einer Spielekonsole der aktuellen Generation vorbehalten waren. Dave Burke von Google bezeichnete die Grafik-Qualität des Tegra K1 im Zusammenspiel mit der kommenden Android-Version als PC-Spiele-Grafik für die Hosentasche. Das bislang einzige Tablet, das offiziell mit dem Nvidia-SoC angekündigt wurde, ist das MiPad des chinesischen Herstellers Xiaomi.

Google_Android_TV_Controller_1

Abgesehen von Mobilgeräten sollen später in diesem Jahr auch Set-Top-Boxen der ebenfalls neu angekündigten Android-TV-Plattform bestückt mit dem Tegra K1 von Nvidia auf den Markt kommen. Nähere Details gibt es hierzu zwar noch nicht, aber unter anderem wollen Razer und Asus entsprechende Produkte anbieten und mit diesen speziell Leute ansprechen, die Interesse an Computerspielen haben.

avatar

Veröffentlicht von

Ich bin freier Journalist, Computer-Technik-Freak, Videospiel-Guru und Freizeit-Poet. In den letzten Jahren war ich unter anderem für notebookjournal.de tätig und habe als IT-Fachmann gearbeitet. Wenn ich nicht gerade an einem Text feile oder ein Stück Hardware auseinandernehme, dann widme ich meine Zeit gerne Filmen, Literatur, Videospielen oder schlicht und einfach der Natur.

Das könnte dich auch interessieren

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar