HP 15s-fq1001ng im Test: Solides Notebook für Office und Multimedia
  • Display
  • CPU
  • RAM / Speicher
  • 15,6'' / Full HD
  • Intel Core i5-1035G1
  • 16 GB / 512 GB

HP 15s-fq1001ng im Test: Solides Notebook für Office und Multimedia

Das HP 15s-fq1001ng will euer Alltagsbegleiter werden. Intel Core i5 der 10. Generation, 16 GB RAM, große NVMe-SSD. Das klingt auf dem Papier nach einem soliden Arbeitsgerät. Im Alltag geht der Plan auch größtenteils auf, allerdings zeigen sich auch ein paar Schwächen.

Das gefällt uns

  • schlichtes Design
  • große NVMe-SSD
  • gute Tastatur
  • viele Anschlüsse
  • ausgewogene Lautsprecher

Das gefällt uns nicht

  • Farbtreue des Displays
  • Aufrüstfreundlichkeit

Bevor es mit dem Test losgeht, hier noch schnell die technischen Daten auf einen Blick.

Nach oben

Technische Details

Produkteigenschaften des HP 15s-fq1001ng

Display 39 cm (15,6″) entspiegeltes IPS-Display mit LED-Backlight im 16:9-Format
Auflösung 1920 x 1080 Pixel (Full HD)
Prozessor Intel® Core™ i5 (10. Generation) 1035G1 Prozessor 4x 1,0 GHz
TurboBoost bis zu 3.60 GHz
Cache 6 MB
Grafik Intel UHD Graphics G1
Arbeitsspeicher 16 GB DDR4 2666 MHz
2 von 2 Slots belegt
Festplatte 512 GB M.2 PCIe NVMe SSD
Netzwerk Bluetooth 5.0
Wireless LAN 802.11 a/b/g/n/ac
Anschlüsse 2x USB 3.1 Typ-A Gen1
1x USB 3.1 Typ-C Gen1
1x HDMI
Card Reader
3,5mm Audio Combo
Akku Li-Ion-Akku, 3 Zellen, 41 Wh
Smart-Netzteil mit 45 W
Unterstützt die Akku-Schnellladetechnologie: ca. 50 % in 45 Minuten
Eingabegeräte hintergrundbeleuchtete Tastatur
Touchpad
Sound zwei Speaker
Kamera TrueVision HD Webcam
Sicherheit Fingerprintreader
Betriebssystem Windows 10 Home 64 Bit
Abmessungen (B x T x H): 35,85 x 24,2 x 1,79 cm
Gewicht 1,69 kg
Preis 699 Euro*
Nach oben

HP 15s-fq1001ng bei uns im Shop

Design und Verarbeitung

Das Design des HP 15s-fq1001ng ist schlicht. Das Notebook ist ganz in Silber gehalten. Ihr habt hier – wie es sich für ein 15“-Gerät – gehört, eine vollständige Tastatur mit Nummernblock. Davor befindet sich das angenehm große Touchpad. Das reagiert präzise und schnell. Unter dem Nummernblock gibt es noch den Fingerprintreader. Wer mag, kann den nutzen, um den Laptop zu entsperren.

Die Tastatur bietet einen sehr geringen Druckpunkt. Das fand ich gewöhnungsbedürftig, kam aber nach kurzer Zeit gut damit zurecht. Auch längere Texte sind mit der Tastatur kein Problem.

Vor dem Display befinden sich unter einem feinen Gitter die beiden nach vorne gerichteten Lautsprecher.

Die Displayrahmen sind an den Seiten schmal und oben und unten etwas breiter. Auf der Oberseite ist die Webcam untergebracht. Angenehm finde ich, dass es hier keine spiegelnde, sondern eine matte Oberfläche mit einer feinen Gitterstruktur gibt. Auf Zierkram verzichtet HP weitestgehend. Lediglich am unteren Displayrand gibt es mittig ein kleines HP-Logo.

Der Displaydeckel ist aus Aluminium. Ansonsten würde ich eher auf Kunststoff tippen. Die Verarbeitung ist okay und entspricht insgesamt dem, was man in dieser Preisklasse erwarten kann. Hier und da bekommt man bei anderen Herstellern jedoch schon etwa mehr Metall beim Gehäuse geboten.

Nach oben

Anschlüsse

An Anschlüssen ist alles vorhanden, was ihr braucht. Auf der linken Seite findet ihr zwei USB-3.1-Type-A-Gen1-Ports. Auf der rechten Seite befinden sich der HDMI-Port und der USB-C-Anschluss. Diese Anschlüsse sind alle recht weit hinten angebracht, so dass eventuelle Kabel nicht im Weg herumliegen.

Auf der rechten Seite befinden sich etwas weiter vorne der Card Reader und der 3,5mm-Anschluss. Besonders den Card Reader finde ich gut. Wer viele Fotos macht, wird ihn sehr zu schätzen wissen.
Nach oben

HP 15s-fq1001ng bei uns im Shop

Display

Das Full HD-Display des HP 15s-fq1001ng ist für den Alltag vollkommen ausreichend. Es ist mit durchschnittlich 223 cd/m² hell genug und ist zusätzlich entspiegelt. Es gibt also nur wenige Probleme mit nervigen Reflexionen. Die Ausleuchtung ist zudem ziemlich gleichmäßig. Das ist sehr angenehm.

hp 15s-fq1001ng ausleuchtung display

Die Farbraumabdeckung qualifiziert das HP 15s-fq1001ng in erster Linie für Office-Tätigkeiten. Mit gerade einmal 66% Abdeckung des sRGB-Farbraums solltet ihr alles, was mit farbkritischer Arbeit zu tun hat, besser an einem anderen Display erledigen.hp 15s-fq1001ng ausleuchtung display

Generell werden Farben satt und natürlich dargestellt. Damit sind auch gelegentliche Netflix-Sessions kein Problem.
Nach oben

Software

Der HP 15s-fq1001ng kommt mit Windows 10 Home. Erfreulicherweise halten sich die vorinstallierten Zusatzprogramme aka Testversionen in Grenzen. Lediglich McAfee und Dropbox wollen euch per Pop-Up dazu überreden, kostenpflichtige Versionen zu erwerben. Wer die nicht haben will, kann die Programme aber komplett entfernen.

hp 15s-fq1001ng test

HP hat natürlich auch wieder ein paar Zusatzprogramme am Start. Im Einzelnen sind dies: HP 3D DriveGuard, HP Audio Switch, HP CoolSense, HP JumpStart, HP Support Assistent. Den offensichtlichsten Nutzen bietet der HP Support Assistant. Über den könnt ihr Updates verwalten und im Bedarfsfall Kontakt mit dem HP-Support aufnehmen.

Auf der SSD stehen euch im Auslieferungszustand noch 415 GB zur Verfügung.
Nach oben

Leistung

Für den Alltag stehen euch im HP 15s-fq1001ng genug Leistung zur Verfügung. Alle Office-Tasks lassen sich problemlos erledigen und auch größere Daten sind dank der NVMe-SSD zügig geladen. Die ist zwar nicht das schnellste Modell auf dem Markt, allerdings dürften die Unterschiede sich im Alltag kaum bemerkbar machen. Erst wenn ihr bspw. große 4K-Dateien öffnen und bearbeiten wollt, sind die Leistungsunterschiede spürbar. Aber für diese Art von Arbeit ist das HP 15s-fq1001ng ohnehin nicht gedacht.

Im Notebook werkelt übrigens ein Intel Core i5-1035G1 der 10. Generation. Anhand des kryptischen Namens lässt sich schon erahnen, dass es sich um die neue Ice-Lake-Architektur handelt, die im 10-Nm-Verfahren gefertigt wird. Die bringt ein paar Vorteile im Vergleich zur vorherigen Generation mit. So kann Intel den Basis- und Turbotakt auf 1 GHz bzw. 3,6 GHz reduzieren, ohne bei der Leistung spürbare Einschnitte im Vergleich zum Vorgänger, dem Core i5-8365U, machen zu müssen. Die integrierte G1-Grafikeinheit ist im Vergleich zur UHD 620 ca. 40-60% schneller. Sie eignet sich damit bspw. sogar, um Overwatch in FHD bei mittleren Details bei ca. 30-40 FPS zu zocken.

Die insgesamt bessere Energieeffizienz wirkt sich sowohl positiv auf die Akkulaufzeit als auch die Hitzeentwicklung aus. Außerdem werden WiFi 6, Thunderbolt3 und auch eine AI-Beschleunigung teilweise in den Chip integriert. Das spart Platz, da nicht so viele zusätzliche Controller im Notebook untergebracht werden müssen. DDR4-Speicher wird bis zu 3.200 MHz unterstützt.

Angesichts der Farbraumabdeckung sind Photoshop und Lightroom nicht die naheliegendsten Programme für das HP 15s-fq1001ng. Ich habe sie dennoch genutzt, weil sie die Ressourcen des Systems stark belegen und belasten. Photoshop war in knapp unter zehn Sekunden gestartet und auch Lightroom wies ähnliche Werte auf. Die Arbeit in beiden ging flüssig vonstatten und auch das Rendern eines kurzen Videos aus Photoshop heraus lief flüssig.
Nach oben

HP 15s-fq1001ng bei uns im Shop

Akku

Mit dem HP 15s-fq1001ng kommt ihr ohne Steckdose nicht über den Arbeitstag. Für den Test habe ich das Display auf 200 cd/m² (96% Helligkeit) eingestellt und dann meine Alltagsaufgaben erledigt. Diverse Browsertabs, Office, Mail, Photoshop, Lightroom – das ist so mein täglicher Mix. Dabei kam ich auf einen Wert von knapp vier Stunden, bevor das HP 15s-fq1001ng um Strom bettelte.

hp 15s-fq1001ng test

Der Wert geht in Ordnung für ein Notebook dieser Kategorie. Wenn ihr auf Stromfresser wie Photoshop oder Lightroom verzichtet und die Helligkeit etwas herunterdreht, kommt ihr natürlich länger ohne Strom aus.
Nach oben

Emissionen

Wenn ihr mit dem HP 15s-fq1001ng arbeitet, werdet ihr ein nahezu permanentes Lüfterrauschen hören. In den meisten Fällen ist es aber so, dass normale Bürogeräusche es übertönen. Wenn die Lüfter allerdings unter Volllast laufen, dann werdet ihr sie auch wahrnehmen.

hp 15s-fq1001ng test

Nerviges Pfeifen, wie wir es bei diversen anderen Notebooks schon feststellen mussten, gibt es hier allerdings nicht.

Im Alltag bleibt das HP 15s-fq1001ng kühl. Wenn ihr es voll belastet, dann wird es natürlich wärmer. Handballenauflage und Tastatur bleiben dabei allerdings angenehm kühl. Als ich das System voll belastet habe, gingen die Temperaturen auf maximal 81° hoch und liegen damit im grünen Bereich.
Nach oben

Aufrüsten

Aufrüsten ist nicht so ohne weiteres möglich. Auf der Unterseite sind zwei Schrauben frei zugänglich. Die restlichen befinden sich unter den verklebten Gummileisten, die einen sicheren Stand gewährleisten sollen. Die Chancen, dass ihr diese Leisten beim Abnehmen zerstört, stehen gut.

hp 15s-fq1001ng test

Von daher habe ich darauf verzichtet, das HP 15s-fq1001ng zu öffnen. Angesichts der verbauten Hardware ist die Notwendigkeit aufzurüsten, allerdings auch überschaubar.
Nach oben

Sound

Hier hat mich das HP 15s-fq1001ng überrascht. Für ein Notebook bietet es nicht nur eine große Lautstärke, sondern auch einen brauchbaren Sound. Bei halber Lautstärke sind überraschend viele Tiefen vorhanden, obwohl es eigentlich über keinen Resonanzraum verfügt. Die Höhen sind dafür etwas gekappt. Aber das ist mir lieber als anders herum.

Dreht ihr die Lautstärke voll auf, dann werden die Höhen in den Spitzen zwar leicht schrill, aber der Klang ist immer halbwegs ausgewogen.
Nach oben

Lieferumfang

Zum Schluss noch ein kurzes Wort zum Lieferumfang. Der ist übersichtlich. Neben dem Notebook gibt es nämlich nur noch das Ladekabel und etwas Papierkram im Karton.
Nach oben

Fazit HP 15s-fq1001ng

699 Euro verlangt HP derzeit* für das HP 15s-fq1001ng. Dafür bekommt ihr einen aktuellen Intel Core i5, viel RAM und eine große NVMe-SSD. Abstriche müsst ihr bei der Farbraumabdeckung machen. Bildbearbeitung ist zwar von der Leistung her ohne weiteres möglich, allerdings solltet ihr die auf einem Display mit besseren Werten machen.

hp 15s-fq1001ng test

Insgesamt ist der HP 15s-fq1001ng ein rundes Gesamtpaket. Preis und gebotene Leistung stimmen. Wenn ihr mit den Schwächen beim Display leben könnt und ein gutes Office-Notebook sucht, dann solltet ihr mal einen Blick darauf werfen.

Test: Office-Notebook

HP 15s-fq1001ng

10/2019 Gut
  • CPU
  • Grafik
  • Display
  • SSD
  • RAM
  • Akku
83%
HP 15s-fq1001ng bei uns im Shop

*Stand: 10/2019

Veröffentlicht von

Hat seine ersten Gehversuche auf dem Amiga 500 und aus Guybrush Threepwood einen mächtigen Piraten gemacht. Mittlerweile ein Fan von richtig guter Smartphone-Fotografie und demensprechend viel auf Instagram unterwegs.

Das könnte dich auch interessieren

Hinterlasse einen Kommentar

  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei