„Hey Spotify“: Neuer Assistent zur Steuerung der Musik wird verteilt

„Hey Spotify“: Neuer Assistent zur Steuerung der Musik wird verteilt

Der Spotify-Assistent ist zwar nicht so komfortabel wie andere Sprachassistenten, aber der Streaming-Gigant ist auf dem richtigen Weg.

Wenn ihr eure Lieblings-Playlist via Sprachbefehl abspielen möchtet, gibt es keinen Mangel an Sprachassistenten. Sowohl Alexa, Siri, Google Assistent, Cortana und sogar Bixby bietet diese Funktion. Da darf Spotify natürlich mit einem eigenen digitalen DJ nicht fehlen.

Die Entwickler haben sich dabei für den Weckruf „Hey Spotify“ entschieden. Mit dem kann in der US-Version sowohl auf Android als auch auf iOS bereits die Musik im beliebten Musik-Streaming-Dienst gesteuert werden.

Es fehlt aber noch etwas am Komfort. So muss die App geöffnet sein, damit es funktioniert. Da sind andere digitale Assistenten bereits weiter. Wenn die App offen ist, kann dann via „Hey Spotify“ ein bestimmtes Lied, eine Playlist oder ein Radiosender gestartet werden. Songs können dazu übersprungen und pausiert werden. Der Befehl „Spiel etwas, das mir gefällt“ öffnet die „Daily-Mix-Playlist“.

Bisher ist „Hey Spotify“ nicht in Deutschland verfügbar

Die App Forscherin Jane Manchun Wong hatte das Feature im März 2020 zum ersten Mal entdeckt. Spotify arbeitet also seit mindestens einem Jahr daran. Wenn der Assistent verfügbar ist, werden Nutzer wohl beim Öffnen der App darauf aufmerksam gemacht und um Erlaubnis gebeten, das Mikrofon des Smartphones verwenden zu können.

Wahrscheinlich will Spotify mit dieser Funktion die Nutzung im Auto verbessern. Die eigene Hardware dafür taucht seit Anfang 2019 immer mal wieder in der Gerüchteküche auf. Die Auto-Hardware wäre dann natürlich immer an und da würde der Assistent dann seine volle Wirkung entfalten. Damit die Nutzung sowohl im Auto als auch in der App einheitlich ist, rollt Spotify wohl gerade das Feature in seiner App aus. Mal sehen, wann wir es in Deutschland testen können.

Es würde mich auch nicht überraschen, wenn wir bald eigene Spotify-Assistent-Over-Ear und In-Ear Kopfhörer sehen würden. Immerhin hält der Musik-Streaming-Gigant 35% Marktanteil und mit so einer Position kann man schon Mal zu Bose oder Sony gehen und mal freundlich anfragen.

Würdet ihr den Spotify-Sprach-Assistenten nutzen oder reichen euch die bereits vorhandenen mehr als aus?

Quelle & Bilder: The Verge via Caschys Blog , Statista

Veröffentlicht von

Gamer, Filmliebhaber & Hobby-Fotograf – also alles was eine gute Geschichte erzählt. Großer Fan von durchdachten Produkten und Privatsphäre. Nach zehn Jahren im Google-System derzeit im Apple-Kosmos unterwegs und soweit zufrieden.

Das könnte dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.