HAMA Wireless 8 Board: Funktastatur und Touchpad für Windows 8/8.1 ausprobiert

IMG_9995

An Zubehör für Notebooks mangelt es nicht. Überall bekommt man Taschen, Tastaturen, Mäuse. Gerade Hama kennt man in dem Bereich, die ja vom kleinsten Kabel bis hin zur Wandhalterung für Fernseher alles im Sortiment haben.

Jetzt richtet man sich speziell an Windows 8 und 8.1 Nutzer, nämlich mit der Hama Wireless 8 Board – einem Set aus Tastatur und Touchpad, das direkt auf Windows 8 zugeschnitten ist. Dabei sollen alle wichtigen Funktionen von Windows 8 sowie die Gesten vollständig unterstützt werden. Das wollten wir uns natürlich mal anschauen.

IMG_9961

Die Tastatur ist recht schlicht in schwarz gehalten, kommt aber dennoch mit einer Klavierlack-Oberfläche daher. Fingerabdrücke sammeln sich daher gut sichtbar auf der Tastatur. Dazu ist die Tastatur sehr kompakt, vergleichbar mit z.B. der Apple Wireless Tastatur. Angetrieben wird sie von zwei AAA-Batterien.

Dazu gesellt sich das große 6-Zoll-Touchpad mit Multi-Touch-Unterstützung. Auch hier gibt es um die Touch-Fläche herum Hochglanzlack der Fingerabdrücke magisch anzieht. Im Touchpad sind dazu noch zwei Klickpads für die Maustasten integriert. Das Touchpad soll auch alle Windows-8-Gesten beherrschen und damit als Mausersatz dienen. Im Touchpad stecken übrigens auch zwei AAA-Batterien.

IMG_9974

Die Verbindung der beiden Komponenten zum Notebook oder PC erfolgt per Funk, nicht per Bluetooth. Daher ist auch ein separater Dongle erforderlich. Wer das Set also beispielsweise an einem Microsoft Surface nutzen will, belegt damit seinen einzigen USB-Slot – oder muss einen Hub mitführen. Bluetooth hätte mir hier deutlich besser gefallen, aber gut.

Bei der Einrichtung gabs keine großen Probleme. Dongle in den USB-Slot, kurz warten bis die Treiber fertig eingerichtet sind, fertig. Zumindest das Touchpad ist dann sofort verbunden. Bei der Tastatur muss man noch einmal kurz auf den „Connect“ Button auf der Unterseite drücken, dann ist auch diese verbunden.

IMG_9968

Aber kommen wir zu den Gesten und Hotkeys. Die Gesten auf dem Touchpad funktionieren bis auf eine Ausnahme alle. Sprich, man kann die Charms-Bar rechts öffnen durch einen Wisch vom linken rand, mit einem Wisch von links die Apps durchschalten oder von oben bzw. unten gewischt öffnen sich die Optionen der App. Scrollen klappt per 2-Finger-Geste auch problemlos. Soweit so gut. Das einzige was nicht funktioniert: In der Modern UI mittig nach oben wischen, um alle installierten Apps zu sehen. Das betrifft hauptsächlich Windows 8.1-Nutzer und lässt sich sicherlich verschmerzen.

IMG_9967

Auf der Tastatur finden sich zudem noch ein paar Hotkeys für die Systemeinstellungen, das Sharing-Menü, Suche, Lautstärke beziehungsweise Stummschaltung, Play & Pause sowie für das „Projizieren“-Menü, um die Einstellungen für mehrere Bildschirme, Miracast oder einen Beamer zu öffnen. Auf jeden Fall praktisch und es funktioniert auch problemlos – ob man diese Menüs nun häufig braucht sei mal dahin gestellt.

Also an sich eine nette Sache, wären da nicht zwei Punkte, die den Spaß etwas trüben: Zum Einen ist die Tastatur durch die kompakte Größe nichts für Leute mit großen Fingern. Dadurch sind die Tasten etwas kleiner und auch sehr eng aneinander, was das Tippen auch nicht einfacher macht. Das Tippgefühl ist zudem eher etwas schwammig. Es federt leicht nach beim Tippen, als würde man auf Gummi schreiben. Mir persönlich gefällt das nicht, aber da hat jeder andere Präferenzen. Zum Anderen der Preis: Knapp 65 Euro kostet das Set aus Tastatur und Touchpad aktuell bei uns im Shop. Da muss man sich zweimal überlegen, ob einem das Wert ist!

Dieser Beitrag wurde unter Ausgepackt abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse einen Kommentar

3 Kommentare auf "HAMA Wireless 8 Board: Funktastatur und Touchpad für Windows 8/8.1 ausprobiert"

Benachrichtige mich zu:
avatar
avatar
Gast

Ick wes nich, jleich zwo separate Jeräte, nich wa? Wär besser wenn det Touchpad in det Tastatur integriert jewesen wäre. Ja, ick wes det würde bedeuten det det Touchpad deutlich klener sein müßte.

Tschüssi,

Euer Larry

avatar
Gast

Gibts das Touchpad alleine auch?
Ich brauche die Tastatur nicht, aber ein großes Touchpad wäre was feines 🙂

avatar
Gast

Finde Sie optisch sehr ansprechend, vorallem das Touchpad macht wirklich einiges her. Hab vorkurzem schon einen Bericht darüber auf http://tastaturtests.de gelesen gehabt. Ich hatte bisher immer nur gute Erfahrungen mit Zubehör aus dem Hause Hama gemacht. Für 65€ kann man sich wirklich nicht beklagen! Werde es mal bestellen und testen. Werde dann mein Kommentar dazu hier abgeben.

wpDiscuz