Honor View 20: Neue Infos zu den technischen Daten

      Honor View 20: Neue Infos zu den technischen Daten

      Am 22. Januar 2019 stellt Honor das View20 vor. So lange müssen wir aber nicht auf die Details des neuen Smartphones warten, denn es wird in China bereits vorher als V20 auf dem Markt sein.

      Fangen wir mit dem Display an. Das soll 6,4“ groß sein und mit Full HD+ auflösen. Wie ihr auf dem Titelbild gut erkennen könnt, wird es nicht mit einer Notch ausgestattet sein, sondern die Kamera im Display haben. Das haben wir ja in der letzten Zeit schon öfter in Leaks gesehen, scheint also für 2019 einer der Trends zu werden. Wer der Display-Produzent ist, ist noch unklar. Es ist kein OLED-, sondern ein LC-Display.

      honor view 20

      Als Prozessor kommt der Kirin 980 zum Einsatz, der bisher nur in den aktuellen Mate-Modellen von Huawei verbaut ist. Beim RAM habt ihr die Wahl zwischen 6 oder 8 GB. Über den internen Speicher gibt es noch keine Angaben.

      Die Akkugröße ist natürlich auch wichtig. Schließlich hat niemand Lust, sein Smartphone nur in der Nähe einer Steckdose benutzen können. Beim View20 setzt Honor auf einen 4000mAh-Akku. Das sollte für eine ordentliche Laufzeit sorgen. Zum Laden gibt es ein 22,5 Watt-Netzteil – damit solltet ihr nicht allzu lange an einer Steckdose hängen.

      Die Kamera hatten wir ja schon in einem früheren Artikel angesprochen. Die Hauptkamera wird mit 48MP auflösen. Das ist bekannt. Neu ist die Info zur Frontkamera, die mit stattlichen 25MP auflösen soll. Welche Qualität die Fotos des View20 haben werden, werden wir dann in einem ausführlichen Test klären. Aber ganz offenbar scheint das neue Honor-Flaggschiff ordentliche Fotos abzuliefern.

      honor view20

      Wir sind gespannt, wie sich das View20 schlagen wird. Den Vorgänger View10 hatten wir ja Anfang 2018 getestet und waren dort sehr zufrieden mit dem Modell.

      Honor Smartphones bei uns im Shop

      via Mobiflip, Roland Quandt/Twitter, TheNextWeb

      Veröffentlicht von

      Hat seine ersten Gehversuche auf dem Amiga 500 und aus Guybrush Threepwood einen mächtigen Piraten gemacht. Mittlerweile ein Fan von richtig guter Smartphone-Fotografie und demensprechend viel auf Instagram unterwegs.

      Das könnte dich auch interessieren

      Schreibe einen Kommentar

      Pflichtfelder sind mit * markiert.