Gunnar Eyewear Gamer „PHANTOM G“

Gerade ist sie angekommen und heute startet der Selbstversuch: die Gunnar Eyewear Gamer „Phantom G“ , die ich hier in einem kurzen Beitrag ja bereits vorgestellt habe. Sie soll – so die Aussage des Herstellers – die visuelle Ausdauer stärken. Als Nicht-Brillenträger muss ich sagen: schön leicht, ich spüre die Brille nicht. Die Gläser sind leicht gelb, daran muss man sich kurz gewöhnen. Des Weiteren wirkt es auf mich, als sei der Monitor nach innen gewölbt, was sicherlich an der Wölbung der Gläser liegt.

Schick sieht sieh ja aus, angenehm zu tragen ist sie auch – doch ob meine Augen entspannter sind, werde ich euch wohl erst in einigen Wochen verraten können. Bei Fragen einfach fragen 🙂

Das könnte dich auch interessieren

8
Hinterlasse einen Kommentar

8 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
7 Kommentatoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

schick isse ja, leicht wohl auch.. klingt ja schonmal gut..
wie is so der erste eindruck mit dem „gelbstich“ durch die gläser? bzw. wie schnell gewöhnt man sich dran?

Da bin ich ja mal gespannt, was daran 80€ wert sein soll. Transparentes Aluminium? 😉

Reich mal ’n Bild von dir mit der Brille nach 😀

pic or it didn’t happen

Das mit dem Augenschonen geht auch einfacher und vor allem kostenlos: http://stereopsis.com/flux/ (richtige Koordinaten und Beleuchtungstemperatur einstellen nicht vergessen)

… 

[…] paar Wochen ist es her, da habe ich von Caschy’s Selbstversuch mit der Gunnar Eyewear Gamer “PHANTOM G” gelesen. Diese Brille soll bei längerem arbeiten oder spielen am PC helfen die Augen zu schonen. […]

…