HTC Desire 510: Einsteiger-Smartphone mit 64-Bit-SoC von Qualcomm

HTC_Desire_510_1

HTC hat mit dem Desire 510 nun auch ein erstes Android-Smartphone mit 64-Bit-Prozessor angekündigt. Bei dem Gerät handelt es sich allerdings nicht etwa um ein High-End-Modell, sondern mit der zu erwartenden Leistung, Ausstattung und auch dem empfohlenen Verkaufspreis gehört es vielmehr in die Kategorie Einsteiger-Smartphone.

Das HTC Desire 510 ist 158 Gramm schwer und verfügt über ein 4,7-Zoll-Display mit einer etwas mageren Auflösung von 854 × 480 Pixel, 8 Gigabyte internen Flash-Speicher (via microSD-Slot erweiterbar) sowie einen 2100-mAh-AKku.

Nichts Spektakuläres also , aber die Besonderheiten des Geräts stellt sicherlich der verbaute Prozessor von Qualcomm dar. Dieser trägt die offizielle Bezeichnung Snapdragon 410 und verfügt über vier 64-Bit-fähige CPU-Kerne vom Typ ARM-Cortex-A53, die mit bis zu 1,2 Gigahertz Taktfrequenz arbeiten. Dem SoC steht 1 Gigabyte RAM zur Seite.

Einen echten Nutzen bringt der 64-Bit-Prozessor im Desire 510 aktuell nicht mit sich. Auf dem Gerät läuft ab Werk Android 4.4.3, das nur mit 32-Bit-Code umgehen kann. Erst mit der Ankunft der nächsten großen Android-Version – derzeit einfach als Android L bekannt – später in diesem Jahr wird Googles Mobil-Plattform native 64-Bit-Unterstützung bieten.

Zu den weiteren Ausstattungsmerkmalen der HTC-Neuvorstellung gehören ein WLAN-n-Modul, ein LTE-Modem sowie eine 5-Megapixel-Hauptkamera auf der Rückseite und eine 0,3-Megapixel-Frontkamera.

HTC wird das neue Desire 510 auch im Rahmend der IFA 2014 in Berlin im Laufe dieser Woche präsentieren. Ab Mitte September soll das Smartphone dann im deutschen Handel in den Farbvarianten Grau und Weiß erhältlich sein. Die unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers liegt bei 199 Euro.

Bild: HTC
Quelle: Pressemitteilung

Das könnte dich auch interessieren:

avatar

Über Johannes Schaller

Ich bin freier Journalist, Computer-Technik-Freak, Videospiel-Guru und Freizeit-Poet. In den letzten Jahren war ich unter anderem für notebookjournal.de tätig und habe als IT-Fachmann gearbeitet. Wenn ich nicht gerade an einem Text feile oder ein Stück Hardware auseinandernehme, dann widme ich meine Zeit gerne Filmen, Literatur, Videospielen oder schlicht und einfach der Natur.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Smartphone abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.