HTC: Neue Mittelklasse-Smartphones Desire 20 Pro und U20 5G

      HTC: Neue Mittelklasse-Smartphones Desire 20 Pro und U20 5G

      HTC ist schon etwas länger kein großer Name mehr auf dem Smartphone-Markt. Die taiwanische High Tech Computer Corporation hat trotzdem noch Fans, die sich über die Ankündigung der ersten beiden Smartphones des Herstellers in diesem Jahr freuen dürften.

      HTC U20 5G mit 6,8″-Display und Snapdragon 765G

      Bei den beiden Smartphones handelt es sich um Mittelklasse-Geräte, was unter anderem an dem verbauten SoC erkennbar ist. Das U20 5G hört sich zwar nach dem juvenileren Smartphone der beiden an, bekommt aber mit dem Snapdragon 765G den besseren SoC, der gleichzeitig 5G unterstützt. Für die Mittelklasse sprechen ebenfalls die Displays, die mit 6,5″ resp. 6,8″ zwar mächtig ausfallen, allerdings auf LCD-Technik setzen.

      Das HTC U20 5G bekommt außerdem 8 GB RAM und 256 GB internen Speicher spendiert, der via MicroSD-Karte erweiterbar ist. Eine Quad-Cam und ein Akku mit 5000 mAh sind ebenfalls mit von der Partie. Mit 215,5 Gramm ist das U20 5G kein Leichtgewicht, was angesichts des 6,8″-Displays aber auch nicht verwunderlich ist. Was gibt es noch? Unter anderem Dual-SIM, Fingerabdrucksensor auf der Rückseite, NFC, Wlan 5 und Bluetooth 5.

      Technische Daten: HTC Desire 20 Pro / U20 5G

      HTC Desire 20 Pro HTC U20 5G
      Prozessor Snapdragon 665 Snapdragon 765G
      Arbeitsspeicher 6 GB 8 GB
      Speicher 128 GB (erweiterbar) 256 GB (erweiterbar)
      Display 6,5″
      FHD+ / 2.380 x 1.080 Pixel
      Punch-Hole
      6,8″
      FHD+ / 2.400 x 1.080 Pixel
      Punch-Hole
      Kamera Hauptkamera:
      48 MP Weitwinkel (F1.8)
      8 MP Ultraweitwinkel
      2 MP Makro
      2 MP Tiefensensor
      Selfie-Kamera:
      25 MP
      Hauptkamera:
      48 MP Weitwinkel (F1.8)
      8 MP Ultraweitwinkel (F2.2)
      2 MP Makro (F2.4)
      2 MP Tiefensensor (F2.4)
      Selfie-Kamera:
      32 MP
      Konnektivität USB-Typ-C
      3,5mm Klinkenanschluss
      NFC, WiFi 5, BT 5
      USB-Typ-C
      NFC, WiFi 5, BT 5
      5G
      SIM Dual-SIM Dual-SIM
      Akku 5000 mAh 5000 mAh
      18 Watt Schnellladen
      Akku Fingerprintreader (Rückseite) Fingerprintreader (Rückseite)
      Abmessungen 162 x 77 x 9,4 mm 171,2 x 78,1 x 9,4 mm
      Gewicht 201 Gramm 215,5 Gramm

      HTC Desire 20 Pro kommt mit Klinkenanschluss und 5000 mAh

      Das HTC Desire 20 Pro hört sich zwar besser an, kommt allerdings mit der schwächeren Ausstattung daher. Dazu gehören der im April 2019 vorgestellte Snapdragon 665, 6 GB RAM und 128 GB interner Speicher. Der ist wie beim U20 5G via MicroSD-Karte erweiterbar. Bei der Quad-Cam scheint es auf den ersten Blick keine Unterschiede zu geben, die Selfie-Cam löst allerdings mit 25 statt 32 MP auf.

      Gleich sind dagegen Dual-SIM, Fingerabdrucksensor auf der Rückseite, NFC, Wlan 5 und Bluetooth 5. Das Desire 20 Pro hat zudem einen Klinkenanschluss. Der Akku fällt mit 5000 mAh genauso üppig wie beim U20 5G aus und das Display löst ebenfalls mit FHD+ auf.

      Ob und wann die Geräte nach Deutschland kommen, ist noch nicht bekannt. Abhängig vom Preis könnte das U20 5G für den deutschen Markt aber durchaus interessant sein. Die Preise liegen in Taiwan umgerechnet bei 270 Euro für das Desire 20 Pro und 560 Euro für das U20 5G. Ob diese Preise in der Masse der asiatischen Mittelklasse-Smartphones wirklich herausstechen, bleibt abzuwarten. Mit 5G-Unterstützung steht das HTC U20 5G immerhin noch relativ alleine da.

      Was sagt ihr zu den beiden Smartphones? Freut ihr euch darüber, dass HTC in diesem Jahr doch noch neue Smartphones auf den Markt bringt, oder hat der Hersteller seine besten Smartphone-Zeiten hinter sich?

      Zum Shop: Smartphones

      via smartdroid, notebookcheck
      Quelle: HTC 1, 2

      Veröffentlicht von

      Die Leidenschaft fürs Zocken wurde bereits in den frühen 90ern mit Bubble Bobble am Sega Master System II geweckt. Spielt mittlerweile hauptsächlich am PC und hätte gerne viel mehr Zeit, um sich seinem ständig wachsenden Pile of Shame zu widmen.

      Das könnte dich auch interessieren

      Schreibe einen Kommentar

      Pflichtfelder sind mit * markiert.