Heute schon geflasht?

Flash ist immer noch ein wichtiger Bestandteil unseres Netzes. Das wollen viele zwar nicht wahr haben, ist aber Stand heute eine unumstößliche Tatsache. Ganz frisch hat Adobe den Flash Player mit der Version 10.1 Beta 3 auf dem Markt gebracht, der auch Geräten mit älterem Grafikchip eine Freude bereiten könnte. So unterstützt Flash 10.1 Beta 3 unter anderem nun auch den betagten Intel GMA 500. Bisher kommen aber nur Benutzer von Windows in den Genuß der Hardwarebeschleunigung.  Auch solltet ihr im Besitz der aktuellen Treiber sein. Was genau zu beachten ist könnt ihr in den Release Notes nachlesen. In diesem Sinne: viel Spaß mit H.264 🙂

Das könnte dich auch interessieren

3
Hinterlasse einen Kommentar

3 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
2 Kommentatoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

… und mein Netbook liegt zu Hause 🙁
Das wird dann wohl die erste Tat nach „Jogginghose anziehen“ heute abend 🙂

Flash ist nur wichtig, weil es derzeit noch an gangbaren alternativen in Form von nativer Nutzung mangelt 😉 Trotzdem, gut zu wissen das die Videos auf dem PC dann vll. nicht mehr ruckeln.

[…] sich sicherlich einige Benutzer eines Macs aus dem Hause Apple freuen. Nachdem bereits Ende Februar die ersten Flash-Betas erschienen, die eure Grafikchips unter Windows und Linux nutzen, um Flash […]