HP setzt nicht mehr auf Android

Traurige Nachricht für Fans von HP und Android. Beide wird man wohl leider nicht zusammen sehen. HP hat ganz aktuell alle Projekte mit Android eingestellt. Selbst ein Android-Tablet steckt nicht mehr in der Pipeline. Stattdessen wird HP nun ein komplettes Ecosystem rund um das gekaufte Palm aufbauen.

Die Frage ist: wird sich WebOS am Markt gegen Schwergewichte wie Android und iOS behaupten können? Vielleicht tatsächlich, wird meiner Meinung nach Android der gute Ruf durch Hersteller schlecht gemacht (nein, nicht durch Google, sondern durch externe Carrier, wie unsere Kommunikationsanbieter, die ewige Zeiten benötigen um Updates auszuliefern).

Ich bin gespannt wie sich der Markt um die Tablets entwickelt. Tablets bekommt man mittlerweile fast von jedem Hinterhofhändler, mir persönlich sind immer die Inhalte wichtig, die ich möglichst einfach auf meinem Tablet genießen möchte. Viele Inhalte, viele Apps, viele Möglichkeiten – egal welches Betriebssystem.

Das könnte dich auch interessieren

Hinterlasse einen Kommentar

3 Kommentare auf "HP setzt nicht mehr auf Android"

Benachrichtige mich zu:
avatar
avatar
Gast
Manuel

Schade schade… Wenn mich Kunden fragen welches Handy sie sich holen sollen dann empfehle ich aktuell entweder das iPhone (für ‚Technikmuffel‘) oder Android für alle anderen. Man kann, muss aber nicht alles damit machen. Bei anderen Betriebssystemen sträuben sich bei mir meist die Nackenhaare – wenn auch teilweise unberechtigt. Aber ich bin gespannt was HP mit Palm in Zukunft rausbringt.

avatar
Gast
Marvin W.

War leider klar nachdem sie Palm aufgekauft haben. Freue mich trotzdem aufs HP Pad 🙂

wpDiscuz