Google veröffentlicht Quellcode von Android 5.0 Lollipop

android_50_lollipop

Seit dem gestrigen Montag, den 3. November ist das neue Google-Tablet Nexus 9 offiziell über den Internetriesen erhältlich und Käufer können sich somit erstmals persönlich einen Eindruck von der neuesten Android-Version Android 5.0 alias „Lollipop“ machen. Fast parallel dazu hat Google auch den Lollipop-Quellcode auf den Download-Servern des Android Open Source Projects (AOSP) veröffentlicht und die Verteilung für kompatible Smartphones und Tablets der Nexus-Familie, darunter das Nexus 4, das Nexus 5, das Nexus 7 (2012er und 2013er Version) sowie das Nexus 10, sollte somit jeden Augenblick starten. Berichte von Nutzern der genannten Geräten, die über das Mobilfunknetz ein Update erhalten haben, gibt es aber zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht.

Android 5.0 ist das größte Update für die Android-Plattform seit der Veröffentlichung von Android 4.0 alias „Ice Cream Sandwich“ vor ziemlich genau drei Jahren. Die wohl auffälligste Neuerung ist das flachere, bunte, mit zahlreichen geschmeidigen Animationen bereicherte Material Design der Lollipop-Benutzeroberfläche. Des Weiteren bietet Android 5.0 eine visuell überarbeitete Benachrichtigungszentrale inklusive neuer Funktionen, wie beispielsweise der Möglichkeit, mit Benachrichtigungen schon auf dem Sperrbildschirm zu interagieren, oder einen Gastmodus, der es erlaubt, ein temporär nutzbares Benutzerkonto vom Sperrbildschirm aus anzulegen. Außerdem wartet die neue Android-Version mit Optimierungen auf, die sowohl die Akkulaufzeit als auch die allgemeine Performance des Systems positiv beeinflussen sollen, und bringt native 64-Bit-Unterstützung mit.

Neben den von Google selbst gewarteten Nexus-Geräten sollen in den kommenden Wochen und Monaten auch diverse Android-Smartphones und -Tablets verschiedener Hersteller Android 5.0 erhalten. Zu den ersten darunter dürften erfahrungsgemäß Smartphone-Modelle von Motorola gehören. Der US-amerikanische Hersteller, der seit kurzem offiziell eine Lenovo-Tochter ist, hat vor wenigen Wochen zügige Updates für die Serien Moto E, Moto G und Moto X versprochen. Auch Sony hat sich konkret zu seinen Update-Plänen geäußert, will aber erst Anfang 2015 mit der Verteilung der neuen Software beginnen, dafür dann aber für die gesamte Xperia-Z-Familie.

Bild: Google
Quelle: Android Open Source Project

Das könnte dich auch interessieren:

avatar

Über Johannes Schaller

Ich bin freier Journalist, Computer-Technik-Freak, Videospiel-Guru und Freizeit-Poet. In den letzten Jahren war ich unter anderem für notebookjournal.de tätig und habe als IT-Fachmann gearbeitet. Wenn ich nicht gerade an einem Text feile oder ein Stück Hardware auseinandernehme, dann widme ich meine Zeit gerne Filmen, Literatur, Videospielen oder schlicht und einfach der Natur.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Smartphone, Software, Tablet abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten auf Google veröffentlicht Quellcode von Android 5.0 Lollipop

  1. Pingback: Neue Google Kalender-App im Material Design ist fertig » notebooksbilliger.de Blog

  2. Pingback: Android 5.0 für Moto G (2014) und Nexus 7 (2012) ist fertig » notebooksbilliger.de Blog

  3. Pingback: Erste Eindrücke von Android 5.0 auf One M8 und Galaxy Note 3 » notebooksbilliger.de Blog

  4. Pingback: Android 5.0: Mehr Komfort dank neuem Trusted-Places-Feature » notebooksbilliger.de Blog

  5. Pingback: LG G3: Android 5.0 ab nächster Woche für deutsche Modelle » notebooksbilliger.de Blog

  6. Pingback: Motorola Moto X: Lollipop-Update kommt in Deutschland an » notebooksbilliger.de Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.