HP Spectre x360 15-ap006ng – Mit 4k-Display, Intel Core i7, Intel Iris 540 Graphics und Windows 10

      HP Spectre x360 15-ap006ng – Mit 4k-Display, Intel Core i7, Intel Iris 540 Graphics und Windows 10

      HP-Spectre-x360-15-ap006ng-Aufmacher3

      Erst vor kurzem hatte ich Euch das HP Spectre x360 mit 15-Zoll-Display und Intel Core i5 vorgestellt. Heute habe ich mir das Convertible-Notebook mit Core i7 und Iris 540 Graphics angesehen und mit der Core i5-Version verglichen. Vom Äußeren sind beide Notebooks identisch: flaches und leichtes Aluminiumgehäuse mit berührungsempfindlichem 4k-Display. Beim Spectre x360 15-ap006ng hat HP den Arbeitsspeicher auf 16 GB verdoppelt und das M.2-SSD-Modul hat jetzt 512-GB-Fassungsvermögen. Als Betriebssystem kommt Windows 10 Home zum Einsatz.

      Folgende Fragen habe ich mir vor dem Test gestellt: Lohnt sich der Preisunterschied von 300 € und wie performant ist die Intel Iris 540 Graphics? Das Ergebnis hat mich sehr überrascht.

      nbb_blog_cta2-lang-rechts2

      Display

      HP-Spectre-x360-15-ap006ng-Display-iris

      Beim Display hat sich nichts getan, was auch gut ist. Auch das HP Spectre x360 15-ap006ng besitzt ein UHD-Display mit 8.294.400 Pixeln. Das entspricht einer Auflösung von 3840 x 2160 Pixeln. HP verwendet hier auch ein IPS-Display mit WLED-Hintergrundbeleuchtung, sodass sich der Bildschirminhalt aus fast jedem Betrachtungswinkel verlustfrei einsehen lässt.

      Das Touchdisplay lässt sich wie bei allen Spectre x360 Modellen komplett um die Basiseinheit drehen. So könnt Ihr das Convertible-Notebook in verschiedenen Stellungen benutzen. Klappt Ihr das Display nach hinten, deaktiviert sich automatisch die Tastatur und das Touchpad, sodass Eingaben nur noch über das berührungsempfindliche Display möglich sind.

      Gehäuse

      HP-Spectre-X360-15---Oberseite

      Optisch hat HP das schicke Design vom Spectre x360 15-ap004ng übernommen. Beim 16 mm flachen Gehäuse setzt HP weiterhin auf gebürstetes und mattes Aluminium. Das Notebook sieht nicht nur sehr hochwertig aus, sondern ist auch sehr stabil.

      Hardware

      Bei der inneren Hardware sind die eigentlichen Unterschiede zum Spectre x360 15-ap004ng zu finden. Das Modell 15-ap006ng basiert auf einem Intel® Core™ i7-6560U Prozessor (4M Cache, up to 3.20 GHz), der bei einer Taktfrequenz von 2,3 GHz arbeitet. Im Turbomodus wird automatisch die Taktfrequenz bis auf 3,2 GHz angehoben. Die Fertigung des Prozessors erfolgt in einem 14-Nanometer-Prozess mit FinFET-Transistoren (Fin Field Effect Transistor). Der maximale Stromverbrauch liegt bei geringen 15 Watt, sodass Ihr mit einer Akku-Ladung auch unterwegs sehr lange arbeiten könnt.

      Der Arbeitsspeicher umfasst jetzt 16 GB, das heißt doppelt so viel wie beim kleinen Bruder. Zum Speichern von Daten ist im HP Spectre x360 15-ap006ng ein SSD-Modul mit 512-GB-Fassungsvermögen verbaut. Hiervon stehen Euch noch – nach Abzug der Recovery-Partition von 12 GB – rund 429 GB frei zur Verfügung.

      Tipp: Nachdem Ihr die neusten Updates von Windows 10 installiert habt, solltet Ihr unbedingt alle überflüssigen Dateien löschen. Denn nach den Updates wird viel wertvoller SSD-Speicher belegt. Wie Ihr diese wieder loswerdet, könnt Ihr hier nachlesen.

      Weitere Tipps zu Windows 10 bei uns im Blog:

      Die Netzanbindung erfolgt entweder kabellos per W-LAN (801.11-ac) oder kabelgebunden über die RJ-45-Buchse. Ein entsprechender USB-Adapter liegt dem Notebook bei. Das Notebook von HP unterstützt auch Bluetooth 4.0.

      Für die Grafikberechnungen setzt HP auf die integrierte Grafik der Intel CPU. Hierbei handelt sich um eine Intel Iris 540 Graphics, die deutlich stärker ist als zum Beispiel eine HD Grafik 5500 / 520 von Intel. Weiter unten im Text findet Ihr einige Vergleichswerte zu anderen Grafikchips.

      nbb_blog_cta2-lang-rechts2Das HP Spectre x360 15-ap006ng zeichnet sich durch folgende spezifische Produkteigenschaften aus:

      • Display: 39,6 cm (15,6″) randloses UHD-IPS-Display, multitouchfähig (3840 x 2160 Pixel) mit WLED-Hintergrundbeleuchtung
      • Prozessor: Intel® Core™ i7-6560U (2x 2,2 GHz Turbo bis max 3,2 GHz, 4 MB Cache, 2 Kerne)
      • Grafik: Intel® Iris™ 540 Graphics
      • Arbeitsspeicher: 16 GB LPDDR3 SDRAM
      • Datenspeicher: 512 GB M.2 SSD
      • Webcam: HP TrueVision Full-HD-WVA-Webcam
      • Netzwerk: Intel 802.11a/b/g/n/ac (2×2) und Bluetooth® 4.0 kombiniert (Miracast-kompatibel)
      • Anschlüsse: HDMI, 3x USB 3.0, 1x USB 3.0 (Type-C), Mini DisplayPort, Headset
      • Akku: 3 Zellen Lithium-Ionen (64,5 Wh), bis zu 12,5 Stunden Akkulaufzeit
      • Gewicht: 1,82 kg
      • Abmessungen: 37,8 x 24,7 x 1,6 cm
      • Betriebssystem: Microsoft Windows 10 Home (64 Bit)

      Anschlüsse

      HP-Spectre-X360-15---rechts

      Rechte Seite vom HP Spectre X360 15

      Am 16 mm dünnen Gehäuse vom HP Spectre x360 15-ap006ng findet man erstaunlich viele Anschlüsse. Rechts hat HP zwei USB-3.0-Buchsen, je einmal HDMI und Displayport und eine USB-3.0-Buchse vom Typ C platziert. Auf dieser Seite sind auch die Tasten zur Lautstärkeregelung zu finden. Links am Gehäuse gibt es eine weitere USB-3.0-Buchse sowie den Kartenleser für SD-Karten und die Buchse fürs Headset.

      HP-Spectre-X360-15---links

      Linke Seite vom HP Spectre X360 15

      Tastatur und Touchpad

      HP-Spectre-X360-15---Tastatur

      Auf der Basiseinheit vom HP Spectre x360 15-ap006ng befindet sich eine hochwertige Tastatur aus Aluminium, die leicht in die Basiseinheit abgesenkt wurde. Über die Taste >F5< lässt sich eine Hintergrundbeleuchtung für die Tasten zuschalten. Vor der Tastatur hat HP ein Touchpad platziert, das mit 140 x 70 mm deutlich größer ausfällt, als bei einem normalen Notebook.

      nbb_blog_cta2-lang-rechts2

      Sound

      HP-Spectre-X360-15---Lautsprecher

      Lautsprecher von Bang & Olufsen

      Für einen guten Sound sind vier Lautsprecher von Bang & Olufsen verbaut. Diese befinden sich jeweils links beziehungsweise rechts neben der Tastatur.

      HP Spectre X360 15 - Bang und Olufsen

      Über die Software von B&O lässt sich das Klangbild dem Benutzer anpassen

      Das nachfolgende Video ist vom HP Spectre x360 15-ap006ng.

      https://www.youtube-nocookie.com/4CEHCLMfcqE

       

      Vergleichswerte Grafik-Chips

      Im HP Spectre x360 15-ap006ng arbeitet eine Intel Core i7 vom Typ i7-6560U. Das heißt, dass für die Grafikberechnungen eine starke Intel Iris 540 Graphics zum Einsatz kommt. Das spürt man auch deutlich in allen Benchmark-Werten. Das heißt für den Anwender, er hat in allen Programmen mehr Grafikpower.

      Zum Vergleich habe ich für Euch mal ein paar Vergleichsdaten gesammelt. Hier das Ergebnis. Der Vergleich mit der Nvidia Grafikkarte 940M zeigt, dass die Intel Iris 540 Graphics selbst hiermit gut mithalten kann.

      Vergleichswerte mit ähnlichen Notebooks

      Die verbaute Hardware im HP Spectre x360 15-ap006ng schlägt sich sehr gut und eignet sich für alle Anwendungen. Die integrierte Iris 540 Graphics von Intel lässt die HD Grafik 5500 und HD Grafik 520 weit hinter sich. Durch die stromsparende Intel-CPU kommt das Notebook auf eine sehr gute Akku-Laufzeit, die bei diesem Gerät bei über 5 Stunden liegt.

      Fazit

      HP-Spectre-x360-15-ap006ng-Fazit2

      Ich hatte ja am Anfang meines Blogbeitrages einige Fragen gestellt: Lohnt sich der Preisunterschied von 300 € und wie gut ist die Iris 540 Graphics von Intel?

      Meine Antwort zum Preis: Der Preisunterschied von 300 Euro wäre schon für den verdoppelten Arbeitsspeicher und SSD mehr als gerechtfertigt. Im HP Spectre x360 15-ap006ng ist sogar statt einer Intel Core i5 eine Intel Core i7 verbaut. Das alleine wäre für mich schon Grund genug, das stärkere Modell zu kaufen. Hinzu kommt noch, dass in diesem Convertible-Notebook eine sehr leistungsstarke Iris 540 Graphics zum Einsatz kommt. Und schon sind wir bei der zweiten Antwort.

      Die Intel Iris 540 Graphics hat mich sehr überrascht, denn diese integrierte Grafik schlägt sich in allen Benchmarks und im Alltag sehr beeindruckend. Im Vergleich zur Intel HD Graphics 520 sind stellenweise Steigerungen über 20 % drin. Ganz zu schweigen von der Leistungssteigerung zu anderen Grafikeinheiten. An die Werte einer echten Grafikkarte mit dediziertem V-RAM kommt die Intel Iris 540 Grafik nicht ganz heran.

      Wie ich schon beim kleineren Bruder (Spectre x360 15-ap004ng) angemerkt habe, ist auch das  HP Spectre x360 15-ap006ng eines der schönsten und schnellsten Convertible-Notebooks mit 4k-Display, das ich je in den Händen hatte. Wer noch beim HP Spectre x360 15-ap004ng gezögert hatte, sollte jetzt bei diesem Modell zuschlagen.

      Für knapp 1700 € bekommt Ihr ein Convertible-Notebook im edlen Aluminiumdesign mit 4k-Touchdisplay, Intel Core i7 Prozessor plus Intel Iris 540 Graphics und nicht zu vergessen 16-GB-Arbeitsspeicher, ein M.2-SSD mit 512 GB und Windows 10 Home. Ich finde den Preis von 1699 € mehr als gerechtfertigt.  nbb_blog_cta2-lang-rechts2

      Veröffentlicht von

      Ich arbeite seit rund zwei Jahrzehnten als Journalist. Ich war unter anderem Redakteur bei PC Direkt und Tom´s Hardware. In meiner Freizeit klappere ich Flohmärkte ab und werfe in Science-Fiction-Serien einen Blick in die Zukunft.

      Das könnte dich auch interessieren

      957 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

      Schreibe einen Kommentar

      Pflichtfelder sind mit * markiert.