Huawei MateBook X Pro im Test: Schick und ziemlich gut

      Huawei MateBook X Pro im Test: Schick und ziemlich gut

      Das MateBook X Pro hat uns in der Vergangenheit immer wieder begeistert. Jetzt steht also die 2020er Version bei uns in der Redaktion. Und was sollen wir sagen: Wir sind wieder begeistert.

      Bevor wir ins Detail gehen, kurz vorweg die technischen Daten. Unser MateBook X Pro hat ein 13,9“ Touchdisplay mit 3000x2000px Auflösung. Als Prozessort kommt hier ein Intel Core i 7 der 10. Generation zum Einsatz, genauer der Core i7-10510U. 16 GB RAM stehen euch hier zur Verfügung und für eure Daten gibt es auf der 1 TB SSD ausreichend Platz. Dazu gesellt sich noch in Form der Nvidia MX250 eine kleine dedizierte Grafikkarte.

      Huawei Share im MateBook X Pro mit vielen neuen Funktionen

      Huawei Share haben wir euch schon diverse Male vorgestellt. In den vergangenen Jahren gab es immer wieder neue Funktionen, die für mehr Komfort beim Datenaustausch zwischen Smartphone und Notebook sorgen.

      In der aktuellen Version müsst ihr euer Huawei-Smartphone nur noch einmal mit dem MateBook koppeln. Befinden sich beide Geräte im gleichen WLAN, sind sie künftig automatisch miteinander verbunden. Dabei könnt ihr nicht nur Dateien hin- und herschieben, sondern auch direkt auf den Smartphone-Speicher zugreifen. Außerdem könnt ihr nun Telefonate direkt am Notebook annehmen und müsst nicht mehr das Smartphone hervorkramen. Im Test entpuppte sich die Verbindungsqualität als klar und deutlich.

      Aber nun genug der einleitenden Worte. Seht euch einfach unser Video-Review an. Dort erfahrt ihr in allen Details, was beim MateBook X Pro (2020) gut gelöst ist und wo noch Luft nach oben ist.

      Ihr habt Fragen? Dann ab damit in die Kommentare und wir werden sie euch beantworten.

      Huawei MateBook X Pro bei uns im Shop

      Veröffentlicht von

      Hat seine ersten Gehversuche auf dem Amiga 500 und aus Guybrush Threepwood einen mächtigen Piraten gemacht. Mittlerweile ein Fan von richtig guter Smartphone-Fotografie und demensprechend viel auf Instagram unterwegs.

      Das könnte dich auch interessieren

      Schreibe einen Kommentar

      Pflichtfelder sind mit * markiert.