Googles Chromecast erhält nach fast zwei Jahren bald ein Hardware-Upgrade

Als Google im Sommer 2013 den Chromecast-Stick präsentiert hat, war der Hype um das kleine Gerät sofort sehr groß. Die Funktionsweise des Sticks ist nämlich genauso einfach wie genial. Man steckt ihn in einen freien HDMI-Port des Fernsehers, verbindet den Stick mit dem Stromnetz und richtet ihn dann über ein Smartphone auf das heimische W-Lan ein. Anschließend kann man ganz einfach Webinhalte oder auch den ganzen (Smartphone-)Desktop über den Stick auf dem Fernseher anzeigen. 

new-chromecast-look-840x278

Das 35€ Gerät verkauft sich nach wie vor ziemlich gut, jedoch steht wohl bald endlich ein Hardware-Upgrade an. Aktuell sind nämlich erste Informationen aufgetaucht, die darauf hindeuten, dass der Stick schon in Kürze eine neue Hardware-Version bekommen. Laut den Infos bekommt der Chromecast integriertes 802.11ac-WiFi statt dem aktuell verbauten W-Lan Chip, der maximal mit dem N-Standard funkt. Außerdem wird der Chromecast wohl runder als der bisherige Stick. Zudem wird es neben der Farbe Schwarz auch eine Variante in Rot und Gelb geben. Ob die sich nur in der Farbe oder auch in den Funktionen von der normalen Variante unterscheiden, ist noch nicht bekannt.

Fakt ist, dass der neue Chromecast auch ein neues Feature namens „Fast Play“ bekommt. Dadurch wird wohl die Verbindung mit den Geräten schneller geschehen als bisher. Aktuell dauert es ja immer ein paar Sekunden, bis das Bild auf dem Chromecast angezeigt wird.

Wenn man mal nur Audio-Inhalte auf den Chromecast streamen will, soll es am neuen Chromecast auch einen Aux-Anschluss geben. Somit muss man nicht unbedingt den Umweg über den Fernseher gehen, wenn man den Chromecast nutzen will. Dabei soll es dann auch eine Multi-Room Funktion geben. Über die könnte man dann zum Beispiel die selben Audioinhalte auf mehreren Chromecasts gleichzeitig abspielen, oder aber eben unterschiedliche Inhalte auf jedem einzelnen Chromecast.

Vermutlich kommt der Chromecast gemeinsam mit den neuen Nexus-Geräten am 29. September. Ich bin schon gespannt, vor allem auf den Preis, den Google mit dem neuen Chromecast anpeilt.

(via AndroidAuthority, 9to5google)

Das könnte dich auch interessieren:

Dieser Beitrag wurde unter News abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten auf Googles Chromecast erhält nach fast zwei Jahren bald ein Hardware-Upgrade

  1. avatar Alexander sagt:

    Dann dürfte der alte ja was Billiger werden.

  2. avatar Jonas sagt:

    Und ich habe mir gerade den alten gekauft…
    Naja, für 20€ im Sonderangebot. Ich glaube, das könnte für viele Leute der größte Vorteil sein – dass der alte dann für noch weniger zu haben ist.

  3. avatar Paul B. sagt:

    Also der AUX-Anschluss für nur-Audio wäre für mich ein Kaufargument. Der Preis sollte aber im Rahmen bleiben – also < 35 Euro.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.