HTC und die Benennung von Smartphones

HTC hat gerade eine kleine Problematik: das Smartphone der Taiwaner steht im Mittelpunkt eines kleines Ärgernisses mit der…..mit der Erotik-Industrie. Denn das HTC Vivid heißt ebenso, wie der gleichnamige Anbieter von Filmen aus der eben benannten Branche. Vivid möchte dies natürlich nicht auf sich sitzen lassen und will notfalls mit rechtlichen Schritten von HTC eine Umbenennung erreichen. Das 4G-Smartphone wurde erst vor kurzem in den USA auf den Markt gebracht und bekommt momentan die unfreiwillige Werbung. Man darf gespannt sein, wie sich das entwickelt. (via)

Dieser Beitrag wurde unter Netzwelt abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare auf "HTC und die Benennung von Smartphones"

Benachrichtige mich zu:
avatar
avatar
Gast

Na die Begründung für den Richter, falls das ganze vor Gericht landet, würde dann wohl so aussehen:

Euer Ehren, aufgrund des Names könnte ein unbedarfter Kunde dieses Schmuddelfilmchen durchaus mit diesem Smartphone verwechseln.

Ich glaube ehrlich gesagt das das nur ein Versuch ist aus dem Namen Kapital zu schlagen, quasi als Werbung für die Erotikfirma.
Zudem ist Vivid kein Name den man sich schützen lassen könnte, da es sich um ein Umgangssprachliches Wort handelt.

avatar
Gast

Werbung, nichts als Werbung, um auch mal auf anständigen Seiten genannt zu werden.
Wie man sieht mit Erfolg…

wpDiscuz