HTC: Importstopp in den USA

Nein, Apple kann nicht nur gegen Samsung klagen, wir berichteten hier ja auch schon einmal über ein Verfahren in den USA, dass man gegen den Mitbewerber HTC gestartet hat. Bereits im Dezember hatte die Handelsbehörde ITC Patentverletzungen in ein paar Geräten von HTC auf Android-Basis festgestellt. Damals hatte man ein Einfuhrverbot erwirkt, dass anscheinend nun „Früchte trägt“.

HTC hatte mehrere Monate Zeit, die angesprochenen Änderungen an der Software vorzunehmen, aber irgendwie scheint man nichts unternommen zu haben, denn mehrere Geräte sind nach amerikanischen Medienberichten nicht mehr bei den Mobilfunkunternehmen verfügbar. Cnet berichtete, dass HTC mittlerweile bestätigt hat und Modelle wie das aktuelle Flaggschiff HTC One X und das HTC Evo 4G LTE im Zoll festhängen. Man arbeite allerdings an einer Lösung mit den Behörden und geht davon aus, dass die Geräte bald eingeführt werden dürfen.

Dieser Beitrag wurde unter Netzwelt abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz