Hewlett Packard stellt neue Geräte vor

Hewlett Packard hat vor ein paar Tagen in Shanghai einige neue Geräte vorgestellt, darunter auch jede Menge Notebooks, die unter anderem mit der neuen Intel Ivy Bridge ausgerüstet sind. Doch nicht nur unter der Haube hat sich etwas getan, in Sachen Optik hat man bei Hewlett Packard auch gewerkelt. Herausgekommen sind verschiedene Consumer-Notebooks, die in verschiedenen Preisklassen liegen. Die große Überraschung war auch die Vorstellung der Sleeksbooks – quasi ein Ultrabook, nur mit AMD-Ausstattung.

Das zumindest optisch schickste Gerät dürfte das Hewlett Packard Envy XT sein, ein wunderbar designtes Gerät, welches in verschiedenen Ausführungen ab 999 Dollar zu haben sein wird.  Bis zum Intel Core i7 Quad Core wird das Gerät ausgestattet. 13,3 Zoll bei einer Auflösung von 1366 x 768, dazu Beats Audio, eine SSD, beleuchtetes Keyboard und eine ausgerufene Akkulaufzeit von bis zu 8 Stunden. Hier einmal die Feature Übersicht in Kurzform, unsere Produkt Manager werden sicherlich auf den entsprechenden Seiten in unserem Shop jedes Detail aufzählen. Definitiv ein schickes Gerät, auch wenn ich mittlerweile Fan von höheren Auflösungen bin – bekanntlich bekommt man in 13,3 Zoll-Geräten auch 1440 x 900 Pixel unter.

  • System: Windows 7 Home Premium (64 Bit)
  • Display: 13.3 Zoll (1366 x 768)
  • CPU: bis Intel Core i7 (Dritte Gen., Ivy Bridge)
  • Speicher 4 GB 1600MHz DDR3
  • Speicher: 128 GB (bis 256 GB) SSD
  • Konnektivität: 802.11a/g/n, 2×2 WLAN, Bluetooth, Intel Wireless Display
  • Anschlüsse: Gigabit Ethernet, USB 3.0 (1), HDMI, Kartenleser
  • Maße: 327 x 221 x 14.5 mm
  • Gewicht: 1,395 Kilo
  • Akku: bis 8 Stunden

Kommen wir zu den Sleekbooks. Mobile Geräte in Ultrabook-Format, nur mit dem Unterschied, dass diese sowohl mit Intel- als auch mit AMD-Technik zu bekommen sind. Auch hier zeige ich euch mal verschiedene Konfigurationen und die amerikanischen Preise – ein Gerät mit Intel-Technologie ab 699 Dollar ist schon eine Ansage!

Sleekbook 14 Zoll – ab 699 Dollar:

  • System: Windows 7 Home Premium (64 Bit)
  • Display: 14 Zoll (1366 x 768)
  • CPU: bis Intel Core i7 (Sandy Bridge & Ivy Bridge)
  • Speicher 4 GB 1600MHz DDR3
  • Speicher: 500 GB S-ATA
  • Konnektivität: 802.11a/g/n
  • Anschlüsse: Gigabit Ethernet, USB 3.0 (1), HDMI, Kartenleser
  • Maße: 19,8 mm dick
  • Gewicht: um 2 Kilo
  • Akku: bis 8 Stunden

Envy Ultrabook 14 Zoll – ab 749 Dollar:

  • System: Windows 7 Home Premium (64 Bit)
  • Display: 14 Zoll (1366 x 768)
  • CPU: bis Intel Core i7 (Sandy Bridge & Ivy Bridge)
  • Speicher 4 GB 1600MHz DDR3
  • Speicher: 32 GB Cache + 500 GB mSATA Hybrid
  • Konnektivität: 802.11a/g/n
  • Anschlüsse: Gigabit Ethernet, USB 3.0 (2), USB 2.0 (1), HDMI, Kartenleser
  • Maße: 19,8 mm dick
  • Gewicht: um 2 Kilo
  • Akku: bis 8 Stunden

Sleekbook 15,6 Zoll Zoll – ab 599 Dollar:

  • System: Windows 7 Home Premium (64 Bit)
  • Display: 15,6 Zoll (1366 x 768)
  • CPU: irgendwas mit AMD
  • Speicher 4 GB 1600MHz DDR3
  • Speicher: 320 GB S-ATA
  • Konnektivität: 802.11a/g/n
  • Anschlüsse: Gigabit Ethernet, USB 3.0 (1), HDMI, Kartenleser
  • Maße: 19,8 mm dick
  • Gewicht: um 2 Kilo
  • Akku: bis 9 Stunden

Envy Ultrabook 15,6 Zoll – ab 799 Dollar:

  • System: Windows 7 Home Premium (64 Bit)
  • Display: 15,6 Zoll (1366 x 768)
  • CPU:  irgendwas mit AMD
  • Speicher 4 GB 1600MHz DDR3
  • Speicher: 32 GB Cache + 500 GB mSATA Hybrid
  • Konnektivität: 802.11a/g/n
  • Anschlüsse: Gigabit Ethernet, USB 3.0 (2), USB 2.0 (1), HDMI, Kartenleser
  • Maße: 19,8 mm dick
  • Gewicht: um 2 Kilo
  • Akku: bis 9 Stunden

Ich persönlich finde das Lineup an Geräten gut, endlich mal ein Hersteller, der die Mobilität durch eine größere Range von Geräten zieht.

Das könnte dich auch interessieren

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare auf "Hewlett Packard stellt neue Geräte vor"

Benachrichtige mich zu:
avatar
avatar
Gast
jonnyair

also gut finde ich, dass die jetzt konsequent a/g/n wlan verbauen. Kann man nicht anders sagen – mich nervt es ziemlich, dass die meisten notebooks nur im 2,4ghz bereich funken.
was mich aber immer wieder ratlos werden lässt ist die auflösung.
wer will denn bitte 1366×768 auf 15,6 Zoll?!
Ich hatte die Auflösung auf meinem alten Subnotebook (13,3 Zoll) und habe mittlerweile ein Neues mit 1440×900 auf 13,3 Zoll.
Alles unter 120 ppi ist echt witzlos…

avatar
Gast
Chris-Berlin

Kann es sein das sich da nen Fehler eingeschlichen hat beim Sleekbook 14 Zoll denn wenn das nen Sleekbook mit AMD CPU sein soll warum hat das dann in den oben genannten Specs nen „CPU: bis Intel Core i7 (Sandy Bridge & Ivy Bridge)“ ?? oder hab ich was Falsch verstanden? Gerade das Sleekbook würde mich interessieren auf welchen CPUs basiert es?