MWC 2015: HTC One M9 offiziell enthüllt

htc_one_m9_1Die Zeit der Leaks und Spekulationen ist endlich vorüber. HTC hat soeben sein Flaggschiff-Smartphone für das Frühjahr 2015 vorgestellt, das HTC One M9. Genau wie der direkte Vorgänger One M8 verfügt das diesjährige Topmodell der Taiwaner über ein stylisches Aluminium-Unibody-Gehäuse sowie sogenannte „BoomSound“-Stereolautsprecher an der Front. Das Display der Neuvorstellung ist 5 Zoll groß, handschuhtauglich und löst mit Full HD (1920 x 1080 Pixel) auf. Die im Vergleich zum M8 vermutlich bedeutendsten Unterscheidungsmerkmale sind die beiden neuen Kameras, der leistungsstarke Snapdragon-810-Chipsatz von Qualcomm sowie schneller DDR4-Arbeitsspeicher.

Für die einen ist es vielleicht etwas zu langweilig, für die anderen hingegen genau richtig: HTC bleibt sich selbst treu und hält an der mit dem One M7 eingeschlagenen Design-Philosophie für seine Flaggschiff-Smartphones fest. Das Aussehen des One M9 ähnelt dem des One M8 daher stark, was in unseren Augen jedoch kein Nachteil ist, denn das schicke Metall-Unibody-Gehäuse macht auch im Jahr 2015 ordentlich was her. Neu ist beim M9 allerdings, dass zumindest bei der silbernen Variante der Rahmen golden glänzt.

Angetrieben wird das neue One M9 von Qualcomms 64-Bit-fähigem, leistungsstarkem Octa-Core-SoC Snapdragon 810 (4 x 2.0 GHz + 4 x 1,5 GHz), welches auf satte 3 Gigabyte DDR4-RAM zurückgreifen kann. Des Weiteren besitzt das Smartphone einen 2840-mAh-Akku, 32 Gigabyte internen Flash-Speicher und einen microSD-Kartenslot. Als Betriebssystem ist Android 5.0.2 „Lollipop“ inklusive der Sense-Version 7 vorinstalliert. Zu den Features der neuen Sense-Oberfläche gehören beispielsweise eine Bildbearbeitungssoftware und die Möglichkeit, zwischen unterschiedlichen Themes auszuwählen.

Die für Nutzer vermutlich wichtigsten Neuerungen des One M9 im Hinblick auf seine Vorgänger sind die beiden Kameras. Das 2015 HTC-Flaggschiff hat eine 20-Megapixel-Kamera auf der Rückseite und eine „UltraPixel“-Frontkamera zu bieten. Letztere soll auch unter schlechten Lichtverhältnissen das Schießen exzellenter Selfies erlauben und zeichnet 1080p-Videos auf. Die 20-Megapixel-Hauptkamera unterstützt Auto-Fokus sowie 4K-Videoaufzeichnung und verfügt über einen BSI-Sensor, eine f/2.2-Blende und Dual-Color-Blitzlicht.

Bezüglich drahtloser Kommunikationsstandards hat das neue One M9 alles zu bieten, was derzeit „state of the art“ ist. So unterstützt das Gerät Dual-Band-WLAN nach 802.11ac inklusive WiFi Direct, DLNA und Miracast, Bluetooth 4.1 und NFC. An Schnittstellen stehen sowohl ein Micro-USB-2.0-(HDMI MHL 3.0 fähig)- als auch ein 3,5-mm-Stereo-Audioanschluss zur Verfügung.

Das One M9, das laut Datenblatt 157 Gramm schwer ist und 44,6 x 69,7 x 9,61 Millimeter misst, wird HTC ab dem 31. März 2015 in den Farbvarianten „Gold on Silver“ sowie „Gun-metal Gray“  auf dem deutschen Markt anbieten. Die unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers liegt bei 749 Euro.

 

Bilder: HTC
Quelle: HTC

Das könnte dich auch interessieren:

avatar

Über Johannes Schaller

Ich bin freier Journalist, Computer-Technik-Freak, Videospiel-Guru und Freizeit-Poet. In den letzten Jahren war ich unter anderem für notebookjournal.de tätig und habe als IT-Fachmann gearbeitet. Wenn ich nicht gerade an einem Text feile oder ein Stück Hardware auseinandernehme, dann widme ich meine Zeit gerne Filmen, Literatur, Videospielen oder schlicht und einfach der Natur.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, MWC, Smartphone abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten auf MWC 2015: HTC One M9 offiziell enthüllt

  1. Pingback: HTC präsentiert VR-Headset Vive und Fitness-Armband Grip » notebooksbilliger.de Blog

  2. Pingback: HTC One M9 - Das war dann wohl nichts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.