HTC One erhält Android 4.4.2 ‚KitKat‘

htc-one-google-play-edition_1

HTC hat damit begonnen, in diversen Regionen Android 4.4.2 „KitKat“ für sein Flaggschiff-Smartphone HTC One zu verteilen. Deutsche Nutzer des Geräts müssen sich allerdings Herstellerangaben nach noch etwas gedulden bis Sie auf die derzeit aktuellste Android-Version aktualisieren können. In den kommenden Tagen soll es aber auch hierzulande soweit sein.

Abgesehen von den Neuerungen, die Android 4.4 mit sich bringt, müssen HTC-One-Besitzer beachten, dass nach dem Update im Browser keine Flash-Inhalte mehr unterstützt werden, wie Areamobile schreibt. HTC mache darauf vor der Installation der neuen Software mit einem kurzen Hinweis im Changelog aufmerksam. Die Änderung kommt nicht überraschend, da Google selbst seit Mitte 2012 auf Flash-Unterstütztung der Android-Plattform verzichtet und mit der Veröffentlichung von KitKat auch Flash-Plug-ins nicht mehr zugelassen sind.

Durch die Installation der Android-Version 4.4.2 erhält das HTC One unter anderem Leistungsoptimierungen, womit die Bedienung des Geräts noch etwas flüssiger von der Hand gehen soll, Google Now wurde tiefer ins System integriert und über die Hangouts-App lassen sich nun auch SMS empfangen und versenden. An der HTC-eigenen Oberfläche Sense ändert sich jedoch nichts. Diese kommt weiterhin in der Version 5.5 zum Einsatz.

avatar

Über Johannes Schaller

Ich bin freier Journalist, Computer-Technik-Freak, Videospiel-Guru und Freizeit-Poet. In den letzten Jahren war ich unter anderem für notebookjournal.de tätig und habe als IT-Fachmann gearbeitet. Wenn ich nicht gerade an einem Text feile oder ein Stück Hardware auseinandernehme, dann widme ich meine Zeit gerne Filmen, Literatur, Videospielen oder schlicht und einfach der Natur.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Smartphone abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz