IFA 2013: Messetrends und Highlights – Teil 2 – Kameras und Linsen

Camera Lens

Ein Highlight für alle Smartphone- und Tablet-Besitzer sind separate Kameralinsen, die spezielle für Smartphones oder Tablets entwickelt wurden. Ein Vorteil ist, dass diese Kameralinsen (bei SONY heißen diese übrigens SmartShot) neben einem besseren Fotosensor auch einen optischen Zoom mitbringen.

Ich konnte mir auf der IFA 2013 bei Samsung und bei SONY einen ersten Eindruck verschaffen, wie diese funktionieren und was diese Zusatzkameras leisten.

Sony-Kamera-Linse-0

SONY SmartShot: Kameralinse mit optischen Zoom

Bei SONY in Halle 3.2 könnt Ihr die neuen Kamera-Linsen für Euer Smartphone oder Tablet bewundern. Die SmartShots von SONY erweitern Euer Handy oder Tablet um eine vollwertige Kamera mit optischem Zoom. Die SmartShot-Kameras sind eigenständige Kameras und besitzen alle Eigenschaften einer „normalen“ Digital Kamera, jedoch ohne Display. Dieses wird vom Smartphone oder vom Tablte benutzt. Per NFC und WiFi-Direct-Verbindung werden Kamera und das mobile Gerät verbunden. In der SONY SmartShot ist auch ein Akku und ein Speicherkartenslot verbaut. Das Auslösen der Kamera erfolgt entweder direkt an der SmartShot-Kamera oder über das Display vom Smartphone.

SONY bietet zwei Modelle an. Das kleinere Modell, das SmartShot DSC-QX 10 B in Schwarz, besitzt einen Exmor R Sensor (1/2.3 Zoll ≙7.77mm) mit 18,2 MPixel, 10-fachem optischen Zoom und ein 25 mm Sony G Weitwinkelobjektiv. Die Kameratechnik basiert auf die Technik, die SONY auch in der Cyber-Shot DSC-WX200 verwendet. Das SmartShot DSC-QX 10 B gibt es auch in Weiß. Die Eigenschaften vom SONY SmartShot DSC-QX 10 W sind mit der schwarzen Variante identisch. Beide SmartShots könnt Ihr bei uns im Shop für je 199 € vorbestellen.

Das größere Modell, das SmartShot DSC-QX 100 B, bietet SONY zur Zeit nur in Schwarz an. Die Kameratechnik basiert auf die Technik, die SONY in der Cyber-Shot DSC-RX100 IIIm verwendet. Inneren vom SmartShot DSC-QX 100 B hat SONY einen Exmor R CMOS Sensor (1.0 Zoll) mit 20.2 MPixel, 3,6x optischer Zoom und ein 28mm Carl Zeiss Vario Sonnar T Objektiv mit F1.8 verwendet. Auch die SmartShot DSC-QX 100 B könnt Ihr in unserem Shop für 449 € vorbestellen.

Die freundlichen Damen und Herren am SONY-Messestand konnten mir die SmartShot-Modelle gut erklären. Die Handhabung ist recht einfach. Die rund 105 g leichte Kameralinse (SmartShot DSC-QX 10 B) arbeitet auch unabhängig vom Smartphone oder Tablet. Über den Auslöser könnt Ihr jederzeit und recht schnell ein Foto oder ein Video aufnehmen. Gespeichert wird auf eine Flashspeicherkarte, die jedoch nicht zum Lieferumfang gehört. Der wechselbare Lithium-Ionen-Akku lässt sich über USB laden.

Sony-Kamera-Linse-1

Erst mit dem Smartphone oder einem Tablet seht Ihr auch das, was Ihr aufnehmen wollt. Hierbei muss die SmartShot nicht unbedingt mit dem Smartphone verbunden sein. Lediglich die WiFi-Direct-Verbindung muss bestehen. Die WiFi-Verbindung funktioniert auch außerhalb der Reichweite eines WLAN-Netzwerkes oder Internetanbindung. Die Kameralinse kann auch außer Sichtweite des Handys aufgebaut werden. „Geheime Aufnahmen“ könnt Ihr auch über das Display vom Smartphone oder Tablet auslösen.

Die größere Kameralinse (SmartShot DSC-QX 100 B) ist deutlich schwerer und wiegt knapp 180 g.

Systemkamera mit Android: Samsung Galaxy NX

Samsung-Kamera-00

Bei Samsung wurden neben 4K-Fernseher, Tablets und Notebooks auch viele Kameras und Hybrid-Handys gezeigt. Der Stolz von Samsung ist die Galaxy NX Kamera mit verschiedenen Objektiven. Für alle, die die Galaxy NX Kamera nicht kennen, hier die Highlights: Systemkamera mit Android 4.2.2, Funkanbindung via LTE/ 3G, 20,3-Megapixel-APS-C-Sensor und der neu entwickelte DRIMe IV-Bildprozessor, Pega-Q Prozessor mit 4 x 1,66 GHz, 2 GB Arbeitsspeicher und 16 GB internen Flash-Speicher.

Samsung-NX-05

Das Hands-On Video zur Galaxy NX konnten wir schon beim Launch der Kamera (20.Juni) in London machen. Die Samsung Galaxy NX könnt Ihr im Shop natürlich auch schon vorbestellen.

Hybrid aus Handy und Digicam: Samsung Galaxy S4 Zoom

Samsung-Kamera-02

Beim Galaxy S4 Zoom vereinigt Samsung das erfolgreiche Smartphone Galaxy S4 mit einer Kameralinse. Dadurch wird aus dem Galaxy S4 Zoom ein recht dickes Smartphone und liegt ungewöhnlich in der Hand. Konntet Ihr mit der Galaxy Camera, der Vorgänger vom Galaxy S4 Zoom nicht telefonieren, ist dieses Manko jetzt beseitigt. Mit dem Hybrid aus Handy und Digicam könnt Ihr fast alles machen. Ihr könnt das Galaxy S4 Zoom wie ein normales Smartphone mit Android benutzen und so telefonieren, Kurzmitteilungen schreiben und empfangen, surfen oder spielen. Der HD AMOLED-Touchscreen mit 960 x 540 Pixeln besitzt eine Bilddiagonale von 4,3 Zoll. Im Inneren sorgt ein 1,5 GHz getakteter Prozessor für genügend Rechenpower.

Die Kamera besitzt einen zehnfachen optischen Zoom, ein 16 MPixel BSI CMOS Sensor und einen eingebauten Optical Image Stabilizer (OIS).

In unserem Shop könnt Ihr die Samsung Galaxy S4 Zoom direkt bestellen.

Samsung-Kamera-Linsen

Kamerlinsen von Samsung 

Die Messetrends und Highlights gehen weiter:

Teil 1: Gebogende Monitore mit 4K-Auflösung und 3D

Teil 3: Hifi für unterwegs

Teil 4: Smarte Handgelenk-Gadgets von Sony und Co.

Das könnte dich auch interessieren:

avatar

Über Siggy

Ich arbeite seit rund zwei Jahrzehnten als Journalist. Ich war unter anderem Redakteur bei PC Direkt und Tom´s Hardware. In meiner Freizeit klappere ich Flohmärkte ab und werfe in Science-Fiction-Serien einen Blick in die Zukunft.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, IFA, Unterwegs abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten auf IFA 2013: Messetrends und Highlights – Teil 2 – Kameras und Linsen

  1. Pingback: IFA 2013: Messetrends und Highlights – Teil 1 – Gebogende Monitore mit 4K-Auflösung und 3D » notebooksbilliger.de Blog

  2. Pingback: IFA 2013: Messetrends und Highlights – Teil 3 – HiFi für unterwegs und zu Hause » notebooksbilliger.de Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.