Hannspree zeigt Micro-PC mit 38 Gramm und Windows 8.1 auf der CeBIT PreView

Micro-PC-Aufmacher2Heute zeigte Hannspree auf der CeBIT PreView in München seinen neuen Micro-PC im TV-Stickformat, der dem von Intel auf der CES gezeigten Modell, verdammt ähnlich sieht. Die Hardware, die auf einem Atom-Prozessor mit 2 GB RAM und 32 GB Flashspeicher basiert, steckt in einem Stick, der gerade mal 38 g wiegt. Angeschlossen wird der auf Windows 8.1 basierende Micro-PC per HDMI.

Hannspree Stick 8Den Micro-PC von Hannspree konnte ich mir persönlich auf der CeBIT PreView in München einmal aus der Nähe ansehen. Angeschlossen werden kann der PC-Stick an jeden Fernseher oder Monitor mit einem HDMI-Anschluss. Der Micro-PC wird direkt in diese Buchse gesteckt und benötigt kein Verbindungskabel. Über einen microUSB-Anschluss wird es mit Strom versorgt.

Im Inneren befinden sich der QuadCore-Prozessor Z3735F von Intel (Bay Trail T), 2-GB-Arbeitsspeicher und 32-GB-Flashspeicher. WLAN und Bluetooth sind ebenfalls an Bord. Seitlich am Stick gibt es neben der micro-USB-Buchse noch eine normale USB-Buchse. Dieser Anschluss ist zum USB-2.0-Standard kompatibel. Hieran könnt Ihr bei Bedarf auch einen USB-Hub anschließen. Der Flashspeicher lässt sich über microSD-Karten um weitere 64 GB erweitern.

Als Betriebssystem ist Windows 8.1 (mit Bing) vorinstalliert. Der Micro-PC von Hannspree ist auch mit moderner Touch-Technologie kompatibel. Tastatur und Maus lassen sich per Bluetooth mit dem Stick koppeln. Alternativ natürlich auch per USB.

Daten und Fakten vom Micro-PC (SNNPDI1B):

  • Betriebssystem: Windows 8.1
  • Prozessor: Intel AtomTM Bay Trail T-CR Z3735F
  • Arbeitsspeicher: 2 GB DDR3
  • Interner Speicher: 32 GB eMMC
  • Konnektivität: WiFi 802.11 b/g/n + Bluetooth 4.0
  • Anschlüsse: Micro-USB, USB 2.0, MicroSD-Kartenleser
  • Abmessungen: 111 x 38 x 9,8 mm
  • Gewicht: 38 g
  • 2 Jahre Garantie

Micro-PC-AufmacherDass, was ich auf der CeBIT PreView vom Micro-PC von Hannspree sehen konnte, war schon sehr überzeugend. Der Stick war mit einem rund 21″ großen Monitor verbunden und alles, was ich sehen konnte, lief flüssig. Das Standpersonal meinte sogar, dass man mit dem Micro-PC auch „vernünftig“ spielen könne, da will ich aber mal bezweifeln, wenn es um neuere Titel geht.

Den Micro-PC von Hannspree soll für rund 200 Euro in den Handel kommen.

avatar

Über Siggy

Ich arbeite seit rund zwei Jahrzehnten als Journalist. Ich war unter anderem Redakteur bei PC Direkt und Tom´s Hardware. In meiner Freizeit klappere ich Flohmärkte ab und werfe in Science-Fiction-Serien einen Blick in die Zukunft.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Unterwegs abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Hannspree zeigt Micro-PC mit 38 Gramm und Windows 8.1 auf der CeBIT PreView"

Benachrichtige mich zu:
avatar
avatar
Gast

Wenn ich bedenke das ‚Windows 8.1 BING‘ angeblich kostenlos an die Hersteller geht, frage ich mich was hier 200.- kostet. HP baut mit dem Stream 7 ein TABLET (IPS Panel) für VK 99 – 119 €

wpDiscuz