HTC Sensation: eine kurze Meinung

Ich möchte für die Leser unseres Blogs mal meine Meinung zum HTC Sensation kundtun, welches ich jetzt ein paar Tage als Testgerät nutzen konnte. Wir haben momentan das Vodafone-gebrandete Gerät für 509 Euro im Angebot und lieferbar. Das Branding beschränkt sich auf ein Bootlogo und einige vorinstallierte Vodafone-Apps, das Gerät hat keinen Sim Lock und kann mit Netzen eurer Wahl betrieben werden.

Die technischen Daten:

  • Android mit HTC Sense 3.0 Oberfläche
  • 1, 2 GHz Dual Core-Prozessor
  • 10,9 cm (4,3 Zoll) Touchscreen, 540 x 960 qHD, 3,5 mm Audioanschluss
  • microUSB -Anschluss, 3G / Wifi-Netz, 768 MB großer Arbeitsspeicher, 1 GB interner Speicher
  • 8 Megapixel Kamera mit Autofokus und Doppel-LED-Blitz, VGA Frontcam; 1080p HD-Videoaufnahme

Auffälligstes Feature des HTC Sensation ist für mich die wertige Verarbeitung mit dem leicht gewölbten Glas und dem Unibody. Es gibt keinen Akkudeckel, sondern nimmt quasi das ganze „Drum herum“ ab. Dies lässt sich ganz einfach  mit einem Klick erledigen.

Der Unibody besteht dabei aus einem Verbund aus Alu und weichem Kunststoff. Ich persönlich mag die Bauform der HTC-Geräte sehr und auch das HTC Sensation weiss zu gefallen. Es liegt mit seinen 149 Gramm noch im Bereich dessen, was ich als „leicht“ bei einem Smartphone gelten lassen würde. Es ist trotz des Displays nicht zu groß oder gar klobig.

Das eben angesprochene gewölbte Display ist eines aus der Abteilung qHD, es besitzt eine Auflösung von 540 x 960 zu, was simpel gesprochen einfach mehr darstellbaren Inhalt bedeutet. Die Farben sind für mein Empfinden gut, kommen aber nicht an das Samsung Galaxy S2 heran. Dies ist aber schon wieder Jammern auf hohem Niveau. Ja, das Display spiegelt stark. Trotzdem konnte zumindest ich draussen noch genug erkennen. Übrigens: das Display ist aus Gorilla Glass, Kratzer sollten also nicht so schnell vorkommen, auch wenn man keine Displayschutzfolie auf dem Display nutzt. Die Schriften sind knackig scharf.

Die Kamera löst mit 8 Megapixeln auf, was bedeutet, dass man unter Umständen die kompakte Digicam zuhause lassen kann. Für Fotografien mit wenig Licht stehen zwei LED-Blitze zur Verfügung. Die Qualität der von mir geschossenen Fotos war gut, lediglich bewegte Objekte habe ich selber nicht „ruckelfrei“ fotografieren können.

Dem installierten Android 2.3.3 wurde noch die Oberfläche Sense 3.0 spendiert, die sicherlich einige Menschen kennen, die bereits ein HTC-Gerät in der Hand hielten. Für den normalen Benutzer eine tolle Erweiterung, die ich oftmals auf vielen anderen Geräten vermissen. Sense Ui bietet schier unendliche Möglichkeiten, sein Gerät auf die eigenen Vorlieben anzupassen. Dank der verbauten Hardware läuft alles sehr weich und ohne Ruckler. Neue Widgets, neuer Lockscreen und viel mehr. macht wirklich Spaß. Auch die Systemleistung ließ bei mir kein Meckern zu: Videos, Apps & Webseiten liefen ruckelfrei.

Zur Akkuleistung kann ich nichts sagen, da ich sicherlich ein anderer Benutzertyp bin, als viele Leser her. Gefühlt kann ich aber sagen, dass die Akkuleistung besser ist, als von vielen anderen Geräten, die ich in der letzten Zeit testete. Falls jemand tatsächlich die Lautsprecher zur Raumbeschallung nutzen möchte – diese klingen in meinen Ohren eher mittelprächtig.

Mein kurzes Fazit: Mittlerweile ist das HTC Sensation günstiger als das Samsung Galaxy S2 zu bekommen und auch in Sachen Verarbeitung zieht es an Samsung meiner Meinung nach vorbei. Glaubt man nackten Spezifikationen und Benchmarks, dann soll der Prozessor des Sensation allerdings um 15% langsamer sein, als der exynos des Samsung Galaxy S2, während die GPU aber schneller ist. Ich kann hier schwer einen „Zuschlag“ für eines der Geräte geben. Beide haben ihre Vorteile und marginale Nachteile, Fakt dürfte sein: das Galaxy S2 und das HTC Sensation sind momentan ganz großen Smartphonekuchen mit Sahne. Man sollte sich vor dem Kauf Gedanken machen, was man mit dem Smartphone machen will. Gaming? FullHD-Videos und Co? Dann kann man bei beiden genannten zuschlagen. Nur Internet, Facebook, Twitter und Co? Da langt mir sogar mein altes HTC Desire.

Dieser Beitrag wurde unter Ausgepackt, Deal abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse einen Kommentar

12 Kommentare auf "HTC Sensation: eine kurze Meinung"

Benachrichtige mich zu:
avatar
avatar
Gast

Wie die Technik doch im Wandel ist. Ein Handy mit einem 1.2 Ghz-Dualcore-Prozessor? Mein erster PC hatte 300 Mhz. Schräge Vorstellung, mittlerweile.

avatar
Gast
Ich habs auch seit Gestern. Verarbeitung ist wirklich top, allerdings gibt es 2 Dinge die mir bisher aufgefallen sind: 1.: Grafikfehler auf der HTC-Oberfläche: Bunte Pixel in einer oder mehreren Reihen. Eigentlich nur bei Ordnern und bei dem Google-Suche Eingabefeld. 2.: Das Touchdisplay reagiert im mittleren Bereich manchmal nicht. Hatte ich selbst bisher nur einmal, Bildschirm sperren/entsperren hat geholfen. Kommt laut XDA-Developers aber wohl bei mehreren Geräten vor. 1. Bug ist nicht wirklich störend, die Pixel sind meist nur 1s lang zu sehen. 2. ist schon nervig, wenn das öfters vorkommt werde ich es tauschen lassen. Mal abwarten ob da… Read more »
avatar
Gast

„Ist das HTC Sensation oder das Samsung Galaxy S2 der neue Smartphone-König?“
[ ] Samsung Galaxy S2
[ ] HTC Sensation
[X] iPhone 4

Tut mir leid, aber ich persönlich halte das iPhone 4 einfach für das beste Smartphone, allein schon vom OS und Design. (Bin mal gespannt von wie vielen ich hier flames bekommen werde)

avatar
Gast

@Jerre: warum flames? 😉 jeder hat seine eigene Meinung dazu ^^
Ich würd mir keines der 3 kaufen – beim iPhone aus den gleichen gründen warum du es gut findest 😛
aber es ist einfach erstaunlich wie weit die technik ist..
naja, mein Defy reicht mir noch ne weile, ganz so riesig wie beim HTC oder Samsung muss der Display echt nich sein..

avatar
Gast

@Jerre:

Flamen? Warum sollte man. Wie Hannes schon sagte jeder hat seinen eigenen Geschmack.

Das einzige was mir zum Vergleich einfällt Apple-Produkten zu anderen Nicht-Apple-Produkten:

Teurer bei weniger Leistung. Egal ob MacBook oder I-Sonstewas. Es geht günstiger 😉

Der Rest ist wie schon erwähnt Geschmackssache. Ich persönlich würde mir kein I-Phone kaufen, da ich Apple und ihr Preisepolitik nicht unterstütze, und außerderm mag ich Android einfach lieber.

HTC vs Samsung:
Hatte das S2 schonmal in der Hand und durfte ein wenig damit herrumspielen. Begeisterung pur 🙂
Allerdings war ich mit meinem jetzigen HTC sehr zufrieden. Na mal gucken was die Zukunft so bringt.

MFG

D. Buchner

avatar
Gast

Habe auch grafikfehler auf der oberfläche , hoffe auf update

trackback

[…] nichts für Menschen ist, die gerne große Displays benutzen, so wie es zum Beispiel das HTC Sensation bietet. Das Display des HTC ChaCha ist 2,6 Zoll groß, dies entspricht 66 mm und bietet eine […]

trackback

[…] Ich wollte euch direkt aus dem Lager mitteilen, dass die derzeit sehr begehrten und gefragten ungebrandeten HTC Sensation bei uns eingetroffen sind. Das HTC Sensation ohne Branding von Vodafone liegt derzeit bei 559 Euro, für die Variante mit Branding zahlt ihr derzeit 479 Euro. Das HTC Sensation hatte ich euch ja bereits vorgestellt. […]

trackback

[…] eigene Oberfläche für Android-Smartphones namens Sense UI habe ich hier im Blog schon des Öfteren beleuchtet. Gestern erblickte dann ein 5-minütiges Video das Licht der Welt, welches die Sense UI in […]

trackback

[…] die auf jeden Fall mit Android 4.0 Ice Cream Sandwich ausgestattet werden, findet sich das Sensation, das Sensation XE, das Sensation XL und auch das Evo 3D. Die Updates sollen früh 2012 […]

trackback

[…] die auf jeden Fall mit Android 4.0 Ice Cream Sandwich ausgestattet werden, findet sich das Sensation, das Sensation XE, das Sensation XL und auch das Evo 3D. Die Updates sollen früh 2012 […]

trackback

[…] werden darf. Gegen Ende März soll es nun soweit sein, dann dürfen sich Besitzer des Sensation, Sensation XL und Sensation XE das Update installieren – sofern auch die jeweiligen Anbieter […]

wpDiscuz