Guide: Wie finde ich die richtige Kabel-FRITZ!Box für mich?

      Guide: Wie finde ich die richtige Kabel-FRITZ!Box für mich?

      Wir schlüsseln einmal auf, was die wichtigen technischen Begriffe bei Kabel-Routern sind und wie du genau die richtige Kabel-FRITZ!Box für dich findest.

      Du bist also endlich an dem Punkt angekommen, dass du deinen No-Name-Kabel-Router ersetzen willst. Eine AVM FRITZ!Box ist da immer eine gute Wahl. Wir haben ja schon in einem früheren Vergleich geklärt, dass sich das lohnt.

      Eventuell hast du sogar die Möglichkeit einen FRITZ!Box direkt von deinem Kabel-Anbieter zu bekommen, aber Vorsicht: Die haben oft ein angepasstes Betriebssystem mit weniger Funktionen und einer schlechteren Update-Politik als es die „normalen“ FRITZ!Boxen haben.

      Aber welche Kabel-Router soll es sein? Was genau brauchst du und was sind Funktionen, von denen du nicht profitierst? Diese Details klären wir in diesem Beitrag. Zuerst klären wir aber ein paar der technischen Begriffe.

      DOCSIS 3.1

      DOCSIS steht für „Data Over Cable Service Interface Specification” und ist im Grunde der Standard, mit dem deine Daten durch das Kabelnetz übertragen werden. Der Aktuelle Standard ist DOCSIS 3.1. Der hat ein paar Vorteile gegenüber seinem Vorgänger.

      • Erweiterter Frequenzbereich
      • Effizienteres Übertragungsverfahren
      • Weniger Fehler und individuelle Steuerung

      DOCSIS 3.1 erlaubt schnellere Downloads und Uploads als sein Vorgänger. Bis zu zehn Gigabit pro Sekunde im Download sowie bis zu einem Gigabit pro Sekunde im Upload. Du solltest also darauf achten, dass deine neue Kabel-FRITZ!Box DOCSIS 3.1 unterstützt.

      Aus dem aktuellen Kabel-FRITZ!Box-Portfolio unterstützen alle drei Boxen DOCSIS 3.1. Solltest du allerdings gerade bei Ebay und Co. nach einer (älteren) gebrauchten Kabel-FRITZ!Box schauen, solltest du ebenfalls darauf achten, dass dieses bereits den neueren Standard unterstützt. Das mag vielleicht jetzt noch nicht relevant für dich sein, ist aber zukunftssicherer.

      Nach oben

      Wi-Fi 6

      Du erinnerst dich an die alten sperrigen Bezeichnungen für WiFi? WiFi a/g/b/n/ac/ax gibt es zwar immer noch, aber sie haben einfachere Namen bekommen. Im Moment ist WiFi 6 der aktuelle Standard. Der bietet gegenüber seinem Vorgänger ein paar Vorteile:

      • 9,6 Gbit/s maximaler Durchsatz (statt maximal 3,5 Gbit/s) über mehrere Geräte
      • Die Geschwindigkeiten sind höher, wenn du nur wenige Geräte verwendest
      • Bis zu 75 % weniger Latenz

      Solltest du dich für mehr konkrete Zahlen interessieren, habe ich hier eine einfache Tabelle die die letzten drei WiFi-Standards vergleicht und die Unterschiede in der Übertragungsgeschwindigkeit deutlich macht.

      WiFi-Generation Frequenz Maximale Rate Einführungs-Jahr
      Wi-Fi 6 (802.11ax) 2,4/5 GHz 600-9608 Mbit/s 2019
      Wi-Fi 5 (802.11ac) 5 GHz 43–6933 Mbit/s 2014
      Wi-Fi 4 (802.11n) 2,4/5 GHz 72-600 Mbit/s 2009

      Von WiFi 6 profitierst du allerdings nur, wenn deine Technik daheim bereits den Standard unterstützt. Dein fünf Jahre alter Laptop wird das noch nicht können. Dein zwei Jahren altes Smartphone wahrscheinlich schon. Auch hier gilt wieder: brauchst du eventuell jetzt noch nicht, aber es ist zukunftssicher.

      FRITZ!Repeater_1200

      Solltet du einen Repeater brauchen, sollte der auch ebenfalls die gleiche WiFi-Klasse unterstützen, die dein Router hat.

      Im aktuellen Portfolio der Kabel-FRITZ!Boxen unterstützt lediglich die FRITZ!Box 6591 nicht WiFi 6. Der Grund dafür ist das Erscheinungsjahr. Sie kam im Mai 2019 auf den Markt. Sowohl die FRITZ!Box 6660 als auch die neue FRITZ!Box 6690 unterstützen bereits WiFi 6 und sind daher zu bevorzugen.

      Nach oben

      DECT

      DECT steht für „Digital Enhanced Cordless Telecommunications“, also verbesserte drahtlose Kommunikation. Sie kommt primär bei Festnetztelefonen zum Einsatz, wird von AVM aber auch verwendet, um ihr Smart Home (Test) zu betreiben. DECT hat ein paar sehr überzeugende Vorteile:

      • Hohe Reichweite
      • Abhörsicherheit
      • energiesparend
      • Stört nicht das WLAN
      • Bessere Tonqualität

      Um DECT-Geräte zu verwenden, brauchst du eine DECT-Basis. Diese ist in meisten Fällen dein Router. Alle aktuellen FRITZ!Box-Kabel-Router von AVM unterstützen den Standard und da AVM sein Smart Home auf den Standard stützt, wird sich das wohl auch nicht in naher Zukunft ändern.

      AVM FRITZ!DECT III

      Inwieweit du einen Nutzen von DECT hast, hängt also davon ab, ob du dein Festnetztelefon noch viel verwendest und ob dein Smart Home Equipment von AVM mit deiner FRITZ!Box funktionieren soll oder nicht.

      Nach oben

      Ethernet-Ports

      Der klassische Netzwerkanschluss mag in Zeiten von mehr und mehr drahtlosen Geräten wie Smartphones und Laptops etwas an Bedeutung verloren haben, aber für eine stabile Datenübertragung gibt es weiterhin nichts Besseres.

      Die Anzahl der Ethernet-Ports an deinem FRITZ!Box-Kabel-Router ist dabei nur ein Punkt, den du zu berücksichtigen hast. Die Geschwindigkeit der einzelnen Ports ist ebenfalls wichtig. Standardmäßig übertragt ein Netzwerkanschluss 1Gbit/s. Das entspricht 125 MB/s und das ist für Alltagsbelange wie Streaming, Surfen und Co. vollkommen ausreichend.

      AVM FRITZ!Box 6660 Cable back

      Geräte wie die FRITZ!Box 6660 und FRITZ!Box 6690 verfügen zusätzlich über einen 2,5Gbit/s-Port. Dieser kann bis zu 312,5 MB/s übertragen. Davon profitiert nicht dein SmartTV über den du Netflix schaust. Davon profitieren beispielsweise Netzwerkspeicher. Geräte wie das QNAP TBS-464 (Test) mit 2,5GBit-Port können so schneller Daten an mehrere Personen in deinem Netzwerk verteilen. Solltest du keinen Netzwerkspeicher haben, ist das für dich aber auch nur Nice-to-Have.

      Die meisten Kabelrouter verfügen über zwei bis vier Ethernet-Ports. Die FRITZ!Box 6660 sogar über fünf (4x Gbit + 1x 2,5Gbit). Solltest du mehr brauchen, musst du dir einen Ethernet-Switch besorgen. Für die meisten Nutzer*innen ist es aber ausreichend den Fernseher, eventuell die Gaming-Konsole und vielleicht noch einen PC bzw. Laptop-Dock daran angeschlossen zu haben.

      Kabel-FRITZ!Boxen bei uns im Shop

      Nach oben

      Welche Kabel-FRITZ!Box brauche ich nun?

      Das kommt darauf an, wie viele Geräte du besitzt und wie viele davon gleichzeitig im Netzwerk agieren sollen. Um dir eine Orientierungshilfe zu geben, liste ich dir drei Wohn-Szenarien auf und du kannst selbst entscheiden, welches davon dich am besten beschreibt.

      FritzBox 6591 Cable

      Wenn deine eigene Situation irgendwo zwischen zwei Szenarien ist, empfehle ich dir, in die „höhere“ Klasse zu wechseln. Haben ist bei Netzwerk und WiFi immer besser als brauchen. Ein stockender Stream oder ein langsamer Download kosten mental mehr Jahre als eine „teurere“ FRITZ!Box in Euro.

      Single

      Ein 1-Personenhaushalt hast du in den meisten Fällen nicht zu viele Geräte, die gleichzeitig viel Bandbreite brauchen. Du wirst in den meisten Fällen nur ein oder zwei Geräte gleichzeitig nutzen. Das kann dein Smartphone und dein WiFi-Speaker sein oder dein Fernseher spielt im Hintergrund ein YouTube-Video, während du am Laptop oder Tablet durchs Internet surfst.

      Für dich reicht eine FRITZ!Box 6591 vollkommen aus. Wenn du etwas mehr Zukunftssicherheit haben möchtest, kannst du auch zur FRITZ!Box 6660 greifen. Durch das schnellere WiFi 6 bist du mit der länger auf der sicheren Seite.

      Pärchen

      Mit zwei Personen verdoppelt sich auch oft die benötigte Bandbreite. Zwei Smartphones, zwei Laptops, einer schaut Netflix, während der andere eine (oder zwei) Runde Multiplayer-Games spielt. Die größere Menge an Daten (bspw. 4K-Streams + Gaming) macht sowohl eine Priorisierung der Datenströme als auch allgemein ein stabilere Verbindung wichtiger denn je. Sonst hat keiner von beiden wirklich Freude.

      Dazu neigen auch zwei Leute eher dazu, Smart Home zu verwenden und eventuell noch ein Tablet rumliegen zu haben. Dazu kommen dann noch Urlaubs-Bilder & Videos bereits auf einem gemeinsamen Netzwerkspeicher abgelegt sind. Es werden irgendwie immer nur noch mehr Daten. Speicher ist ja „billig“.

      Solltest du dich in dieser Kategorie wiederfinden, brauchst du/ihr wenigstens eine FRITZ!Box 6660. Da die allerdings minimal mit der Reichweite des WiFi zu kämpfen hat und zwei Leute in der Regel wohntechnisch etwas mehr Platz brauchen als ein Single, empfiehlt es sich hier auch einen FRITZ!Repeater (Vergleich) anzuschaffen oder direkt zur FRITZ!Box 6690 zu greifen.

      Familie

      Unabhängig davon, ob du mit einem Kind und Partner*in einer Mietwohnung lebst oder mit mehreren Kindern in einem Haus (oder umgekehrt), du brauchst jedes bisschen Bandbreite, die du kriegen kannst. Gerade in der aktuellen Situation mit Home Office und Home Schooling kann aber gerade die schnell knapp werden.

      Das liegt (auch) daran, dass in deiner Familie sehr wahrscheinlich noch mehr Geräte als in der Pärchen-Konstellation gibt. Dazu kommen noch mehr Fotos und Videos, da es einfach noch mehr „Motive“ gibt und wahrscheinlich gibt es jetzt auch einiges mehr an Smart Home-Geräten, die dein Netzwerk belagern.

      Eve Smart Home Review Thermo lifestyle

      Daher darf ich dir an dieser Stelle auch gratulieren – du hast einen guten Grund zum neuesten Modell der Kabel-FRITZ!Boxen zu greifen. Mit der FRITZ!Box 6690 hast du nicht nur die größte Bandbreite, sondern auch die besten Möglichkeiten mit einem FRITZ!Repeater 6000 auch wirklich das Maximum an WiFi-Bandbreite in jeder Ecke deiner vier Wände zu bringen.

      Nach oben

      Schlussgedanken

      Es gibt viele Begriffe, die bei der Wahl der richtigen Kabel-FRITZ!Box fallen. Nicht alle sind aber wirklich kriegsentscheidend. DOCSIS 3.1 ist beispielsweise sehr gut, aber da es bei allen aktuellen Boxen der Standard ist, auch nicht so wichtig.

      DECT ist nur interessant, wenn du viele Festnetztelefonate führst oder dein Smart Home von AVM hast. WiFi 6 ist wichtig, wenn du schon passende Hardware daheim hast, bzw. du planst, diese bald anzuschaffen. Wenn das aktuell nicht auf deiner Liste ist, kannst du hier gutes Geld sparen.

      AVM FRITZ!Box 6660 Cable hiding

      Um das mal einzuordnen: Eine FRITZ!Box 6660 kostet aktuell 200€* und die neue FRITZ!Box 6690 kostet 320€*. Das sind 120€, die du dir sparen kannst, wenn du von den Funktionen der 6690 nicht wirklich profitiert, die die 6660 nicht auch hat. Durch die leicht veralteten Funktionen würde ich heute nicht mehr zu FRITZ!Box 6591 greifen, wenn es sich vermeiden lässt.

      Wichtig ist, dass du dir im Klarem darüber bist, welchen Bedarf du heute und welchen Bedarf du wahrscheinlich in zwei bis drei Jahren haben wirst. Du magst jetzt vielleicht noch keinen 4K-Fernseher haben und dein Kind ist noch zu jung für das erste Tablet, aber das kann in zwei Jahren schon ganz anders aussehen.

      Kabel-FRITZ!Boxen bei uns im Shop

      Nach oben

      Tester*in gesucht

      Danke an alle Teilnehmer*innen. Die beiden glücklichen Gewinner*innen wurden angeschrieben. Überprüft also eure angegebene Mail-Adresse

      Ihr seid am Ende dieses Guides angekommen und seid euch sicher, dass ihr eine FRITZ!Box 6690 braucht? Dann habe ich gute Neuigkeiten für euch. AVM hat uns eine geschickt und die sucht jetzt ein neues Zuhause. Damit ist aber noch nicht Schluss. Damit ihr auch wirklich in die letzte Ecke eurer Vier-Wände Wifi bekommt, packen wir noch einen FRITZ!Repeater 6000 dazu.

      Solltet ihr aber eigentlich einen DSL-Router suchen, hat uns AVM auch da etwas für euch mitgegeben – die nagelneue FRITZ!Box 4060, die sogar für den Betrieb am Glasfaser-Anschluss geeignet ist. Dazu packen wir auch noch einen FRITZ!-Repeater 1200 AX.

      Um euch als Tester*in zu qualifizieren, müsst ihr mir bis zum 13.03.2022 um 23:59 Uhr nur eine Frage beantworten: AVM legt jeder FRITZ!Box immer jede Menge Zubehör und Kabel bei. Warum also wurde vor Jahren die Bohr-Schablone für die Wandmontage gestrichen? Kleiner Tipp: Es war keine Maßnahme zur Kostenreduktion.

      Wir wünschen euch viel Glück bei der Verlosung!

      Ihr wurdet ausgelost? Dann schreibt uns im Anschluss binnen drei Wochen eine ehrliche Rezension mit 300 Wörtern auf der Shop-Seite des jeweiligen Routers und des Repeaters und ihr dürft die FRITZ!Box und den FRITZ!Repeater natürlich im Anschluss behalten.

      Teilnahmebedingungen

      1. Allgemeines
      Veranstalter des Gewinnspiels ist die notebooksbilliger.de AG, Wiedemannstraße 3, D-31157 Sarstedt („notebooksbilliger“).
      Mit der Teilnahme am Gewinnspiel akzeptieren die Teilnehmer diese Teilnahmebedingungen sowie die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung ihrer personenbezogenen Daten im nachstehend ersichtlichen Umfang.
      Die Aktion und das Gewinnspiel stehen in keiner Verbindung zu Facebook und wird von Facebook in keiner Weise organisiert, gesponsert oder unterstützt. Bei Teilnahme an dem Gewinnspiel stellen alle Teilnehmer Facebook von Ansprüchen oder Haftung im Zusammenhang mit dem Gewinnspiel frei.

      2. Teilnahmebedingungen des Gewinnspiels
      Das Gewinnspiel endet am 13.03.2021. Teilnahmeberechtigt sind Personen, die ihren Wohnsitz in Deutschland oder Österreich und das 18. Lebensjahr vollendet haben.
      Von der Teilnahme ausgeschlossen sind Angestellte der notebooksbilliger.de AG und verbundener Unternehmen, sowie deren Familienangehörige [Ehepartner, Eltern, Kinder, Geschwister und deren Lebensgefährten] und in deren Haushalten lebende Einzelpersonen.
      Um kostenlos teilnehmen zu können, muss der Teilnehmer einen Kommentar im notebooksbilliger-Blog hinterlassen und die Gewinnspielfrage beantworten.

      3. Durchführung und Abwicklung
      Zu gewinnen gibt jeweils ein Set bestehend aus AVM FRITZ!Box 6690 (319€) & FRITZ!Repeater 6000 (209€) oder FRITZ!Box 4060 (259€) & FRITZ!Repeater 1200 AX (89€). Die Gewinner des Wettbewerbs werden im Rahmen einer zufälligen Auslosung gewählt und persönlich benachrichtigt. Der Gewinn verfällt, wenn sich der jeweilige Gewinner nicht innerhalb von zwei Wochen nach der Benachrichtigung meldet und seine Versandadresse nennt. Der/Die Gewinner*in muss im Anschluss binnen drei Wochen eine ehrliche Rezension mit 300 Wörtern auf der Shop-Seite der jeweiligen FRITZ!Box und FRITZ!Repeater hinterlassen. Er/Sie darf die Artikel anschließend behalten. Der Gewinn ist auf je ein Set beschränkt, nicht übertragbar und kann nicht in bar ausgezahlt werden.

      4. Sonstige Bestimmungen
      Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
      Ein Verstoß gegen diese Teilnahmebedingungen berechtigt notebooksbilliger, den jeweiligen Teilnehmer von der Teilnahme auszuschließen. Handelt es sich dabei um den bereits ausgelosten Gewinner, kann der Gewinn nachträglich aberkannt werden.
      notebooksbilliger behält sich vor, jederzeit die Teilnahmebedingungen zu ändern oder jederzeit das Gewinnspiel aus wichtigem Grund ohne Vorankündigung zu beenden oder zu unterbrechen. Dies gilt insbesondere für solche Gründe, die einen planmäßigen Ablauf des Gewinnspieles stören oder verhindern würden.
      Ausschließliches anwendbares Recht ist das Recht der Bundesrepublik Deutschland.
      Sollten einzelne Teilnahmebedingungen unwirksam sein oder werden, bleibt die Gültigkeit der übrigen Teilnahmebedingungen hiervon unberührt.

      5. Datenschutz
      Diese Hinweise gelten ergänzend zu unseren Datenschutzgrundsätzen unter
      https://www.notebooksbilliger.de/infocenter/section/privacy
      Im Rahmen des Gewinnspiels erhebt und verarbeitet notebooksbilliger die E-Mail-Adressen zum Zwecke der Teilnahme an der Auslosung. Nach der Auslosung werden vom Gewinner zum Zwecke der Zustellung des Gewinns der Name und Vorname sowie seine Postanschrift erhoben. Die angegebenen Daten werden nur für die Teilnahme am Gewinnspiel und zum Versand des Gewinns erhoben, verarbeitet und genutzt. Nach endgültiger Abwicklung des Gewinnspiels werden die in seinem Rahmen angegebenen und verarbeiteten Daten gelöscht.
      Teilnehmer können der Verwendung ihrer Daten jederzeit schriftlich oder per Email widersprechen. Der Widerspruch hat zur Folge, dass der Teilnehmer nicht mehr am Gewinnspiel teilnimmt.

      Nach oben

      *Stand Februar 2022

      Veröffentlicht von

      Gamer, Filmliebhaber & Hobby-Fotograf – also alles was eine gute Geschichte erzählt. Großer Fan von durchdachten Produkten und Privatsphäre. Nach zehn Jahren im Google-System derzeit im Apple-Kosmos unterwegs und soweit zufrieden.

      Das könnte dich auch interessieren

      163 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

      1. Würde mich sehr über die 6690 freuen für meinen Vodafone Kabelanschluss 🙂

        Die Bohrschablone findet man nun in der Anleitung.

      2. Weil die Bohrschablone vom Inhaltsverzeichnis aus ausgedruckt werden kann.
        Die Bohrschablone findet man nun in der Anleitung.

      3. Die Bohrschablone ist nun Bestandteil des Handbuches und somit kann jeder die Seite, der dieses benötigt, aus dem PDF-Handbuch ausdrucken. Das spart Papier, weil die meisten diese Schablone nicht brauchen, sondern die Box einfach hinstellen.

      4. Es genügen 2 Schrauben im richtigen Bohrabstand (Bohrschablone ist enthalten!) an der Wand. Eine extra Halterung ist nicht erforderlich.

      5. Ich würde mich total freuen, weil ich mit den Router meiner Gesellschaft verzweifle.
        Eine Bohrschablone braucht man nicht, sie ist schon im Handbuch. aber ich würde den Router eh aufstellen, nicht hängen.
        Er macht schon so in Design viel her als andere,

      6. Zum einen dient die Wandhalterung als Schablone und zum anderen ist im PDF eine Bohrschablone zum ausdrucken…kenne aber niemanden, der die Box an der Wand befestigt hat.

      7. Die Wandhalterung kann auch als Bohrschablone zum Anzeichnen genutzt werden. Außerdem ist eine Schablone in der Bedienungsanleitung

      8. Zum einen ist im PDF eine Bohrschablone zum ausdrucken und zum anderen dient seit einiger Zeit die Wandhalterung als Schablone

        • das kommt davon, wenn man zu schnell auf Kommentar senden klickt :-/ Für meinen Kabelanschluss brauche ich die FRITZ!Box 6690 🙂

      9. Die Wandhalterung ist auch die Schablone für die Löcher und in der Anleitung ist eine Bohrschablone zum ausdrucken

      10. Zum Einen kann man die Wandhalterung als Schablone nutzen oder als PDF die Bohrschablone zum Ausdrucken nehmen.

      11. Die Schablone wurde nur sehr selten genutzt. Die Papiereinsparungen schonen die Umwelt. Bei Bedarf kann die Schablone immer noch aus dem Handbuch ausgedruckt werden.

      12. Die Wandhalterung dient selbst als Schablone und zum weiterhin ist im PDF eine Bohrschablone zum Ausdrucken

      13. Mit der Halterung kann man die Bohrlöcher schon anzeichnen,
        wer aber die Löcher mit 100er Nagel und Hammer markieren will,
        für den gibt es auch eine .pdf- Datei zum Ausdrucken 😉

      14. Die Bohrschablone ist Teil der Anleitung und kann ausgedruckt werden. Jedenfalls ist es bei der Box 6660 so (Seite 274-276).

      Schreibe einen Kommentar

      Pflichtfelder sind mit * markiert.