Härtetest: Was hält das HP EliteBook Folio G1 wirklich aus?

Härtetest: Was hält das HP EliteBook Folio G1 wirklich aus?

HP unterzieht alle Business-Notebooks extremen Tests. Der Grund ist einfach: die Notebooks sollen alles aushalten, was im Alltag passieren kann. Zum Beispiel Wasser, Frost, Hitze, Staub, Stöße und Stürze. Das wollten wir genauer wissen und haben Marco von Tutopolis TV gebeten, das EliteBook Folio G1 mal so richtig zu malträtieren.

HP nutzt bei seinen Tests den Military Standard der US Army. Dabei müssen die Notebooks richtig Staub fressen, werden Frost ausgesetzt und in der Hitze gegrillt. -51° im ausgeschalteten Zustand und -29° bei Betrieb. Soll das Notebook aushalten. Genauso wie Betrieb bei 60° Celsius. Und wenn man schon einmal dabei ist, dann kann man auch mal große Temperaturschwankungen ausprobieren. Bedeutet im Klartext: von 96° runter auf -51°. Und das Ganze drei Mal hintereinander. Stöße und Stürze gehören auch mit dazu. Aber nicht irgendwelche Stürze. Man lässt die Notebooks wiederholt aus mehr als 70cm Höhe fallen. All das sollen die Notebooks wegstecken und danach noch funktionieren.

Kann man sich nur schwer vorstellen.

Genau deshalb hat Marco von Tutopolis TV für uns die ganzen Tests mal in den Alltag geholt. Wer hat nicht schon mal sein Notebook im Gefrierschrank übernachten lassen oder im Backofen vergessen? Und klar macht man mit seinem Notebook auch schon mal Weitwurf, wenn man Langeweile im Park hat.

Aber seht am besten selbst, wie Marco das Notebook systematisch misshandelt und malträtiert hat und was am Ende dabei herauskam.

➦ Das HP EliteBook Folio G1 bei notebooksbilliger.de

Detaillierte Infos zum Military Standards Test und den getesteten HP Geräten findet ihr hier.

Dieser Beitrag wurde unter Notebook, Test abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz