HP Pavilion x360 14-cd0005ng – Convertible-Notebook mit 14″ Display im Test
  • 14 Zoll
  • CPU / Grafik
  • SSD / HDD / RAM
  • Full HD 1.920 x 1.080 / Touchscreen
  • Intel® Core™ i7 / Nvidia MX130
  • 128 GB M.2-SSD / 1 TB HDD / 8 GB

HP Pavilion x360 14-cd0005ng – Convertible-Notebook mit 14″ Display im Test

Auch in der Pavilion-Serie bietet HP hochwertige Convertible-Notebooks an. Für derzeit* 999 Euro bekommt ihr das Pavilion x360 14-cd0005ng im neuen Metallfinish, das HP mit einem 14 Zoll großen Full HD-Display ausgestattet hat. Wie bei allen Convertibles unterstützt das Display Touch-Eingaben. Auch Windows Ink lässt sich bei diesem Modell nutzen.

Das gefällt uns

  • schickes Design
  • Micro-Edge-Design

Das gefällt uns nicht

  • nicht erweiterbar
  • kurze Akku-Laufzeit

Die innere Hardware basiert beim Pavilion x360 14-cd0005ng auf einem Intel® Core™ i7-Prozessor der neusten Generation, der durch eine Nvidia GeForce MX130 unterstützt wird. Außerdem sind 8 GB Arbeitsspeicher, 128 GB SSD-Speicher und eine Festplatte mit 1 TB verbaut.

HP Pavilion x360 14-cd0005ng bei uns im Shop

Display

Das nahezu randlose Full HD-Display vom HP Pavilion x360 14-cd0005ng besitzt eine Bilddiagonale von 35 cm, was 14 Zoll entspricht. Die durchschnittliche Ausleuchtung liegt bei 219 cd/m². Der große Bildschirm besitzt ein IPS-Panel und bietet einen sehr guten Betrachtungswinkel, sodass ihr den Displayinhalt aus allen Richtungen ohne Verluste gut einsehen könnt.

Das Display besitzt einen extrem dünnen Rahmen (<2mm), den wir kaum messen konnten. Das 14 Zoll große Display im Micro-Edge-Design nutzt die Breite gut aus und so bleiben rechts und links jeweils nur 6 mm übrig. Über das 360 Grad-Scharnier könnt ihr das Convertible-Notebook in verschiedenen Positionen aufstellen und es auch als Tablet nutzen. Die berührungsempfindliche Oberfläche unterstützt Touch- und Stift-Eingaben und ist auch zu Windows Ink kompatibel. Der Stift ist als optionales Zubehör bei uns im Shop erhältlich.

Hardware

Bei der Hardwareausstattung hat sich HP bei diesem Modell für einen Intel® Core™ i7-8550U entschieden. Hierbei handelt es sich um eine QuadCore-CPU, die bei einem Grundtakt von 4 x 1,8 GHz arbeitet. Im Turbomodus wird dieser automatisch auf bis zu 4 GHz kurzzeitig angehoben. Hyper-Threading wird auch unterstützt, sodass gleichzeitig 8 Threads abgearbeitet werden können. Dem Prozessor stehen 8 GB Arbeitsspeicher zur Verfügung.

Für die Grafikberechnungen kommt neben der die integrierte UHD Grafik der Intel® CPU auch eine dedizierte Nvidia GeForce MX130 zum Einsatz. Die Nvidia Grafik besitzt einen eigenen Videospeicher von 4 GB.

Auf dem vorinstallierten M.2-Modul, das eine Speicherkapazität von 128 GB mitbringt, ist Windows 10 Home in der 64-Bit-Version installiert. Das M.2-Modul, das per SATA angebunden ist, erreicht beim Lesen und Schreiben Transferraten von über 500 MB/s. (Gemessen mit Crystal Diskmark 6.0.1) Zusätzlich hat HP auch noch eine Festplatte mit 1 TB verbaut. Ideal um größere Daten oder Videos auszulagern.

Die Netzanbindung erfolgt beim Pavilion x360 14-cd0005ng ausschließlich über ein schnelles WLAN. Externe Geräte wie Maus, Tastatur oder Headset lassen sich auch via Bluetooth verwenden. Der Lithium-Polymer-Akku mit 3 Zellen reicht für rund 3 Stunden (Office / Surfen). Dank der HP Fast Charge-Technologie lädt der Stromadapter den Akku des Pavilions innerhalb von nur 45 Minuten auf bis zu 50% wieder auf.

Produkteigenschaften des HP Pavilion x360 14-cd0005ng
Display 35 cm (14″) Full HD IPS-Touch-Display
Auflösung 1.920 x 1.080 Pixel (Full HD)
Prozessor Intel® Core™ i7 (8. Generation) 8550U Prozessor
4x 1.80 GHz
Grafik
Intel® UHD Graphics 620
Nividia GeForce MX130, 4 GB VRAM
Arbeitsspeicher 8 GB RAM (2.133 MHz)
Festplatte 128 GB M.2
1000 GB HDD
Sound Audiosystem mit zwei Lautsprecher, B&O Play
Netzwerk WLAN 802.11b/g/n/ac
Bluetooth® 4.2
Anschlüsse 2 x USB 3.1 Typ-A Gen1
1 x USB 3.1 Typ C Gen1
1 x Kopfhörer (Stereo) / Mikrofon Kombi-Anschluss
Akku Li-Ion-Akku (3 Zellen, 41 Wh)
Eingabegeräte Inseltastatur in normaler Größe mit Hintergrundbeleuchtung
HP Imagepad mit Multi-Touch-Gestenunterstützung
unterstützt aktiven Eingabestift, kompatibel mit Windows Ink
Kamera HD-Webcam
Betriebssystem Windows 10 Home, 64-bit
Abmessungen 32,35 x 22,42 x 1,97 cm (B x T x H)
Gewicht ca. 1,59 kg
Gehäuse Natursilber, Metallfinish
Zubehör Ladeadapter
HP Pavilion x360 14-cd0005ng bei uns im Shop

Anschlüsse

Am 19,7 mm flachem Gehäuse konnte HP viele Anschlüsse unterbringen. Insgesamt sind 3 USB-Buchsen vorhanden. Eine entspricht sogar Typ C, wo bei Thunderbolt nicht unterstützt wird. Einen externen Monitor könnt ihr über die HDMI-Buchse anschließen. Rechts hat HP auch den Kartenleser, die Soundwippe und den Fingerabdruckscanner inkludiert.

Auf der linken Seite findet ihr neben einer USB 3.1 Buchse vom Typ A auch die Ein/Austaste.

Tastatur / Touchpad

Das Tastenlayout nutzt die Breite des Convertible-Notebooks gut aus und die einzelnen Tasten habe eine angenehme Größe. Auch der Abstand zueinander ist relativ hoch, sodass auch Personen mit großen Händen gut auf dieser Tastatur schreiben können. Eine weiße Hintergrundbeleuchtung lässt sich zuschalten. Die Beschriftung der Tasten könnte etwas kraftvoller sein, denn diese ist sehr filigran. Vorne in der Handballenauflage hat HP ein sehr großes Touchpad (11,1 cm x 5,1 cm) untergebracht, das eine sehr Gleitfähigkeit besitzt. Multitouchgesten werden unterstützt.

Sound

Das optische Highlight ist die neue Soundbar, die HP sehr stilvoll gestaltet hat. Die einzelnen Elemente ergeben keine glatte Fläche, sondern wechseln sich im „Sechserpack“ in der Höhe/Tiefe ab. Dieser Höhenunterschied ist deutlich mit dem Finger ertastbar. HP hat hier zwei Lautsprecher von B&O Play verbaut, die einen recht guten Klang erzeugen.

Hitzemessungen

In unserem Stresstest wurden auf dem Pavilion X360 mehrere Anwendungen gestartet, die die Hardware besonders stark belasten. Nach einer Stunde wurde die Tastatur nur im linken Bereich etwas wärmer. Hier konnten wir einen Hotspot von 32,8 Grad messen. Ein ähnliches Bild zeigte die Wärmebildkamera auf der Rückseite. Hier wurden rund 5 Grad mehr gemessen. Links am Gehäuse befinden sich die Lüftungsschlitze des Belüftungssystems. Hier zeigte die Wärmebildkamera über 40 Grad Celsius an. Der interne Lüfter war nur unmittelbar am Gerät hörbar.

Auch der Ladeadapter mit 65 Watt blieb ebenfalls vom Stresstest unbeeindruckt. Dieser erwärmte sich kaum.

Benchmarks

Benchmarks (Spiele)

Das Convertible-Notebook hat HP mit zwei Grafiklösungen ausgestattet. Neben der integrierten UHD-Grafik des Intel® Prozessors befindet sich im Inneren auch eine Nvidia GeForce MX130. Intensive Grafikberechnungen wie Foto- oder Videobearbeitung werden hierdurch deutlich beschleunigt. Wenn ihr auch spielen wollt, solltet ihr die native Auflösung (Full HD) und die Detailstufe anpassen. In der nachfolgenden Tabelle könnt ihr sehen, wie sich Auflösung und Details auf die Framerate im jeweiligen Spiel auswirkt.

Far Cry 5
Auflösung / Detailstufe niedrig normal hoch ultra
1.920 x 1.080 18 fps 13 fps 14 fps 8 fps
1.280 x 720 23 fps 20 fps 19 fps 17 fps
For Honor
Auflösung / Detailstufe niedrig mittel hoch extreme
1.920 x 1.080 32 fps 17 fps 17 fps 13 fps
1.280 x 720 42 fps 30 fps 28 fps 23 fps
Tom Clancy´s Ghost Recon Wildlands
Auflösung / Detailstufe gering mittel hoch sehr hoch
1.920 x 1.080 22 fps 10 fps 11 fps 7 fps
1.280 x 720 32 fps 15 fps 14 fps 13 fps
Farblegende: rot = unspielbar
orange = bedingt spielbar
grün = spielbar

Vergleichswerte


Fazit HP Pavilion x360 14-cd0005ng

Das Convertible-Notebook der Pavillon x360 macht einen soliden Eindruck. Durch das silberne Metallfinish sieht es sehr gut aus. Dass HP hier nur Kunststoff verwendet hat, stört in diesem Fall nicht. Das 14 Zoll Display, das eine Auflösung von 1.920 x 1080 Bildpunkten besitzt, unterstützt Touch-Eingaben und ist auch zu Windows Ink kompatibel. Die Displayhelligkeit mit durchschnittlich 219 cd/m² könnte etwas heller sein. Das ist kein Höchstwert, liegt für ein Notebook aber im normalen Bereich. Dank des IPS-Panels lässt sich der Bildschirminhalt aus jedem Winkel gut einsehen. Über das 360 Grad-Scharnier könnt ihr das Convertible auch im Zeltmodus oder als Tablet nutzen.

Im Inneren arbeitet ein Intel® Core™ i7-Prozessor der neuesten Generation, dem 8 GB Arbeitsspeicher zur Seite stehen. Für die Grafikberechnungen hat HP neben der integrierten UHD-Grafik des Prozessors auch eine GeForce MX130 von Nvidia verbaut. Das HP Pavilion x360 14-cd0005ng ist eher für den Office- oder Multimedia-Einsatz gedacht. Anspruchsvolle Spiele laufen erst mit geringerer Auflösung und mit wenigen Details flüssig. Die MX130 Grafik ist dank der vielen Rechenkerne mit CUDA-Unterstützung besonders gut für Bild- und Videobearbeitung geeignet. Die Nvidia Grafik besitzt außerdem 4 GB eigenen Videospeicher.

Test: Convertible

HP Pavilion x360 14-cd0005ng

01/2019 Gut
  • CPU
  • Grafik
  • Display
  • SSD
  • RAM
  • AKKU
85%

Im 1,59 kg leichtem Pavilion hat HP neben einem M.2-Modul auch eine Festplatte unterbringen können. Auf dem M.2-Modul, das eine Speicherkapazität von 128 GB mitbringt, ist Windows 10 Home in der 64-Bit-Version vorinstalliert. Die Festplatte hat ein Fassungsvermögen von 1.000 GB. Die gemessene Akku-Laufzeit lag bei rund 3 Stunden. Der Akku lässt sich mit dem beiliegenden 65-Watt-Ladeadapter in 45 Minuten bis zu 50% wieder mit Energie befüllen.

In dieser Ausstattung kostete das HP Pavilion x360 14-cd0005ng bei uns derzeit* im Shop 999 Euro.

HP Pavilion x360 14-cd0005ng bei uns im Shop
* Stand Januar 2019

Ultrabook, Celeron, Celeron Inside, Core Inside, Intel, das Intel-Logo, Intel Atom, Intel Atom Inside, Intel Core, Intel Inside, das „Intel Inside“-Logo, Intel vPro, Itanium, Itanium Inside, Pentium, Pentium Inside, vPro Inside, Xeon, Xeon Phi, Xeon Inside und Intel Optane sind Marken der Intel Corporation oder ihrer Tochtergesellschaften in den USA und/oder anderen Ländern.

Veröffentlicht von

Ich arbeite seit rund zwei Jahrzehnten als Journalist. Ich war unter anderem Redakteur bei PC Direkt und Tom´s Hardware. In meiner Freizeit klappere ich Flohmärkte ab und werfe in Science-Fiction-Serien einen Blick in die Zukunft.

Das könnte dich auch interessieren

Hinterlasse einen Kommentar

  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei