HP 27o: 27 Zoll-Monitor mit Full HD zum Schnäppchenpreis

      HP 27o: 27 Zoll-Monitor mit Full HD zum Schnäppchenpreis

      27 Zoll, Full HD, Energieeffizienzklasse A+ und nur 179,- €*: der HP 27o tritt als potentielles Schnäppchen bei uns im Test an. Ob der Monitor auch sonst alle essentiellen Features an Bord hat und für Office- und Multimedia-Anwendungen oder vielleicht sogar Gaming-Sessions ausreicht, erfahrt ihr wie immer in unserem Test.

      Das gefällt uns

      • großes Display
      • solide Verarbeitung
      • fairer Preis

      Das gefällt uns nicht

      • nur Full HD / ca. 82 PPI
      • wenig Ergonomiefunktionen

      Den HP 27o bekommt ihr aktuell für 179,- €* bei uns im Shop. Wie euch mittlerweile bekannt sein dürfte, starten wir als erstes mit den technischen Details.

      Technische Daten

      Die Eigenschaften zeigen auf den ersten Blick, dass sich der HP 27o an eine preisbewusste Käuferschaft richtet und für Office- und Multimedia-Anwendungen vorgesehen ist. Für Gamer, die keinen Wert auf einen 144 Hz-Monitor legen und möglichst viel Display fürs Geld bekommen möchten, könnte das TN-Panel mit 1 ms Reaktionszeit auch interessant sein.

      HP 27o bei notebooksbilliger.de
      Technische Daten vom HP 27o
      Paneltyp 27″ (68,58 cm) TN-Panel im 16:9 Format (mit LED-Hintergrundbeleuchtung)
      mattes Display
      Auflösung 1920 x 1080 Pixel, Full HD-Auflösung
      Blickwinkel 170° horizontal / 160° vertikal
      Aktualisierungsrate 60 Hz
      Reaktionszeit 1 ms (Grey to Grey)
      Kontrast 1000:1 (statisch) / 12.000.000:1 (dynamisch)
      Helligkeit 300,00 cd/m²
      Ergonomiefunktionen Neigung: -5 bis +15°
      Videoanschlüsse 1x HDMI (mit HDCP-Unterstützung)
      1x VGA
      Sonstige Anschlüsse Stromanschluss, Kensington Lock
      Energieeffizienzklasse A+
      Gewicht 5,13 kg (mit Standfuß)

      Lieferumfang

      Im Lieferumfang ist alles enthalten, was ihr braucht, um direkt loszulegen – insofern ihr noch einen VGA-Anschluss an eurem Standrechner besitzt. HP legt neben dem Strom- nämlich nur ein VGA-Kabel in die Verpackung. Die üblichen Verdächtigen namens Papierkram, Treiber-CD und Quick Setup-Plakat sind natürlich auch mit von der Partie.

      Lieferumfang HP 27o:

      • HP 27o Monitor
      • Standfuß
      • VGA-Kabel
      • Stromkabel
      • Quick Setup-Plakat
      • Treiber-CD
      • Papierkram

      Montage

      Die Montage funktioniert so einfach wie bei den meisten HP-Modellen: Ihr legt das Panel flach auf den Tisch, steckt den Standfuß an und stellt ihn in gewünschter Position wieder auf euren Schreibtisch. Nun noch das entsprechende Video- und Stromkabel anschließen und das war es. Viel einfacher geht es eigentlich nicht.

      Design/Verarbeitung

      Das Design des HP 27o ist sehr minimalistisch gehalten. Der Monitor ist komplett schwarz, hat einen einfachen viereckigen Standfuß und einen relativ flachen und schmalen matten Rahmen. Bei dem Preis kann man natürlich kein Meisterwerk mit mehreren Design-Auszeichnungen erwarten, ich finde die Optik des Displays allerdings völlig in Ordnung.

      Mittig unter dem Display befindet sich das HP-Logo und sehr dezent am linken Rand die Modellbezeichnung 27o. Ein weiteres HP-Logo wurde auf der Rückseite platziert, diesmal in schwarzem Hochglanz-Look. Auf der Rückseite findet ihr auch die beiden nach unten ausgerichteten Videoanschlüsse und den Stromanschluss. Dazu kommt eine Vorrichtung, um den Monitor mittels VESA-Halterung (100 x 100 mm) an der Wand zu befestigen.

      Die Verarbeitung ist gut. Der Monitor steht solide auf der Tischplatte und besitzt mit über 5 kg auch ein angemessenes Gewicht, das ihn nicht zu leicht oder instabil wirken lässt. Das Panel schwingt bei Berührungen zwar etwas mit, jedoch sollte das im Alltagsbetrieb nicht weiter stören, wenn der Bildschirm einmal aufgestellt ist.

      Abgesehen von der Neigungsfunktion von -5 bis +25 Grad besitzt der HP 27o keine Ergonomiefunktionen, was in der Preisklasse aber nicht überraschend ist. Hier bieten auch andere Hersteller nicht mehr.

      Die vier Bedientasten und den Power-Button platziert HP rechts unten auf der Unterseite. Sie sind gut erfühlbar, man sieht sie allerdings nicht, wenn man vor dem Bildschirm sitzt. Eine Illustrierung an der Vorderseite der Blende gibt es nicht, aber wenn man die Menütasten betätigt, werden die Befehle direkt am Bildschirm eingeblendet.

      HP 27o bei notebooksbilliger.de

      Anschlüsse

      Der HP 27o besitzt einen HDMI- und einen VGA-Anschluss. Die Videoanschlüsse befinden sich auf der Rückseite und sind wie bereits erwähnt nach unten ausgerichtet. Außerdem sind auf der Rückseite noch der Stromanschluss und die Vorrichtung für ein Kensington-Schloss verbaut. Eingebaute Speaker gibt es nicht, aber das ist mittlerweile bei den meisten Monitoren der Fall. Mit vernünftigen Boxen können interne Lautsprecher so oder so nicht mithalten.

      Viele Videoschnittstellen stehen euch damit nicht zur Verfügung und DisplayPort wäre – im Gegensatz zum bereits 1987 eingeführten VGA – schon wünschenswert gewesen. Mit HDMI seid ihr aber auf der sicheren Seite und immerhin werden viele Notebooks sogar noch mit dem VGA-Anschluss angeboten. In diesem Fall könnt ihr den Monitor auch gut ohne speziellen Adapter als Zweitmonitor nutzen.

      Menü

      Das Menü ist im gleichen Stil wie bei den meisten aktuellen HP-Monitoren gehalten und lässt sich dank der gut erfühlbaren Tasten auf der Unterseite einfach bedienen. Beim erstmaligen Betätigen werden die Funktionen der Tasten auf dem Bildschirm eingeblendet. Dadurch wird die Orientierung beim Klicken durch die Unterpunkte erheblich erleichtert.

      Beim 27o sind ab Werk sechs Presets mit dabei. Darunter befinden sich Voreinstellungen für „Night“, „Reading“, „Gaming“, „Movie“ und „Photo“. Außerdem gibt es noch den augenschonenden „Low Blue Light“-Modus. Die Presets sind durchaus sinnvoll und unterscheiden sich merklich voneinander.

      Natürlich könnt ihr im Menü auch abseits der Presets die üblichen Einstellungsmöglichkeiten Helligkeit, Kontrast, Farbsteuerung, Eingangssignal usw ändern. Wie beim HP Pavilion 27q lassen sich die Menütasten nach den eigenen Wünschen belegen und man kann sowohl Position als auch Deckkraft des Menüs verändern.

      HP 27o bei notebooksbilliger.de

      Display

      Kommen wir nun zum Display. 27 Zoll ergeben in Verbindung mit einer maximalen Auflösung von Full HD eine Pixeldichte von ca. 82 PPI. Ich für meinen Teil finde Full HD bei 24 Zoll noch gut, bei 27 Zoll werden die einzelnen Pixel bei einer Auflösung von 1920 x 1080 Pixeln allerdings schon gut sichtbar und wirken etwas verwaschen.

      Bei einem TN-Panel muss man sich im Vergleich zu IPS- oder VA-Panels auf eingeschränkte Blickwinkel von 170 Grad horizontal bzw. 160 Grad vertikal einstellen. Dafür eignet sich der matte Monitor mit 1 ms Reaktionszeit auch gut zum Zocken. Für preisbewusste Gamer ist der HP 27o also nicht nur als Zweitmonitor empfehlenswert.

      Wir haben den HP 27o außerdem mit unserem Datacolor Spyder5 kalibriert. Bei der Abdeckung der Farbräume macht das TN-Panel eine gute Figur: 96% des sRGB-, 74% des AdobeRGB- und 70% des NTSC-Farbraums werden korrekt dargestellt.

      Für Alltagsaufgaben reichen Auflösung und Farbraumabdeckung aber locker aus.

      Fazit

      Der HP 27o ist für das Surfen im Internet, Office-Anwendungen und auch die Multimedia-Nutzung sehr gut geeignet. Abgesehen von den überschaubaren Ergonomiefunktionen erhalten preisbewusste Käufer viel Display für wenig Geld und auch das schlichte Design gefällt (zumindest mir) teilweise besser als diverse auf Gaming getrimmte Konsorten.

      Eine höhere Auflösung wäre natürlich wünschenswert, die ist bei einem Preis von 179,-€* aber auch einfach nicht zu erwarten. Die Verarbeitung des HP 27o ist gut und ein VGA-Kabel ist im Lieferumfang enthalten. Der 27-Zöller kann dank 1 ms Reaktionszeit auch gut zum Zocken genutzt werden und verbraucht dabei dank Energieeffizienzklasse A+ nur 20 Watt in eingeschaltetem Zustand.

      Im Großen und Ganzen ist der HP 27o ein vernünftiger Monitor mit einem äußerst fairen Preis, mit dem ihr sowohl den Business-Alltag als auch Gaming-Sessions problemlos bewerkstelligen könnt.

      HP 27o bei notebooksbilliger.de

      *Stand 20. April 2018

      Tester gesucht


      Seid ihr aktuell auf der Suche nach einem 27 Zoll-Monitor und könnt ihr euch vorstellen, den HP 27o auf Herz und Nieren zu testen? Dann schreibt uns einfach im Kommentarbereich, welchen Monitor ihr aktuell zuhause benutzt und für welche Aufgaben ihr den HP 27o einsetzen wollt. Unter allen Teilnehmern wählen wir dann einen Tester aus, der das Gerät testen und im Anschluss behalten darf.

      Herzlichen Dank an alle, die mitgemacht haben. Der glückliche Tester wurde ausgewählt, wir sind auf seine Bewertung gespannt.

      Veröffentlicht von

      Die Leidenschaft fürs Zocken wurde bereits in den frühen 90ern mit Bubble Bobble am Sega Master System II geweckt. Spielt mittlerweile hauptsächlich am PC und hätte gerne viel mehr Zeit, um sich seinem ständig wachsenden Pile of Shame zu widmen.

      Das könnte dich auch interessieren

      101 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

      Schreibe einen Kommentar

      Pflichtfelder sind mit * markiert.