Happy Birthday Computermaus… du 30 Jahre altes Krabbeltier

Im Januar 1983 kam LISA auf dem Markt, nein, sie war keine Simpson, es war ein Computer von Apple, der die erste für den Massenmarkt nutzbare Computermaus besaß. Somit ist die Maus nun 30 Jahre alt, wobei die Idee der Maus noch viel älter ist.

Erste kommerzielle Computermaus vom Apple LISA Rechner – Quelle: Wikipedia

Bereits 1963/1964 arbeitete ein Team um Douglas C. Engelbart an der Idee eines Eingabegerätes für den Computer, welches neben der Tastatur bestehen sollte. Etwas später patentierte er dann ein „X-Y-Positionszeiger für ein Bildschirmsystem“, welches dann 1968 der Öffentlichkeit gezeigt wurde. Auch die deutsche Telefunken brachte ein neues Eingabegerät auf den Markt, dieses spielte aber nicht wirklich eine große Rolle.

In den 70er Jahren dann gab es eine Weiterentwicklung durch die Firma Xerox, die dann 1981 die erste kommerzielle Maus vorstellte. Diese „Maus“ kostete 400 Dollar und der passende Anschluss war mit 300 Dollar zu erhalten und funktionierte mit dem Rechner „Xerox Star“. Die ersten „Mäuse“ waren also sehr kostenintensive Modelle und oftmals Einzelstücke, so dass sich Apple die Patente sicherte und ein Ingenieursbüro damit beauftragte, eine Maus zu bauen, die in der Produktion sehr günstig ist und somit für den Massenmarkt geeignet ist. Die erste Kugelmaus war geboren und LISA lies sich nur mit der Maus richtig gut bedienen. Wäre der Rechner damals nicht mit 10.000 Dollar nicht etwas teuer gewesen, so hätte sich die Maus auch zum Erfolg entwickeln können. Dies geschah dann halt etwas später und 1984 startete Apple mit dem Macintosh, der Kugelmaus und auf Grund des günstigeren Preises war dieser dann auch erfolgreicher.

Es folgten weitere Mäuse von anderen Herstellern, so brachte auch Microsoft 1983 eine Maus auf den Markt. Logitech folgte dann 1985 und brachte die erste populäre Drei-Tasten-Maus heraus. Es ging dann alles vergleichsweise schnell, der PS/2 Anschluss kam 1987, 1998 folgte der USB Anschluss, bereits 1984 testete Logitech eine Infrarot-Maus, die Funktechnik kam 1991 und seit 2002 ist die Maus auch Bluetooth tauglich.

Eine Sammlung verschiedener Computermäuse – Quelle: Wikipedia

Aber auch das Innenleben der Maus wandelte sich mit der Zeit, war es am Anfang noch Schleifkontakte, die die Position der Maus mitteilten, so kam kurz darauf die Kugelmaus, die mittels optomechanisch funktionierte. Kleinere Lochscheiben unterbrachen eine Lichtschranke und teilten die Position mit. Aber auch diese Technik war verbesserungswürdig und es folgten optische Mäuse ohne Mausball und später auch  Lasermäuse, die eine sehr hohe Auflösung haben. Das Scrollrad kam 1995 an die Maus, damit konnte man komfortabel durch Webseiten und Ordner blättern.

Die Techniken haben sich stark verbessert, aber im Grunde ist die Maus immer noch ein kleiner Plagegeist, den wir sehr lieb gewonnen haben und ihn zumindest bei der Arbeit an einem PC nicht vermissen wollen. Es gibt dutzende unterschiedliche Varianten, Gaming Mäuse mit einer Vielzahl an Tasten und Funktionen, Mäuse für unterwegs oder der ganz normalen Arbeit. Auch die „Ein-Tasten-Maus“ von Apple gibt es noch, sieht heute aber viel edler aus als das ursprüngliche Modell.

Eine aktuelle Gaming Maus von MadCatz Cyborg für hohe Ansprüche und Präzision

In diesem Sinne: Happy Birthday kleines Mäuschen, auf dass Du uns noch viele Jahre begleiten wirst. Und wenn Du nun Sehnsucht nach einer neuen Maus hast, dann schaut euch einfach bei uns im Shop um.

 

Das könnte dich auch interessieren

Hinterlasse einen Kommentar

3 Kommentare auf "Happy Birthday Computermaus… du 30 Jahre altes Krabbeltier"

Benachrichtige mich zu:
avatar
avatar
Gast
Fritz Brause

Da wurde mal wieder viel „Fachwissen“ präsentiert. ^^
Alleine schon der Satz:
„Auch die deutsche Telefunken brachte ein neues Eingabegerät auf den Markt, dieses spielte aber nicht wirklich eine große Rolle.“ ….
ist ein Beweis dafür das der Autor absolut kein Plan hat was er da geschrieben hat !
Mal besser informieren !

avatar
Gast
Andy

Warum, passt doch. Die „Rollkugel“ von Telefunken aus den 60er kannst du dir im Computermuseum der Uni Stuttgart anschauen.
http://computermuseum.informatik.uni-stuttgart.de/

trackback
Happy Birthday, die Kassette wird 50 Jahre alt Thema | My Blog

[…] Happy Birthday Computermaus… du 30 Jahre altes Krabbeltier […]

wpDiscuz