Huawei bringt kostenlose Cloud für Backups und mehr

Das Sichern und Wiederherstellen von Android-Geräten kann mitunter etwas fuddelig werden. So einfach wie bei Apple funktioniert es selten. Huawei will das offenbar ändern und bohrt die alte HiCloud ordentlich auf, um euch bei den Themen Backup und Synchronisation unter die Arme zu greifen. Zunächst ist Huaweis Cloud jedoch auf ein paar Geräte beschränkt. 

Huawei Cloud: 5 GB kostenlos

Wie bei Apples iCloud stehen Huawei-Kunden zunächst 5 GB Cloud-Speicher zur Verfügung. Diesen könnt ihr dann dazu verwenden, Kontakte, WiFi-Passwörter, Termine und mehr zu sichern sowie zwischen mehreren Huawei-Geräten zu synchronisieren, so dass euch überall die gleichen Daten zur Verfügung stehen.

Ein Cloud-Drive für Fotos, Videos, Dokumente usw. gehört selbstverständlich auch dazu.

Nutzer von P10 und Nova 2 können sich freuen

Die Huawei Cloud wird zunächst allerdings nicht für alle Geräte zur Verfügung stehen. Stolze Besitzer eines Huawei P10, Huawei P10 Plus, Huawei P10 Lite oder Huawei Nova 2 können sich freuen, der Rest muss warten, bis er oder sie an der Reihe ist. Huawei hat aber angekündigt, dass in der Zukunft auch weitere Geräte unterstützt werden sollen. Eine kostenpflichtige Erweiterung des Speichers wird ab 2018 zur Verfügung stehen.

Mit meinem Huawei Mate 9 schaue ich also aktuell noch in die Röhre, jedoch kann ich mich unter cloud.huawei.com bereits einloggen und die 5 GB Speicher werden mir auch schon angezeigt.

Der Zugriff erfolgt entweder über einen Browser oder die Galerie-App auf dem Smartphone und wenn die Cloud-Funktionalitäten aktiviert sind, werden alle Fotos, Videos, Screenshots usw. automatisch gesichert.

➦ Huawei Smartphones bei notebooksbilliger.de

Speicherung auf Servern in der EU

Unter Huawei-Usern gibt es den oft gehörten Witz, man bräuchte bei der Einreise nach China keinen Pass mehr vorzeigen, weil die chinesische Regierung ohnehin bereits alle Daten hätten. Offenbar möchte Huawei den Privacy-Bedenken entgegenwirken, denn alle Daten der Cloud werden auf Servern in der EU gespeichert und gemäß der in Europa gültigen Datenschutzbestimmungen behandelt. Außerdem ist das ganze System nach ISO/IEC 27001 zertifiziert.

Ich bin gespannt, wie sich die Cloud in der Praxis schlagen wird. Gerade weil es ja mit Google Smartlock, Google Drive, Google Photos usw. bereits etliche Dienste gibt, welche eben jene Aufgaben gut und zuverlässig übernehmen.

Sollte Huawei es allerdings hinbekommen, Geräte quasi auf Knopfdruck wieder herzustellen, komplett mit Apps, Sounds, Einstellungen und allem drum und dran… das wäre für mich das Killer Feature.

via areamobile

avatar

Über Andy

Nerd, Geek, SciFi-Fan, Rollenspieler, Gamer. Beruflich schreibe ich seit 2011 Dinge ins Internet – seit 2017 als Redakteur und Community Manager bei notebooksbilliger.de. Erste Computer-Gehversuche ca. 1985 auf einem C64.
Dieser Beitrag wurde unter News, Smartphone abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz