Honor könnte auf der schwarzen Liste der USA landen

      Honor könnte auf der schwarzen Liste der USA landen

      Nachdem die USA schon seit einigen Jahren Huawei auf ihrer schwarzen Liste haben, könnte es nun auch das ehemalige Tochterunternehmen Honor treffen.

      Erst vor kurzem hat sich Honor von seinem Mutterkonzern Huawei gelöst und komplett unabhängig gemacht. Damit sollte Honor ohne die Restriktionen der US-Handelssanktionen weiter im internationalen Markt funktionieren können. Bisher sah es auch gut für Honor aus, doch jetzt stören sich die USA an diesem Trick.

      14 Republikaner in der US-Regierung haben sich an das Handelsministerium gewandt und fordern, dass auch Honor von diesen Sanktionen betroffen sein soll. Schließlich handelt es sich quasi um Huawei, nur unter einem anderen Namen.

      Wie Reuters berichtet, stört sich diese Gruppe an der Abspaltung und dem rechtlichen Schachzug Huaweis. Die USA werfen Huawei – und indirekt auch Honor – vor, in einer starken Beziehung zur Kommunistischen Partei Chinas zu stehen.

      Honor 9X

      Das US-Handelsministeriums meldete daraufhin, dass sie ständig neue Informationen sammeln, um diese „schwarze Liste“ auf dem aktuellen Stand zu halten. Mehr Details gibt es dazu aber nicht.

      Ob der Aufruf der Republikaner nun dazu führt, dass auch Honor von den Sanktionen betroffen ist, bleibt abzuwarten. Es liegt aber im Bereich des Möglichen.

      Was denkt ihr darüber? Schreibt uns eure Meinung dazu gerne in die Kommentare!

      Android Smartphones bei uns im Shop

      via: stadt-bremerhaven
      Quelle: Reuters

      Veröffentlicht von

      (Junior) Online-Editor, NBB.de. Kommentare über Technik. Rechtschreibfehler und verwirrende Grammatik sind bewusste Witze - ganz offensichtlich.

      Das könnte dich auch interessieren

      Schreibe einen Kommentar

      Pflichtfelder sind mit * markiert.