HP 17-ca1176ng im Test: Großes und leises Multimedia-Notebook mit AMD Ryzen 7-CPU
  • Display
  • Prozessor
  • RAM/SSD
  • 17,3'' Full HD
  • Ryzen 7 3700U
  • 16 GB/512 GB

HP 17-ca1176ng im Test: Großes und leises Multimedia-Notebook mit AMD Ryzen 7-CPU

Aus der HP 17-Serie hatten wir schon ein paar Modelle auf dem Schreibtisch. Die hatten immer einen ordentlichen Eindruck hinterlassen. Diese 17er-Serie bietet relativ günstige Notebooks, die ein weites Spektrum an Aufgaben bewältigen soll. Ob das HP 17-ca1176ng das auch schafft, klären wir im Test.

Das gefällt uns

  • helles Display mit guter Farbabdeckung
  • sehr leises Notebook
  • genug Leistung auch für komplexere Tasks

Das gefällt uns nicht

  • langsame SSD

Die bisherigen Test-Modelle hatten allesamt eine Intel-CPU. Das HP 17-ca1176ng ist das erste Gerät mit Ryzen-CPU. Von daher war ich ziemlich gespannt, wie es im Vergleich zu den anderen Geräten schlägt. Bevor ich euch die Stärken und Schwächen im Details erläutere, gibt es aber noch die technischen Daten im Überblick.

Technische Daten HP 17-ca1176ng

Technische Details

Produkteigenschaften des HP 17-ca1176ng

Display 43,9cm (17.3 Zoll), entspiegeltes IPS-Display
Auflösung 1920×1080 Pixel (Full HD)
Prozessor AMD Ryzen 7 3700U Prozessor 4x 2.10 GHz
TurboBoost bis zu 4 GHz
Cache 6 MB
Grafik Radeon Vega 10 Mobile
Arbeitsspeicher 16 GB DDR4 2666 MHz
Festplatte 512 GB NVMe-SSD
Netzwerk Bluetooth 4.2
Wireless LAN 802.11 a/b/g/n/ac
GB-Ethernet
Anschlüsse 1 x HDMI 1.4b
1 x USB 2.0
2 x USB 3.2 (Gen 1) – Typ A
1x 4in1 Cardreader
1 x RJ45
1 x 3,5mm Combo-Headset-Port
Akku Li-Ion-Akku (3 Zellen, 41 Wh)
Eingabegeräte vollwertige Insel-Tastatur mit Nummernblock
Precision Touchpad mit Multi-gesture- & Scroll-Funktion, zwei separaten Tasten
Sound Stereo-Lautsprecher
Kamera HD Webcam
Sicherheit Vorrichtung für Kensington-Schloss
Betriebssystem Windows 10 Home
Abmessungen 41,48 x 27,22 x 2,45 cm
Gewicht 2,51 kg
Preis 699€*
HP 17-ca1176ng bei uns im Shop

multimedia-notebook hp 117-ca1176ng  mit ryzen cpu im test

Standard-Lieferumfang

Der Lieferumfang ist HP-typisch. Neben dem Notebook findet ihr im Karton das Netzteil, eine bebilderte Schnellstartanleitung und einen Zettel mit technischer Literatur. Wie immer ist alles einzeln in Plastik verpackt.
Nach oben

Design

Das Design ist schlicht. Beim Material setzt HP hier vollständig auf Kunststoff. Die Außenseite ist dabei Silber gehalten, die Innenseite ist mattschwarz.

Die Displayrahmen sind für moderne Verhältnisse ziemlich breit. Im unteren Rahmen befindet sich ein kleines HP-Logo. Aber mehr Zierrat gibt es nicht zu sehen. Das gefällt mir ziemlich gut. In den oberen Displayrahmen ist die Webcam integriert. Die Displayrahmen sind mit einer leichten Schraffur versehen.

multimedia-notebook hp 117-ca1176ng  mit ryzen cpu im test

Die Tastatur sitzt in einer leichten Vertiefung und bietet euch wie es sich bei einem Notebook dieser Größe gehört, einen Nummernblock. Die Tasten bieten beim Schreiben nur sehr wenig Widerstand. Dadurch ist sie zwar leise, allerdings ist das Tippgefühl für meinen persönlichen Geschmack etwas zu schwammig. Mit etwas Eingewöhnung lässt sich aber auf ihr gut tippen.

multimedia-notebook hp 117-ca1176ng  mit ryzen cpu im test

Die Verarbeitung ist so, wie man sie in dieser Preisklasse erwarten kann. Es gibt ein paar kleinere unregelmäßige Spaltmaße, aber die fallen nur bei genauerem Hinsehen auf. Scharfe Kanten gibt es nicht.

multimedia-notebook hp 117-ca1176ng  mit ryzen cpu im test
Nach oben

Genügend Anschlüsse für den Alltag

Anschlüsse gibt es hier reichlich und sie sollten auch für die allermeisten Anwendungsfälle ausreichen.

multimedia-notebook hp 117-ca1176ng  mit ryzen cpu im test

Rechts befinden sich der 4in1-Kartenleser und der USB 2.0-Port. Was der heutzutage noch soll, erschließt sich mir nicht wirklich. Mehr als eine Maus kann man da nicht anschließen. Dahinter befindet sich das DVD-Laufwerk.

multimedia-notebook hp 117-ca1176ng  mit ryzen cpu im test

Auf der linken Seite befinden sich die beiden USB 3.1-Anschlüsse, der HDMI-Ausgang, der Netzwerkanschluss, der 3,5mm-Anschluss und der Stromanschluss.
Nach oben

HP 17-ca1176ng bei uns im Shop

Mattes Display mit guten Farbwerten

Im HP 17-ca1176ng ist ein mattes IPS-Panel verbaut, das mit Full HD auflöst. Ihr habt ihr also große Blickwinkel und auch bei seitlichem Blicken gibt es keine nennenswerte Abdunkelung. Reflexionen gibt es ebenso nicht. Das macht das Arbeiten sehr angenehm.

Farben werden satt und natürlich dargestellt. Einzig der Schwarzwert ist für meinen Geschmack etwas zu hell. Aber das fällt nur in den wenigsten Fällen auf. Mit seiner ziemlich guten Abdeckung des sRGB-Farbraums ist das Notebook auch gut für Bildbearbeitung geeignet.

multimedia-notebook hp 117-ca1176ng  mit ryzen cpu im test

Bei der Ausleuchtung macht das Notebook hingegen keine so gute Figur. Die ist ziemlich ungleichmäßig. In der Mitte findet sich mit 270 cd/m² der hellste Punkt. Die umliegenden Bereiche des Displays sind zum Teil deutlich dunkler. Die Werte gehen herunter bis auf 213 cd/m². Wie sich die Ausleuchtung im Einzelnen gestaltet, seht ihr in der nächsten Grafik.

multimedia-notebook hp 117-ca1176ng  mit ryzen cpu im test
Nach oben

Viel vorinstallierte Software

Betriebssystem ist in diesem Fall Windows 10 Home. Dazu gibt es teils mehr, teils weniger nützliche vorinstallierte Software. Zu der weniger nützlichen Software gehört Candy Crush Friends und Farm Heroes Saga. Auch Dropbox ist mit am Start und versucht mit aufdringlichen Pop-Ups eure Gunst zu erringen.

Zu den nützlicheren Programmen gehören bspw. der HP Support Assistant, der es euch ermöglichen soll mit wenigen Klicks euer System aktuell zu halten und im Bedarfsfall Kontakt zum Support herzustellen.

Falls ihr irgendeines der Programme nicht haben wollt, dann könnt ihr sie ohne Probleme komplett deinstallieren.

Im Auslieferungszustand sind auf der SSD noch 429 GB frei.
Nach oben

Solide Office-Leistung

Das HP 17-ca1176ng performt so, wie es angesichts der verbauten Hardware zu erwarten ist. Der Ryzen 7 bietet genug Leistung, um allen Office-Tasks problemlos gewachsen zu sein. Verzögerungen oder Aussetzer leistet er sich an keiner Stelle. Zum Booten braucht es etwas über zehn Sekunden

multimedia-notebook hp 117-ca1176ng  mit ryzen cpu im test

Im Verbund mit der Vega 10-Grafik sind selbst leichter Videoschnitt oder etwas aufwendigere Bildbearbeitung kein Problem. Dass Ressourcenfresser wie Photoshop oder Lightroom flüssig laufen, liegt auch daran, dass hier 16 GB RAM verbaut sind. In Lightroom rendert es 20 jeweils knapp 50 MB große RAW-Files in 1:28 Minuten.

Der limitierende Faktor ist in diesem Fall die SSD von Intel. Es ist zwar eine NVMe-SSD, allerdings gehört sie eindeutig zu der langsameren Sorte. Programme werden zwar zügig geöffnet, allerdings merkt man im Vergleich zu anderen SSDs bei größeren Dateien schnell die Leistungsunterschiede.

Für die Zahlenfans haben wir natürlich auch noch die üblichen Verdächtigen bei den Benchmarks.

Nach oben

HP 17-ca1176ng bei uns im Shop

Rund 4 Stunden Akkulaufzeit

Die Akkulaufzeit des HP 17-ca1176ng bewegt sich in einem normalen Rahmen. HP spricht von bis zu neun Stunden, die ihr mit dem Notebook ohne Steckdose auskommt. Im Alltag werdet ihr diese Werte allerdings nicht erreichen.

multimedia-notebook hp 117-ca1176ng  mit ryzen cpu im test

Für den Test habe ich das Energieprofil „Ausbalanciert“ ausgewählt und das Display auf 200 cd/m² eingestellt. Das entspricht in diesem Fall 99% Displayhelligkeit. Anschließend habe ich es für meinen ganz normalen Office-Alltag genutzt. Das bedeutet Browsen, Mail, Word, Excel, Photoshop und Lightroom. Damit bin ich etwas über viereinhalb Stunden hingekommen. Mit diesem Wert bewegt sich das HP 17 im Mittelfeld der von uns getesteten Notebooks.

Wer die Displayhelligkeit herunter dreht oder auf ressourcenhungrige Programme verzichtet, kommt natürlich noch länger hin. Ein kompletter Bürotag ohne Steckdose dürfte aber nur schwer zu realisieren sein.
Nach oben

Emissionen: Weder laut noch warm

Hier punktet das HP 17-ca1176ng richtig. Im Alltag werdet ihr es nämlich nicht hören. Die Lüfter geben allenfalls ein leises Summen von sich.

Auch unter Last bleibt das Notebook richtig leise. Die Lüfter leisten zwar mehr Arbeit und ihr hört sie auch deutlicher. Aber der Lärmpegel ist immer noch auf einem Level, dass er von den Tippgeräuschen übertönt werden kann.

Auch bei den Temperaturen ist alles im grünen Bereich. Ich habe es eine halbe Stunde richtig gefordert und dabei stiegen die Temperaturen im Inneren auf max. 79 Grad. Auf der Außenseite blieben alle Bereiche des HP 17 angenehm kühl und wurden keinesfalls wärmer als handwarm.

Nach oben

Umständlich zugängliches Innenleben

Bei der Vorgängergeneration hat HP den Zugriff auf das Innenleben ziemlich einfach gestaltet. Das ist hier leider anders.

Auf der Unterseite sind vier Kreuzschrauben sichtbar. Die zu lösen bringt euch aber eurem Ziel nicht direkt näher, denn unter den verklebten Gummifüßen befinden sich weitere Schrauben. Erst wenn die gelöst sind, kommt ihr an die Hardware. Das Problem dabei: Die Gummifüße werden dabei sehr schnell irreparabel zerstört. Von daher habe ich darauf verzichtet, das HP 17-ca1176ng aufzuschrauben. Ich gehe aber davon aus, dass sich hier wie beim Vorgänger die SSD, der RAM und auch der Akku verhältnismäßig schnell tauschen lassen.

Bei der verbauten Hardware ist das Thema Aufrüsten aber nichts, was auf der Agenda weit oben steht.
Nach oben

Guter Klang für ein Notebook

Kleine Geräte wie Notebooks bieten in den meisten Fällen keinen guten Sound. Durch den mangelnden Resonanzraum fallen die Tiefen schwach aus und der Klang wirkt insgesamt flach. Das HP 17-ca1176ng fällt da aus dem Rahmen.

multimedia-notebook hp 117-ca1176ng  mit ryzen cpu im test

Die Tiefen sind zwar nicht sonderlich stark ausgeprägt, aber sie sind gut wahrnehmbar. Und dankenswerter Weise sind die Höhen nicht so dominant, dass sie alles übertönen.

Bei halber Lautstärke bietet das Notebook einen ziemlich lauten und vernünftig ausgewogenen Ton, bei dem Musik und Filme Spaß machen. Dreht ihr die Lautstärke voll auf, dann nimmt die Dominanz der Höhen deutlich zu. In den Spitzen werden sie dann auch schrill. Das ist aber ein normales Verhalten und für einen gemütlichen Filmabend auf der Couch braucht ihr die volle Lautstärke ohnehin nicht. Von daher ist alles im grünen Bereich.
Nach oben

Fazit zum HP 17-ca1176ng

Wer ein möglichst vielseitiges Notebook für Office und Multimedia sucht, sollte sich das HP 17-ca1176ng genauer ansehen. Das Display ist hell und ihr bekommt auch für komplexere Tasks ausreichend Leistung. Auf den Gebieten, auf denen es abliefern soll, macht es das auch zuverlässig. Einzig die Leistungen der SSD sind kritikwürdig. Positiv hervorzuheben ist auf alle Fälle der Klang, der für ein Notebook wirklich gut ist.

multimedia-notebook hp 117-ca1176ng  mit ryzen cpu im test

Für 699 Euro* bekommt ihr hier ein großes und vor allem leises Notebook, auf dem sowohl das Arbeiten als auch Filme eine Menge Spaß machen.

HP 17-ca1176ng bei uns im Shop

*Stand: 01/2020

Veröffentlicht von

Hat seine ersten Gehversuche auf dem Amiga 500 und aus Guybrush Threepwood einen mächtigen Piraten gemacht. Mittlerweile ein Fan von richtig guter Smartphone-Fotografie und demensprechend viel auf Instagram unterwegs.

Das könnte dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.