HTC kauft Mehrheit an Beats Electronics

Beats Electronics. Kennt ihr, oder? Solltet ihr – sofern euch fette Bässe in Kopfhörerform interessieren. Die Monster Beats by Dr. Dre gehören zu den beliebtesten Szene-Kopfhörern. Allerdings nicht nur, weil sie hipp sind – sondern qualitativ gut (dafür auch nicht günstig). Dies hat auch HTC erkannt, die sich für über 300 Millionen Dollar nun die Mehrheit von 51 % am Unternehmen sicherten.

Das bedeutet nicht, dass wir in Zukunft auf die genialen Kopfhörer verzichten müssen – denn das Unternehmen bleibt unabhängig. Allerdings dürfen wir uns bald auf satten Sound aus den Smartphones und Tablets von HTC freuen, denn dort wird man sicherlich das eingekaufte Know How einsetzen. Noch dieses Jahr sollen die ersten Geräte mit „Dr. Dre-Technik“ auf den Markt kommen.

Dieser Beitrag wurde unter Netzwelt abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare auf "HTC kauft Mehrheit an Beats Electronics"

Benachrichtige mich zu:
avatar
avatar
Gast

hab mich schon ne weile gefragt was das fürn Hersteller ist.. dachte erst bose hat nen neues Logo 😉
Aber Beats – das sind doch auch die, die bei HP Notebooks die Soundsysteme „entwickeln“ und groß damit werben, obwohl trotzdem nur ne breiige Masse statt klarem sound raus kommt?
Nunja, ich bleib bei Sennheiser, Teufel und Beyerdynamics. Da weiß man was man kauft.

trackback

[…] RSS feed for updates on this topic.Powered by WP Greet Box WordPress PluginDas ging ja schnell. Vor kurzem berichtete ich, dass HTC die Mehrheit an Dr.Dre’s Beats Electronic übernommen hat, um die vorhandenen […]

wpDiscuz