Google will mit „Allo“ den Messenger-Markt aufmischen

allo

Lange war es angekündigt, jetzt ist es soweit. Google hat einen neuen Messenger auf den Markt geworfen. Allo soll ein smarter Messenger sein, der die Google-Suche gleich mit integriert.

So an sich kann Allo erstmal das, was alle Messenger können: Nachrichten verschicken. Die lassen sich mit Stickern aufpeppen oder mit verschiedenen Schriftgrößen abwechslungsreicher gestalten. So weit, so gut. Angenehm aber auch einschränkend ist die Anmeldung: Ihr braucht lediglich die Telefonnummer. Das macht es einfach, sorgt aber gleichzeitig dafür, dass ihr Allo auf keinem anderen Gerät verwenden könnt.

Interessant ist aber ein anderes Feature: Der Google Assistent.

Mit dem Assistenten könnt ihr sowohl direkt als auch in Chats kommunizierten. Dahinter verbirgt sich ein Bot, der all eure Anfragen beantworten soll. Sei es nun die Frage nach einem Restaurant oder die Zeiten, wann ein Film im Kino läuft oder irgendetwas anderes. In Chats mit euren Kontakten könnt ihr den Assistenten nutzen, indem ihr „@google“ eingebt und anschließend eure Frage stellt. Die Antwort wird dann direkt im Chat angezeigt.

Google stellt Messenger Allo vor

Klingt alles sehr gut. Einen Haken gibt es derzeit aber noch: Der Assistent versteht noch kein Deutsch und längst sind noch nicht alle Fähigkeiten implementiert, die Google für ihn verspricht.

Allo soll in den nächsten Tagen weltweit für Android und iOS verfügbar sein. Einen sehr ausführlichen Test findet ihr bei Caschys Blog. Weitere Infos gibt es auf der offiziellen Produktseite.

Ist Allo für euch interessant oder einfach nur ein weiterer überflüssiger Messenger?

via Google Blog

Das könnte dich auch interessieren:

Dieser Beitrag wurde unter News abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *