IFA 2014: Asus stellt den 199-Euro-Laptop EeeBook X205 vor

Asus X205 (5)

Asus formuliert es zwar nicht so, hat aber dennoch im Rahmen der IFA 2014 in Berlin das Netbook gewissermaßen wiederauferstehen lassen. Das Gerät, welches jedenfalls vor wenigen Jahren perfekt in diese Kategorie besonders günstiger, kleiner Windows-Laptops gepasst hätte, ist das EeeBook X205. Das X205 verfügt über ein 11,6 Zoll großes Display, wird von einem Intel-Atom-Prozessor angetrieben und von Asus zusammen mit vorinstalliertem Windows 8.1 mit Bing ausgeliefert. Die unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers liegt bei 199 Euro.

Den niedrigen Preispunkt für das EeeBook X205 erreicht Asus sowohl durch die Wahl kosteneffizienter Tablet-Kombonenten als auch durch Microsofts Entscheidung, seinen OEM-Partnern in Form von Windows 8.1 mit Bing eine sehr günstige Windows-Lizenz anzubieten. Bei letzterer handelt es sich um das vollwertige Windows-8.1-Betriebssystem, einziger Unterschied zu einer „gewöhnlichen“ Windows-Lizenz ist, dass der Hersteller Microsofts Bing als Standardsuchmaschine des Internet Explorer vorkonfigurieren muss.

Der Blick auf die Hardwareausstattung des X205 ist erwartungsgemäß unspektakulär, offenbart aber dennoch ein Gerät, das für so manchen Nutzer vollkommen ausreichen dürfte, um beispielsweise seine E-Mails abzurufen, ein bisschen im Netz zu surfen oder Musik zu hören. Die Asus Neuvorstellung besitzt ein Gewicht von 980 Gramm und Abmessungen von 286 x 193,3 x 17,5 Millimetern, das 11,6 Zoll große Display löst mit 1366 x 768 Pixel auf.

Im Gehäuseinneren des X205 steckt ein noch nicht exakt spezifiziertes Intel-Atom-SoC der Bay-Trail-Familie mit vier CPU-Kernen, dem 2 Gigabyte RAM und 32 oder 64 Gigabyte Flashspeicher zur Seite gestellt werden. Der verbaute 38-Wh-Akku soll Laufzeiten von bis zu 12 Stunden ermöglichen. An den Gehäuseseiten finden sich Schnittstellen für USB 2.0 (2x) und micro-HDMI sowie ein microSD-Kartenslot. Außerdem bietet das Gerät Unterstützung für WLAN nach 802.11a/b/g/n.

Asus will das EeeBook X205 in den Farben Gold, Rot, Schwarz und Weiß sowie inklusive 500-Gigabyte-Cloudspeicher in den Handel bringen. Einen genauen Termin für den Marktstart gibt es aber aktuell noch nicht. Wir erwarten, dass es spätestens im 4. Quartal dieses Jahres soweit sein müsste.

Bilder: Asus, NBB
Quelle: Asus
avatar

Über Johannes Schaller

Ich bin freier Journalist, Computer-Technik-Freak, Videospiel-Guru und Freizeit-Poet. In den letzten Jahren war ich unter anderem für notebookjournal.de tätig und habe als IT-Fachmann gearbeitet. Wenn ich nicht gerade an einem Text feile oder ein Stück Hardware auseinandernehme, dann widme ich meine Zeit gerne Filmen, Literatur, Videospielen oder schlicht und einfach der Natur.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, IFA abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse einen Kommentar

5 Kommentare auf "IFA 2014: Asus stellt den 199-Euro-Laptop EeeBook X205 vor"

Benachrichtige mich zu:
avatar
avatar
Gast

Habe noch das allererste Modell hier rumliegen – eine Sensation damals, sicher, aber nicht wirklich ernsthaft nutzbar. Hiermit wird die EEEBook-Reihe wohl erwachsen. Unter Berücksichtigung der Tatsache, dass ich mein Android-Tablet zu über 80% wie ein Netbook verwende ist es für mich absolut denkbar, beim nächsten Kauf wieder Touchscreen gegen Tastatur zu tauschen, speziell bei so einem attraktiven Gesamtpaket. Bravo Asus.

avatar
Gast

Mir jefällts, auf jeden fall besser als en Android Netbook. Wat mir aber an Asus in den letzten Jahren im Alljemein nich jefällt is det Asus immer weniger Note-und Netbooks mit austauschbare Akkus baut. Det find icke richtig schade und doof.

Tschüssi

Eurer Larry

avatar
Gast

@Berthold

Da hast du wohl recht! Aber die ersten Netbooks hießen noch EeePC 🙂 Und ja, das 7-Zoll-Modell mit 800 x 600 Pixel Auflösung war nur bedingt brauchbar, aber dennoch eine Sensation zu dem Preis! Die 10-Zoll-Varianten hingegen habe ich geliebt 🙂

@Larry

Das ist der leider Kompaktheit geschuldet :/ Kompakt und beliebig austauschbar lässt sich leider nur noch schlecht vereinbaren!

avatar
Gast

Geil!

Ich habe bis heute noch mein eeepc 1000h am laufen. Liegt jetzt noch am Tisch und tätigt downloads. Weiterhin perfekt um mobil tätig zu sein.

Wenn das Teil wirklich für 200€ zu haben sein wird, dann wird das ding meine Sammlung bereichern. Design technisch auf jedenfalls Klasse.

trackback

[…] Asus heute bekannt gab, wird das EeeBook X205, welches Anfang September zur IFA 2014 vorgestellt worden war, ab Mitte November im deutschen Handel erhältlich sein. Mit dem handlichen Notebook […]

wpDiscuz