HP: WebOS vorerst im Browser?

Noch gar nicht lange her ist es, da überraschte uns HP mit der Knaller-News, dass man man bald alle eigenen Rechner zusätzlich mit dem eigenen System WebOS ausrüsten wolle. Allerdings will man damit nicht Microsofts Windows ersetzen, sondern eine Alternative anbieten. Klar: HP will das eigene Angebot weiter ausbauen und auch Entwickler & Fans gewinnen.

Bislang sind 6000 Apps für WebOS verfügbar, durch den Sprung auf die Desktop-Plattform könnte man diese Zahl exorbitant steigern. Nun wurde allerdings bekannt, dass wir in der ersten Version von WebOS erst einmal kein „echtes“ System erwarten dürfen, sondern eine Version bekommen, die höchstwahrscheinlich im Browserfenster läuft. Hört sich erst einmal nicht so interessant an, oder? Ich glaube: das wird gar nichts. Bookmarkt euch diesen Beitrag und sprecht mich in 1-2 Jahren darauf an. Wir werden garantiert nicht über WebOS auf Desktops reden (vielleicht auf dem TouchPad) ;).

Das könnte dich auch interessieren

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "HP: WebOS vorerst im Browser?"

Benachrichtige mich zu:
avatar
avatar
Gast
Hannes

klingt etwas strange.. nen OS im Browser aufm Desktop – der BRowser muss dann logischerweise ja auch auf irgendeiner Plattform laufen.. also ein OS im OS?! wirklich etwas unvorteilhaft 😉
schön fäng ich nen „test-OS“ im Browser oder ähnliches dass man sich das WebOS mal anschauen kann bevor man ein Smartphone/Tablet damit kauft.. auch wenn das touch feeling damit nich nachvollziehbar ist, könnte zumindest die Menüführung etc. getestet werden..

wpDiscuz