Hannspree HG324QJB: Schlanker Gaming-Monitor mit QHD-Auflösung und 144 Hz
  • Größe/Auflösung
  • max. Bildwiederholrate
  • Reaktionszeit
  • 31,5"/ 2560*1440px
  • 144 Hz
  • 2 ms

Hannspree HG324QJB: Schlanker Gaming-Monitor mit QHD-Auflösung und 144 Hz

Hannspree-Monitore hatten wir bislang noch nicht im Test. Der HG324QJB ist ein schlanker 32“ Gaming-Monitor mit 2560x1440px, 144 Hz, 2ms Reaktionszeit, FreeSync und vielen Ergonomiefunktionen. Also habe ich ihn mir einige Zeit auf den Schreibtisch gestellt, ihm auf den Zahn gefühlt und geprüft, was der 430 Euro*-Monitor wirklich leistet.

Natürlich gibt es direkt vorab noch einmal alle wichtigen technischen Daten auf einen Blick.

Technische Daten Hannspree HG324QJB
Paneltyp 31,5″ (80,01 cm) IPS-Panel im 16:9 Format (mit LED-Hintergrundbeleuchtung)
curved (1800r)
mattes Display
Auflösung 2560 x 1440 Pixel, QHD-Auflösung
Blickwinkel 178° horizontal / 178° vertikal
Aktualisierungsrate 144 Hz
Reaktionszeit 2 ms (Grey to Grey)
Kontrast 10.000.000,00 : 1 (dynamisch)
Helligkeit 250,00 cd/m²
Adaptive Synchronisation AMD FreeSync
Ergonomiefunktionen Neigung: -5 bis +15°
Höhenverstellung: 13 cm
Schwenkwinkel: 45° links/rechts
Pivotfunktion
Videoanschlüsse 2x HDMI 2.0
1x DisplayPort 1.2
1x Mini-DisplayPort
Sonstige Anschlüsse Strom
Klinke
Kensington Lock
Energieeffizienzklasse A
Gewicht 7,3 kg (mit Standfuß)
Preis* 428,45 €

Lieferumfang, Montage, erster Eindruck

Der Lieferumfang des HG324QJB ist übersichtlich. Er enthält aber alles, was ihr braucht, um ihn in Betrieb zu nehmen. Neben dem Monitor liegen ein DisplayPort-Kabel, das Stromkabel, ein Schraubenzieher samt sieben Schrauben und etwas Zettelkram in der Verpackung.

Um den Monitor aufzubauen, schraubt ihr zuerst den Fuß mit drei Schrauben am Standbein an. Das Ganze befestigt ihr wiederum mit vier Schrauben am Display. Das geht fix und ist in weniger als fünf Minuten erledigt. Beim Zusammenbau solltet ihr das Display am besten auf der Styropor-Schale im Karton liegen lassen. So vermeidet ihr Beschädigungen am Curved-Display beim Zusammenbau.

Der erste Eindruck ist gemischt. Der Monitor wirkt insgesamt groß und schlank. Durch seine rot und schwarz gehaltene Farbgebung ist er auch ziemlich elegant. Allerdings macht der Fuß einen ziemlich wackeligen Eindruck. Auch das Standbein ist für das große Display fast schon zu zierlich. Insgesamt lässt sich durch die geringe Auflagefläche erahnen, dass der Monitor ziemlich leicht ins Wackeln zu bringen ist.

Hannspree HG324QJB bei uns im Shop

Verarbeitung

An der Verarbeitung gibt es fast nichts auszusetzen. Es gibt keinerlei unregelmäßige Spaltmaße und keine hervorstehenden Kanten. Der Monitor besteht überwiegend aus Kunststoff. Lediglich das Fußteil ist aus schwarzem Metall. Der Fuß an sich ist relativ schmal. Dadurch wackelt der Monitor relativ lange nach. Es ist noch nicht im nervigen Bereich, aber es gibt andere Monitore, die ruhiger stehen. Sobald sich allerdings die übliche Menge an Papierkram auf dem Fuß angesammelt hatte, stand er ziemlich ruhig.

Kritik verdient allerdings das Standbein des Monitors. Der besteht aus Kunststoff und knarzt bei meinem Testmodell jedes Mal, wenn man den Monitor drehen oder in der Höhe verstellen will. Es wäre schön, wenn Hannspree an dieser Stelle nachbessern würde.

Ergonomie

Der Monitor bietet alle Ergonomiefunktionen, die ihr euch wünschen könnt. Er lässt sich um 45° nach links oder rechts schwenken. In der Höhe ist er um 13,5 cm verstellbar. Und wenn ihr ihn neigen wollt, dann könnt ihr das von -5 bis +15° machen.

hannspree hg324qjb

Der HG324QJB bietet auch eine Pivot-Funktion. Der Nutzen bei einem Curved-Display erschließt sich mir nicht so ganz. Inhalte in der Mitte des Displays werden korrekt dargestellt. Inhalte am oberen oder unteren Ende des Displays werden hingegen leicht verzerrt.

Anschlüsse

Bei den Anschlüssen bringt der HG324QJB alles Wichtige mit. Ihr habt 2x HDMI 2.0, einmal DisplayPort 1.2 und einen Mini-DisplayPort-Anschluss. Dessen Existenzberechtigung erschließt sich mir nicht so ganz. Aber egal, er ist da und er funktioniert.

hannspree hg324qjb

Die Anschlüsse sind alle auf der Rückseite angebracht und führen nach unten weg. Ihr könnt also auf all die schönen Ergonomiefunktionen verzichten und den HG324QJB mit einer 100x100mm VESA-Halterung flach an der Wand anbringen.

Hannspree HG324QJB bei uns im Shop

Menü

Das Menü bietet alle gängigen Einstellungsmöglichkeiten, um den Monitor an eure Bedürfnisse anzupassen. Die Steuerung erfolgt über fünf kleine Buttons auf der Unterseite des Monitors. Die ersten drei von links sind mit Shortcuts belegt, die euch direkt in die einzelnen Menüpunkte führen. Der vierte führt euch zu allen Einstellungen. Und der fünfte schließlich öffnet eine kleine Übersicht der Menüpunkte.

Für Gamer wichtig: Es gibt verschiedene Presets, aus denen ihr wählen könnt. Insgesamt stehen zwei verschiedene Presets für FPS-Titel, einer für MOBA und einer für RTS zur Verfügung. Des Weiteren könnt ihr mit „Gamer 1-3“ eigene Voreinstellungen anlegen.

Das Menü wirkt anfangs verwirrend. Wenn ihr euch damit aber näher befasst, dann entpuppt es sich als gut strukturiert. Eine Sache hat mich beim Menü positiv überrascht: Es hat eine wirklich gute deutsche Übersetzung. Bei den meisten Monitoren ist das Menü auf Deutsch ja mehr die Kategorie „heiteres Rätselraten“ denn zielführend.

Display

Das Display bietet lebendige Farben, schöne Kontraste und großzügige Blickwinkel. Alles so, wie man es von einem IPS-Panel erwartet. Einzig der Schwarzwert könnte für meinen Geschmack etwas besser sein. Der HG324QJB kommt mit 92 PPI auf eine gute Punktdichte.

Durch das matte Display müsst ihr euch keine Sorgen wegen Spiegelungen machen. Wie es sich für ein IPS-Panel gehört, sind die Blickwinkel sehr gut. Die Farben dunkeln beim seitlichen Blicken nur minimal ab. Allerdings werden die Inhalte bedingt durch die Krümmung leicht verzerrt dargestellt, wenn ihr seitlich auf das Display schaut.

Mit 2ms Reaktionszeit ist der HG324QJB auch für schnelle Shooter gut geeignet. Wer darüber hinaus noch eine AMD-Grafikkarte hat, kommt in den Genuss von FreeSync und sollte keine Probleme mit Tearing haben. Mangels eines AMD-Systems konnte ich aber leider nicht genauer ausprobieren, wie gut das beim Hannspree HG324QJB funktioniert.

Wir haben dem Gaming-Monitor natürlich auch eine Kalibrierung mit unserem Spyder5 angedeihen lassen. Im Vergleich mit anderen IPS-Panels schneidet er gut ab. 100% sRGB sind bei IPS-Panels mittlerweile fast schon Standard. Da gibt es also keine/kaum Unterschiede. Beim NTSC-Farbraum sichert er sich mit 79% Abdeckung im Vergleich den zweiten Platz, ebenso beim AdobeRGB-Farbraum. Dort muss er sich mit 83% nur dem LG 34WK95U geschlagen geben. (Der LG 34WK95U ist aber auch kein Gaming-Monitor, sondern eher für den semi-professionellen Grafiker-Bereich gedacht.)

hannspree HG324QJB farbraumabdeckung

Sound

Ton macht der HG324QJB auch. Dafür werden zwei 1,5 Watt-Speaker genutzt. Dementsprechend klingt das Ganze auch. Die Details erspare ich euch. Für gelegentlichen Video-Konsum oder Telefonie ist der Sound ausreichend. Mehr aber auch nicht. Wer seine Spiele mit gutem Sound genießen will, kommt hier um vernünftige Lautsprecher oder Kopfhörer nicht herum.

Fazit Hannspree HG324QJB

Der HG324QJB zeigt im Test keine gravierenden Schwächen. Der Monitor bietet alle Einstellungen, die man braucht, um ihn individuell abzustimmen und den eigenen Vorlieben anzupassen.

hannspree hg324qjb

Mit derzeit* knapp 430 Euro bietet er auch ein gutes Preis-Leistungsverhältnis. Ihr solltet ihn euch näher anschauen, wenn ihr auf der Suche nach einem schlanken und gekrümmten Gaming-Monitor seid.

Hannspree HG324QJB bei uns im Shop

Tester gesucht

Meine Meinung kennt ihr jetzt. Und nun seid ihr dran. Einer von euch darf den Monitor auf Herz und Nieren testen und anschließend behalten. Einzige Bedingung: Im Anschluss muss eine Produktbewertung mit mindestens 300 Wörtern für das Display bei uns im Shop abgegeben werden.

Schreibt uns einfach in den Kommentaren, was euch zum geeigneten Tester macht und mit etwas Glück dürft ihr den Hannspree HG324QJB testen.

Die Aktion ist vorbei, der Tester wurde benachrichtigt.

Teilnahmebedingungen
Veranstalter des Gewinnspiels ist die notebooksbilliger.de AG. Teilnehmen kann jeder ab 18 Jahren aus Deutschland und Österreich. Teilnahmeschluss ist der 18.12.2018, 23:59 Uhr. Von der Teilnahme ausgeschlossen sind Angestellte und Führungskräfte der notebooksbilliger.de AG, deren Tochtergesellschaften und verbundene Unternehmen, Anzeigen-, Promotion-, Marketing- oder Produktions-Agenturen, Web-Dienstleister, sowie deren Familienangehörige [Ehepartner, Eltern, Kinder, Geschwister und deren Lebensgefährten] und in deren Haushalten lebende Einzelpersonen. Für die Teilnahme an der Aktion muss der/die Teilnehmer/in einen Kommentar im Blog hinterlassen, in dem er/sie sich als Tester/in bewirbt und uns sagt, was ihn/sie zu einem geeigneten Tester macht. Zu testen gibt es einen Hannspree HG324QJB Monitor, der/die Tester/in hat nach Erhalt des Gewinns zwei Wochen Zeit, eine Produktbewertung mit mindestens 300 Wörtern Länge unter dem dazugehörigen Produkt zu hinterlassen. Jede/r Teilnehmer/in kann nur einmal teilnehmen. Eine Barauszahlung ist nicht möglich. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Gewinner werden nach Ablauf des Gewinnspiels per E-Mail benachrichtigt. Der Gewinn verfällt, wenn die ermittelten Gewinner sich nicht binnen 14 Tagen nach Benachrichtigung melden. Die notebooksbilliger.de AG behält sich vor, jederzeit die Teilnahmebedingungen zu ändern oder jederzeit das Gewinnspiel aus wichtigem Grund ohne Vorankündigung zu beenden oder zu unterbrechen. Dies gilt insbesondere für solche Gründe, die einen planmäßigen Ablauf des Gewinnspieles stören oder verhindern würden. Mit der Teilnahme an dieser Aktion werden die Teilnahmebedingungen akzeptiert. Das Gewinnspiel steht in keiner Verbindung zu Facebook und wird in keiner Weise von Facebook gesponsert, unterstützt oder organisiert.

*alle Preisangaben mit Stand: 10.12.2018

Veröffentlicht von

Hat seine ersten Gehversuche auf dem Amiga 500 und aus Guybrush Threepwood einen mächtigen Piraten gemacht. Mittlerweile ein Fan von richtig guter Smartphone-Fotografie und demensprechend viel auf Instagram unterwegs.

Das könnte dich auch interessieren

190
Hinterlasse einen Kommentar

190 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
23 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
174 Kommentatoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

… da ich demnächst eh meinen Bildschirm ersetzen wollte, käme mir so ein CURVED-Modell zum Testen gerade recht.

Da ich ein kleiner Indiegame Entwickler bin ist es wichtig für mich das alle Aspekte schnell, detaliert und sauber dargestellt werden. Sei es beim Arbeiten mit Bildbearbeitungssoftware zum erstellen von Texturen, 3D Modelle, erstellen von UI Elementen oder sogar beim optimieren der Post-Processing Parameter. Und da ich meinen alten zweiten 30″ Display durch einen noch älteren 16″ Display eintauschen musste passt mir das perfekt

Grüße

Eddy

… 

Sitz Privat aktuell vor meinem ~15″ Gaming-Laptop, da wäre ein schöner 32er Gaming-Monitor natürlich schon was feines.

Hallo NBB-Team,

in meinem Fall würde ich den neuen Hanspree-Monitor für meine Workstation verwenden. Ein großes, hochauflösendes und vor allem schnell reagierendes Display-Panel mit akkuraten Farben ist bei meiner Arbeit mit 3D CAD Programmen ungemein wichtig und verbessert mein präzises arbeiten. Zudem habe ich Elektrotechnik studiert und kenne mich somit mit dieser Technik bestens aus.

Freue mich auf Eure Antwort
Yannik

Hallo,

ich sitze täglich vor verschiedenen Monitoren, aber keiner ragt über 31,5″ hinaus. Daher würde ich gerne testen, wie sich so ein Monitor im Alltag bei den der Nutzung verschiedenster Anwendungen schlägt. IPS Panel und mattes Display klingen schonmal vielversprechend.
Sehr gerne würde ich den Monitor von Hannspree testen.

Viele Grüße

Thomas

Einen wunderschönen guten Abend, ich möchte gern den Hannspree HG324QJB für die Community testen und in meinen Anwendungsszenarien unter die Lupe nehmen. Dazu gehört neben dem zocken von diversen Spielen auch die Fotobearbeitung, Videoschnitt und normale Officeanwendungen. Ich freue mich auf den Test und wünsche dem Team von NBB und allen Lesern eine frohe Weihnachtszeit.

Spielen, arbeiten, und mit der Großen was für die Schule machen… Da käme ein gutes und großes Display gerade Recht…

Ich teste gerne neue Sachen und sehe manches aus anderen Augen

… 

Hi,
Schöne Aktion, da würde ich gerne mitmachen.
Test unterschiedlicher Anwendungen mit verschiedenen Schriftgrößen und -arten, Gaming, Nutzung mit weierem Monitor,
Test bei schlechten Lichtverhälnissen und Arbeitsabständen etc.
Tolle Aufgabe! Gerne!
VG

… 

Hallo liebes NBB-Team,

natürlich würde ich gerne den Monitor von euch erhalten und durchtesten.

Was spricht für mich?

Ich habe im Moment 2 Monitor im Einsatz. Einen 24″ und einen 27″, beide FHD Auflösung und 60Hz.
Das bietet mir die perfekte Möglichkeit die 32″ und 144Hz mit den „günstigere“ Produkten zu vergleichen.
Zusätzlich dazu kommt der Monitor bei mir nicht nur als Gaming sondern auch als Arbeits- bzw. Uni-Monitor und als Multimedia, für Filme und Serien zum Einsatz.

Und ich würde mich irrsinnig freuen, weil ich momentan überlege ein 32″ 144Hz zu besorgen. Da warte ich auf die richtige Aktion.

Wünsche euch jetzt schon frohe Weihnachten.
Hakki

… 

Ich würde meinen alten Monitor von HP ersetzten & mich einfach riesig freuen.

Schöne Vorweihnachtszeit allen.

Liebe Grüße

Xenia

Ich hab noch einen 24″ Full HD Monitor und meine AMD R9 390 sehnt sich nach was neuem!

… 

Hi,

der Monitor gefällt mir sehr, würde ihn ans Limit pushen und auch auf DIY All-In-One Tauglichkeit prüfen (Vesa mount zbox en1070).

Meine Referenzen:

– Bin 28 & Hardcore-Zocker seit 1998
– Alles gespielt von Konsolenspielen bis PC Emulatoren
– Ich lebe PC-Gaming, kenne mich super aus und weiß daher genau worauf es ankommt.
– Bildungsniveau: Uni falls es jemanden interessiert 🙂

Würde mich riesig freuen dieses Schmuckstück testen und mein nennen zu dürfen, danke für die Chance 🙂

Hallo,
ich würde diesen Monitor gerne testen, da ich mir gerade einen Computer zusammengebaut habe und ich derzeit noch einen alten Monitor besitze, der mit der Größe und der Auflösung eines heutigen Monitors einfach nicht mithalten kann. Ich würde den Monitor gerne testen, um das volle Potenzial meines Pc’s nutzen zu können und durch die Größe mehr Platz habe meine Textdokumente zu bearbeiten. Auch wenn der Monitor in diesem Blog schon ausreichend beschrieben wurde, würde ich mir gerne selbst ein Bild machen. In diesem Sinne auch viel Glück an alle anderen Teilnehmer, die den Monitor testen möchten.

Liebe Grüße

Steffen

Hi, ich stelle mir gerade einen neuen pc zusammen, und da würde der zweite Monitor super reinpassen. Anders als geplant würde ich meinen 15 Zoll Montor als Zweit Monitor – und nicht als Hauptmonitor verwenden.Wie sieht es eigentlich mit dem Stromverbrauch aus? Hab das in deinem Test nicht finden können, finde ich heutzutage aber nicht unwichtig. Passt ein gerade Monitor mit einem gekrümmten zusammen?
Wie ist das Spieleerlebnis bei einem gekrümmten Bildschirm… das würde ich gerne ausführlich testen und mit Bildern unterlegen.

… 

… 

… 

… 

Hallo Zusammen,
mit dem tollen Monitor könnte ich endlich an meinem Rechner meine Lieblingsserien Streamen und auch Youtube auf der Couch anschauen.
Aber auch beim Gaming wäre ein großer Monitor natürlich spitzenmäßig.
Unser Sohn wäre wohl auch begeistert von dem tollen teil.
Vielleicht klappt es ja mit dem Test.
Herzlichen Dank
Eure
Tina&co

Hallo,
aus großen Interesse an Technik und als Informatik Student und Gamer,der täglich mindestens 7-8 Stunden vor dem Display verbringt,würde ich gerne den „Hannspree HG324QJB“ Monitor durch meinen MSI GP62M 7RDX Leopard (GeForce GTX 1050) mit den folgenden Spielen(Fortnite,PUBG,Forza Horizon 4 Ultimate Edition,Dota,Leage of Legends,Farcry,Battlefield V) und die intensive Alltagsnutzung testen.

Hallo, wir würden hier den Monitor bei verschiedenen Sachen testen. Sei es das mein Sohn seine ganzen Games darauf betrachten kann oder meine Frau mit Blender und Photoshop arbeitet. Meine Vlogger Tochter könnte vielleicht ihren Lappi gegen den Monitor mal kurz austauschen. Und ich… ich bin der Gamer und WWW-Tourist 🙂 Büroarbeit ist auch abgedeckt. Also alle Facetten um den Monitor zu testen 🙂 MFG

… 

Das trifft sich spitze!
Ich bin gerade am Aufbauen meiner Youtube- und Twitch-Streaming-Channel / stellen hierfür mein Setup seit einer Weile zusammen. Was mir jetzt noch fehlt, wär ein geeigneter Bildschirm.
Aktuell bin ich auf 60Hz Bildwiederholungsrate beschränkt…
Würde mich freuen einen ehrlichen, ausführlichen Test zu machen, bis die Grafikkarte glüht! 😉

Hi, ich bin ein geeigneter Tester, da ich gerade einen für wqhd geeigneten Pc an einem FullHD Minitor betreibe. Ich liebäugele schon länger mit dem Erwerb eines wqhd Monitors, bin aber bis jetzt noch nicht wirklich fündig geworden. Daher würde ich gerne diesen Monitor testen und dann meine Erfahrungen die ich damit mache mit euch teilen.

Da ich Medieninformatik studiere und öfters in Photoshop, AdobeXD, Illustrator aktiv bin, wäre ein Monitor mit hoher Auflösung und akkurater Farbqualität wie bei dem Gerät sehr vorteilhaft und hätte somit auch eine Umgebung, um den Monitor gut zu testen. Dazu noch ein paar Games reingemischt um die Wiederholungsrate und generelle Smoothness zu prüfen(Auch wenn ich mir dafür wohl die Graka vom Mitbewohner ausleihen muss), die Ergonomie zunächst anschauen um ihn dann an einen externen Monitorhalterung via VESA zu montieren und fertig sollte eine ausführliche Review sein. (Als plus sogar ein glücklicher Student mit neuer Spielerei)
Grüße
Marius

Ich würde den Monitor gerne testen, weil ich selbst auf einem 60hz IPS Bildschirm zocke, der keine besonderen Gamingeigenschaften besitzt. Dieser würde dann zu meinem Zweitmonitor werden. Mich hat schon immer interessiert, ob ein gaming-ips-panel wirklich genauso tolle Farben liefern kann, wie ein Standardpanel.

Als Softwaretester stehe ich täglich in Kontakt mit salopp ausgedrückt „funktioniert das alles richtig?“ Ich habe Erfahrung mit Usability Tests, funktionalen Tests und kenne einige Methoden, um einen Test auszuführen.
Hauptanwendungsbereiche: Gaming, Bildbearbeitung, Streaming (legales;))

Hallo, Ich würde den Monitor gerne testen. Ich bin eh auf der Suche nach einem neuen da meiner schon 5 Jahre alt ist und die Ansprüche mit der Zeit auch wachsen. Ich spiele sowohl online als auch offline die unterschiedlichsten Spiele, die verschiedene Anforderungen haben. Es wäre super wenn ich ausgewählt würde

Hallo

Interesse den Monitor zu testen ist vorhanden, der benötigte Platz ebenso.
Hauptaugenmerk bei mir liegt auf Bildbearbeitung, Office & Web sowie gelegentliches zocken. Die Anforderungen sind gegeben, >100% sRGB, IPS Panel und gute Reaktionszeit, als Sahnehäubchen gibt’s ein großes Display, ideal für EBV sowie „nur“ QHD, das heißt weniger Stress für den Rechner und ideale Auflösung bezüglich der Skalierung.
Meine Eindrücke in Worte zu fassen fällt mir nicht schwer … das heißt: Ich bin bereit! 🙂

Grüße

Ich spiele Spiele, ich arbeite mit CAD Programmen, ich kann schreiben. Danke

Ich mag es einfach Monitore zu testen und schreibe regelmäßig auf meinem Blog technik-review.de über verschiedene Monitore.
Dabei nutze ich klassischerweise zur objektiven Betrachtung ein Kolorimeter von Datacolor.

Ich habe aktuell 3 Monitore mit unterschiedlichen Auflösungen für spielen, entwickeln und Bürotätigkeiten am Start, die gerne abgelöst werden wollen.

… 

Ich bewerbe mich als Tester für diesen Monitor von Hannspree aus folgenden Gründen:
1. Ich bin überaus motiviert und habe größtes Interesse an jeglicher Technik/Technologie.
2. Ich weiß mich schriftlich auszudrücken und wie eine verständliche, sachliche und umfangreiche Produktbewertung auszusehen hat.
3. Ich habe allerlei Tests, mit denen ich das Gerät durchaus mal an seine Grenzen bringen kann, will und werde.
Ich beschränke die Gründe mal auf diese drei, da diese am Aussagekräftigsten sind und ich euch auch nicht mit belanglosen traurigen Geschichten langweilen möchte.
Ich wäre definitiv der richtige Tester für diesen Monitor und das aus vollster/leidenschaftlicher Überzeugung.

Wow, könnte ich wunderbar zum Zocken aber auch zum Bearbeiten meiner großen Excel Tabellen nutzen.

Mit hohem technischen Know-how und ein riesiges Anwendungsgebiet an meinem Familien und PowerUser-PC biete ich ideale Testumgebung um den tollen Monitor in allen Lagen zu testen.

Hallo NBB-Team,
die Kritik am Curved Design sind berechtigt, allerdings habe ich das Gefühl, dass aktuell viele Hobbyisten im Gaming-Bereich die gekrümmten Displays bevorzugen. Da bei der Mehrheit noch FullHD Monitore im Einsatz sind (bei mir ebenfalls) ist das Upgrade auf WQHD besonders interessant. Wie verhällt sich das Antialiasing im Vergleich von FullHD zu WQHD, wie wirkt sich die 144Hz Technologie (nicht nur in Spielen) auf den Gesamteindruck aus und was sind die Vorteile von solch einem IPS Panel ? Diese und noch viele weitere Fragen würde ich gerne in einem Test beantworten.
Viele Grüße
Hans

Ein tolles Gerät das wir unbedingt auf unserem Youtubechannel vorstellen wollen. Zum ansteuern haben wir mit dem Omen X by HP 17 mit GTX 1080 Grafik genau das richtige Gerät.

Als Produktmanager in einem DAX-Konzern sowie als leidenschaftlicher FPS-Zocker ist für mich persönlich die Vielseitigkeit eines Monitors auschlaggebend. Da ich neben dem Zocken, gelegentlich abends noch an einer PowerPoint arbeiten muss, habe ich mich zuvor gescheut, mir einen Bildschirim zuzulegen, welches neben einer hohen Bildwiederholfrequenz, eine höhere Auflösung besitzt und auch noch Curved ist und das, obwohl ich diese als Interesannt empfinde. Hierdurch wäre es mir möglich, endlich die Alltagstauglichkeit solcher Monitore zu testen und meine Erfahrungen mit euch zu teilen.

Selber sitze ich arbeitsbedingt jeden Tag 8 Stunden vor 3 Monitoren und auch nach Feierabend und im privaten Bereich beim Zocken, Filme schauen oder einfach nur lesen geht es da zu Hause weiter. Da ich verschiedene Monitore mein Eigen nenne und auch auf Arbeit mehrere verschiedene Monitore nutze, habe ich sehr gute Vergleichsmöglichkeiten.
Also, ich bin dein Mann!

LG Robert

Wieso ist mein Kommentar weg? Ich hatte so nett geschrieben…

uiuiui…das ist ein wirklich toller Monitor.. vor allem eine auffallende Farbkombi.. warum bin ich der beste Tester…weil er mir gefällt und ich Ihn gerne testen würde.wer will das hier nicht..

Ih würde den Monitor gerne testen. Bisher sitze ich vor einem 10 jahre alten Bildschirm. Seinen Dienst hat er getan. Es muß ein neuer her.

…bestimmt auch gut für Spiele…