HP Pavilion 27: Full HD-Monitor mit gutem Sound

      HP Pavilion 27: Full HD-Monitor mit gutem Sound

      Der HP Pavilion 27 soll ein gutes Bild und einen guten Ton bieten. Bang & Olufsen zertifizierte Speaker sollen eure Ohren verwöhnen und nicht den üblichen Monitor-Brei abliefern. Was der 27‘‘ Full HD-Monitor sonst noch so kann, zeigt der Test.

      Inhalt:

      Vorweg gibt es noch schnell die technischen Daten auf einen Blick.

      Technische Daten des HP Pavilion 27
      Paneltyp 27″ (68,60cm) IPS-Panel im 16:9 Format (mit LED-Hintergrundbeleuchtung); entspiegelt
      Auflösung 1920x1080px Full HD-Auflösung; 82ppi
      Blickwinkel 178° horizontal / 178° vertikal
      Aktualisierungsrate 75 Hz
      Reaktionszeit 14 ms (Grau zu Grau)
      Kontrast 10.000.000,00 : 1 (dynamisch)
      Helligkeit 250,00 cd/m²
      Ergonomiefunktionen Neigung: -5 bis +25°
      Sound Band & Olufsen Lautsprecher
      Adaptive Synchronisation AMD FreeSync
      Videoanschlüsse 1x DisplayPort 1.4
      1x USB Type-C (DisplayPort 1.4)
      1x HDMI 1.4
      Sonstige Anschlüsse 2x USB 3.0
      Strom
      Kensington Lock
      1x Kopfhörer-Ausgang
      Besonderheiten integrierte Pop-up Kamera
      Maße 612 mm x 483 mm x 178 mm (BxHxT)
      Energieeffizienzklasse A+
      Gewicht 5,7 kg
      Preis 279 €*

      Lieferumfang und Montage

      Der Lieferumfang enthält alles, was ihr benötigt. Das sind einmal der Monitor, Standbein und -fuß, Netzteil und Stromkabel und einen Aufsatz für eine VESA-Halterung (100x100mm). Dazu gibt es zwei Kabel: einmal HDMI und einmal DisplayPort. einen Imbusschlüssel zur Montage samt drei Schrauben legt HP gibt HP dem Monitor auch mit. Dazu gibt noch Zettelkram und das war es auch schon. Leider ist alles feinsäuberlich in einzelnen Plastiktütchen eingepackt. Das kann man auch anders lösen.

      Die Montage gestaltet sich denkbar einfach. Ihr legt das Display flach auf einen Tisch und bringt den Fuß mit zwei Schrauben am Standbein an. Die dritte Schraube dient offensichtlich als Ersatz. Danach nur noch den Pavilion 27 hinstellen, anschließen und loslegen.
      Nach oben

      Design und Verarbeitung

      Das Design ist schlicht und dunkel. Das gefällt mir grundsätzlich schon einmal sehr gut. Auf der Front fällt sofort die breite, mit Stoff bezogene Leiste auf, unter der sich die Lautsprecher verbergen. Dort findet ihr mittig ein glänzendes HP-Logo und auf der rechten Seite noch einmal ein Bang & Olufsen-Logo. Mehr gibt es nicht an Ziermaterial auf der Front.

      Durch den Stoffüberzug ist der Pavilion 27 definitiv ein Hingucker.

      Der Fuß ist sehr schlank und steht auf einer stabilen und breiten schwarzen Platte. Der schlanke Fuß sieht zwar stylish aus, es wäre allerdings besser gewesen, wenn HP hier auf einen breiteren Standfuß gesetzt hätte. Denn die Konstruktion sorgt dafür, dass Monitor selbst bei der kleinsten Bewegung ins Wackeln gerät und auch einige Zeit braucht, um sich zu beruhigen.

      Auf der Rückseite sitzt an der Oberseite die ausziehbare Webcam. Darunter ist mittig ein großes glänzendes HP-Logo angebracht. Es gibt noch Lüftungsschlitze und ganz unten schließlich die Anschlüsse. Wenn ihr vor dem Monitor sitzt, sind an der rechten Seite unten der Power-Button und auf der Rückseite dahinter der Joystick für die Menüsteuerung. That’s it.

      An der Oberseite des Monitors gibt es noch eine Webcam. Wenn ihr sie nicht braucht, schiebt ihr sie einfach nach unten und sie stört nicht mehr.

      hp pavilion 27 monitor

      Abgesehen von dem Stoffstreifen der Front und dem Standbein aus schwarzem Aluminium bestehen alle Oberflächen aus Kunststoff. Der Standfuß ist in seinem Inneren aus Metall. Die Verarbeitung ist einwandfrei. Es gibt keine scharfen Kanten oder überstehenden Teile, an denen ihr hängenbleiben könntet. Auch die Spaltmaße sind ebenmäßig.
      Nach oben

      HP Pavilion 27 bei uns im Shop

      Ergonomiefunktionen

      Der Pavilion 27 gehört nicht zu den Monitoren, die mit vielen Ergonomiefunktionen punkten. Ihr könnt ihn von -5 bis +25 ° neigen. Das war es aber auch schon.

      Nach oben

      Anschlüsse

      Was bei der Ergonomie fehlt, scheint HP beim Pavilion 27 mit den Anschlüssen wieder ausgleichen zu wollen. Denn davon gibt es reichlich. HDMI und DisplayPort sind Standard. Der USB C-Anschluss mit DisplayPort 1.4 und die zwei USB A-Anschlüsse als Downstream sind in dieser Preisklasse doch eher selten anzutreffen. Damit könnt ihr also eine Menge anfangen.

      hp pavilion 27 monitor

      Bis auf das Kensington-Lock befinden sich alle Anschlüsse an der rechten Unterseite des Pavilion 27 (von vorne gesehen). Sie führen alle nach hinten weg, das solltet ihr im Hinterkopf behalten, falls ihr den Pavilion 27 mit einer VESA-Halterung befestigen wollt.

      Wenn ihr den Monitor über den USB C-Anschluss mit eurem Rechner verbindet, dann könnt ihr auch die beiden USB A-Anschlüsse nutzen. Für häufige Wechsel der USB-Geräte ist die Anbringung aber nicht geeignet, weil sie nicht blind erreichbar sind.
      Nach oben

      Das Menü des Pavilion 27 erreicht ihr über den kleinen Joystick an der rechten Seite des Monitors. Wenn ihr vor dem Monitor sitzt, dann kommt ihr mit einem Druck nach rechts direkt in das Menü für den Farbmodus, ein Druck nach links öffnet das komplette Menü.
      Die Navigation ist intuitiv und bedarf keiner weiteren Erklärung. Der Joystick macht die Navigation komfortabel. Positiv ist, dass das Menü zum einen über eine gute deutsche Übersetzung verfügt und zum anderen klar und übersichtlich strukturiert ist.

      Diese Diashow benötigt JavaScript.

      Nach oben

      HP Pavilion 27 bei uns im Shop

      Display

      Das Display ist natürlich das Herzstück eines jeden Monitors. Ihr habt es hier mit einem 27‘‘ IPS-Panel zu tun. Das löst mit Full HD auf und kommt somit auf einen PPI-Wert von knapp 82. Das ist bei dieser Größe im Grenzbereich dessen, was Spaß macht. Da Windows 10 die Anzeige allerdings nicht unter 100% skalieren kann, sind die Symbole auf dem Desktop sehr groß.

      hp pavilion 27 monitor

      Wie es sich für ein IPS-Panel gehört, sind die Blickwinkel groß und stabil. Sie dunkeln nur unwesentlich ab, wenn ihr seitlich darauf blickt. Da das Display matt ist, gibt es kaum Reflektionen, die euch den Genuss eurer Inhalte verleiden können.

      Die Ausleuchtung ist nicht ganz gleichmäßig, sie fällt zu den Seiten hin etwas ab. Das ist aber bei den meisten Monitoren so und fällt im Alltag in keiner Weise auf.

      hp pavilion 27 monitor

      Bei der Abdeckung der Farbräume bewegt sich der Pavilion 27 im Durchschnitt. Damit ist er für seine gedachten Einsatzzwecke gut gerüstet.

      hp pavilion 27 farbraumabdeckung

      Die Werte geben zwar eine grundsätzliche Eignung für Bildbearbeitung her, allerdings macht das auf diesem Display keinen Spaß, weil man einfach viel zu wenig vom Bild sieht. Für Filme aller Art ist das Display hingegen gut geeignet.

      Wenn ihr nicht gerade Shooter spielt, könnt ihr mit dem Pavilion 27 auch zocken. Dank AMD FreeSync gibt es, sofern ihr eine Radeon-Grafikkarte euer Eigen nennt, auch keine Probleme mit Tearing.
      Nach oben

      Sound

      Der Sound kann sich beim Pavilion 27 hören lassen. Höhen, Mitten und Tiefen sind allesamt gut erkennbar und stehen in einem ausgewogenen Verhältnis zueinander. Das ändert sich auch nicht, wenn ihr die Lautstärke aufdreht. Die Lautstärke des Pavilion 27 ist zwar nicht laut genug, um eine Party zu beschallen. Aber für einen Filmabend auf der Couch ist sie ausreichend. Auf richtigen Bass müsst ihr zwar wie bei allen Monitoren verzichten. Aber die Tiefen haben genügend Wumms, um bei Actionfilmen ordentlich zu klingen.

      Die Bang & Olufsen-Software im Pavilion 27 beschneidet vor allem die Höhen und pusht die Tiefen. Wer seinen Ohren etwas Schlechtes tun will, kann das Feature im Menü ausstellen. Das, was der Pavilion dann als Ton ausspuckt, ist vieles. Aber nicht hörenswert. Wenn ihr also unbedingt jemanden loswerden wollt: damit könnt ihr ihn in die Flucht schlagen.

      Mit aktiviertem B&O-Feature bekommt ihr hingegen wirklich einen für einen Monitor sehr schönen und klaren Sound.
      Nach oben

      Fazit HP Pavilion 27

      Der Pavilion 27 hinterlässt einen gemischten Eindruck. Verarbeitung, Funktionalität, Steuerung, Klang und Anschlüsse machen einen sehr guten Eindruck. Hier gibt es keinen Grund zur Klage. Ob die Auflösung bei dieser Displaygröße ausreicht, lässt sich nicht pauschal beantworten. Das muss jeder für sich selbst entscheiden.

      hp pavilion 27 monitor

      Abzüge gibt es für seine Neigung, sehr schnell und anhaltend ins Wackeln zu geraten.

      Für 280 Euro bekommt ihr insgesamt aber ein faires Paket.

      HP Pavilion 27 bei uns im Shop

      *Stand: 03/2019
      dargestellte Fotos: Pixabay 1, 2, 3

      Veröffentlicht von

      Hat seine ersten Gehversuche auf dem Amiga 500 und aus Guybrush Threepwood einen mächtigen Piraten gemacht. Mittlerweile ein Fan von richtig guter Smartphone-Fotografie und demensprechend viel auf Instagram unterwegs.

      Das könnte dich auch interessieren

      1 Kommentar » Schreibe einen Kommentar

      1. Danke für den Test. Wir haben kürzlich das HP EliteDisplay E273m fürs Büro gekauft und sind von der Tonqualität etwas enttäuscht. Ist der Sound beim Pavilion besser?

      Schreibe einen Kommentar

      Pflichtfelder sind mit * markiert.