HTC: Neue Infos deuten auf gleich zwei neue One-M9-Modelle hin

htc-one-m9-concept-phone-designer_4

Bis zum Auftakt des Mobile World Congress (MWC) 2015 in Barcelona ist nicht mehr lange hin. In etwas mehr als einer Woche, am 2. März, startet das Frühlings-Highlight schlechthin für die gesamte Mobilgerätebranche und schon einen Tag vorher, am 1. März also, wird es sowohl von HTC als auch Samsung jeweils ein großes Presseevent geben. Wenig überraschend teasern beide Hersteller ihre kommenden Flaggschiff-Smartphones, das Samsung Galaxy S6 beziehungsweise S(6) Edge und das HTC One (M9?), im Vorfeld kräftig über diverse soziale Kanäle an und die allermeisten technischen Details dazu kennen wir aufgrund der diversen Leaks in den vergangenen Wochen vermutlich schon. Ein Tweet von HTC USA sowie das Auftauchen neuer Einträge in der Datenbank des CompuBench-Benchmarks liefert nun aber plötzlich Material für frische Spekulationen.

Wenige Tage nachdem HTC noch einmal offiziell bestätigt hat, dass es am 1. März ein neues HTC-One-Modell zu sehen geben wird, erreicht uns über die CompuBench-Datenbank ein Hinweis, demnach der taiwanische Hersteller zu besagtem Event ein zweites Premium-Smartphone vorstellen könnte. Dieses Modell wird von der Gerüchteküche heute als „HTC One M9 Plus“ bezeichnet, da es offenbar ein größeres, hochauflösenderes Display bieten wird als das „normale“ One M9. Passend zu diesen Spekulationen lässt außerdem HTC USA mit dem folgenden Tweet aufhorchen:

Der Datenbankeintrag und der Tweet zusammengenommen machen die Existenz des One M9 Plus sehr wahrscheinlich. Für die Richtigkeit dieser Vermutung spricht außerdem, dass es in den vergangenen Monaten zwar unzählige weitgehend identische Berichte zu HTCs nächstem Flaggschiff-Smartphone gab, darin aber überraschend häufig die Angaben zur Display-Auflösung voneinander abwichen. Mal war von Full-HD (1920 x 1080 Pixel), dann wieder von QHD (2560 x 1440 Pixel) die Rede. Nun stellt sich aber heraus: Es handelt sich wohl schlicht und einfach um zwei verschiedene Modelle mit unterschiedlichen Bildschirmen.

Von der Display-Größe und -Auflösung mal abgesehen, sollten sich das One M9 sowie das eventuell One M9 Plus genannte Modell allerdings sehr ähnlich sein. Ein zweiter CompuBench-Datenbankeintrag bestätigt zwar die Full-HD-Auflösung der „normalen“ Variante nochmals, beide Smartphones werden aber allem Anschein nach über eine 12- und eine 19-Megapixel-Kamera sowie einen 64-Bit-fähigen Achtkernprozessor (einmal Snapdragon 810 und einmal MediaTek MT6795), 3 Gigabyte RAM und 32 Gigabyte Flashspeicher verfügen. Software-seitig läuft auf beiden Geräten erwartungsgemäß Android 5.0 alias „Lollipop“.

 

Bild: PhoneDesigner (Konzept)
Quelle: CompuBench (1, 2), HTC USA (Twitter)
avatar

Über Johannes Schaller

Ich bin freier Journalist, Computer-Technik-Freak, Videospiel-Guru und Freizeit-Poet. In den letzten Jahren war ich unter anderem für notebookjournal.de tätig und habe als IT-Fachmann gearbeitet. Wenn ich nicht gerade an einem Text feile oder ein Stück Hardware auseinandernehme, dann widme ich meine Zeit gerne Filmen, Literatur, Videospielen oder schlicht und einfach der Natur.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Smartphone abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz