IFA 2014: HTC stellt Desire 820 mit 64-Bit-fähigem Octa-Core-SoC vor

HTC_Desire_820_1HTC kündigt zur IFA 2014 das 5,5-Zoll-Smartphone Desire 820 an, dessen Ausstattungshighlight ein Octa-Core-Prozessor von Qualcomm mit 64-Bit-Unterstützung ist. Anders als das aktuelle Flaggschiff des taiwanischen Herstellers, das HTC One M8, besitzt das neue Desire-Topmodell kein Gehäuse aus Metall sondern aus Kunststoff, das es in mehreren Farbvarianten zu kaufen geben wird. Als Termin für den Marktstart in Europa gibt HTC etwas ungenau das vierte Quartal 2014 an. Der Verkaufspreis soll dann bei 329 Euro (UVP) liegen.

Das Desire 820 besitzt ein 5,5 Zoll großes Display mit einer Auflösung von 1280 x 720 Pixel, wiegt 155 Gramm und ist nur 7,74 Millimeter dick. Im Chassis steckt das neue, 64-Bit-fähige Qualcomm-Mittelklasse-SoC Snapdragon 615. Dieser Chipsatz verfügt über insgesamt acht CPU-Kerne, von denen vier mit 1,5 Gigahertz und vier mit 1,0 Gigahertz Taktfrequenz arbeiten. Darüber hinaus integriert das SoC eine Grafikeinheit vom Typ Adreno 405 und ein LTE-Modem.

Zu den weiteren Ausstattungsmerkmalen des Desire 820 zählen unter anderem 2 Gigabyte RAM, 16 Gigabyte Flashspeicher, ein microSD-Kartenslot und ein 2600-mAh-Akku. Die Hauptkamera an der Rückseite des Geräts löst mit 13 Megapixeln auf und selbst die Frontkamera mit beachtlichen 8 Megapixeln, was natürlich der aktuellen „Selfie“-Euphorie Rechnung trägt. An der Vorderseite des Geräts sitzen außerdem Dual-Stereolautsprecher mit HTC BoomSound und zur drahtlosen Kommunikation werden Dual-Band-WLAN nach 802.11a/b/g/n, Bluetooth 4.0 sowie NFC unterstützt.

Als Betriebssystem kommt auf dem neuen Desire 820 das aktuelle Android 4.4.4 KitKat zum Einsatz, das HTC wie gewohnt mit seiner eigenen Sense-Oberfläche (Version 6) umgestaltet.

Bilder: HTC
Quelle: Pressemitteilung

Das könnte dich auch interessieren:

avatar

Über Johannes Schaller

Ich bin freier Journalist, Computer-Technik-Freak, Videospiel-Guru und Freizeit-Poet. In den letzten Jahren war ich unter anderem für notebookjournal.de tätig und habe als IT-Fachmann gearbeitet. Wenn ich nicht gerade an einem Text feile oder ein Stück Hardware auseinandernehme, dann widme ich meine Zeit gerne Filmen, Literatur, Videospielen oder schlicht und einfach der Natur.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, IFA, Smartphone abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.