IFA 2015: Kopfhörer JBL Everest Elite 700 mit regulierbarer Geräuschunterdrückung

JBL bringt mit dem Everest Elite 700 einen Bluetooth-Kopfhörer auf den Markt, dessen aktive Geräuschunterdrückung vom Nutzer individuell angepasst werden kann. Außerdem im IFA-Gepäck hat JBL noch weitere Kopfhörer der Everest-Serie und einen Bluetooth-Lautsprecher mit Lichtshow.

Kopfhörer mit aktiver Unterdrückung der Umgebungsgeräusche produzieren häufig unerwünschte Toneffekte, die beim Musikgenuss stören können. Abhilfe verspricht JBL mit seinem neuen Kopfhörer Everest Elite 700. Mit der regelbaren Geräuschunterdrückung kann der Musikliebhaber den Pegel der Geräuschunterdrückung selbst festlegen und so den besten Kompromiss zwischen Abkopplung und Musikgenuss wählen. Neben der innovativen Technologie bringt der Kopfhörer noch weitere interessante Features mit: Der ohrumschließende JBL Everest Elite 700 unterstützt Bluetooth 4.1 und soll Akkulaufzeiten von bis zu 15 Stunden bieten. Außerdem schaltet sich der Kopfhörer automatisch ab, wenn er lange Zeit nicht genutzt wurde. Über die Smartphone-App My JBL lässt sich die Klangwiedergabe durch „TruNote Auto Sound“ aufwerten.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Neben dem Elite 700 stellt JBL auf der IFA 2015 in Berlin weitere Kopfhörer der Everest-Serie vor. Der Everest 700 (ohne Elite) kostet mit 199 Euro (UVP) 80 Euro weniger als der Elite 700, verzichtet dafür auf aktive Geräuschunterdrückung, automatische Abschaltung und TruNote Auto Sound. Der Kopfhörer Everest 300 ist für 149 Euro (UVP) zu haben. Er unterscheidet sich vom Everest 700 nur durch seine ohraufliegenden statt ohrumschließenden Muscheln. Der In-Ear-Hörer Everest 100 ist für 99 Euro (UVP) erhältlich. Alle Kopfhörer verfügen über Bluetooth 4.1 und werden ab Oktober 2015 im Handel sein.

Der JBL Pulse 2 ist ein Bluetooth-Lautsprecher mit integriertem Akku. Der spritzwasserdichte Lautsprecher unterstützt die Musikwiedergabe mit einer integrierten Lichtshow. Über ein JBL Prism-Farbsensorobjektiv nimmt er die Farben der Umgebung auf und gibt sie auf seinem säulenförmigen Gehäuse wieder. Alternativ kann man die Lichtshow zur Musik tanzen lassen oder über die JBL-Connect-App an seine Vorlieben anpassen. Der Stereolautsprecher lässt sich mit mehreren JBL-Speakern zur gemeinsamen Musikwiedergabe synchronisieren. Das klappt mit einem weiteren JBL Pulse 2 oder mit den Modellen JBL Charge 2+, Flip 3 und Xtreme. Bis zu drei Smartphones lassen sich gleichzeitig mit dem Bluetooth-Speaker verbinden, um abwechselnd Musik abzupielen. Durch ein internes Mikrofon kann man den JBL Pulse 2 auch als Freisprechanlage verwenden. Der Akku hält den Lautsprecher rund 10 Stunden in Betrieb. Zwei Passivtreiber sorgen für eine ordentliche Basswiedergabe.

avatar

Über Robert Tischer

Aufgewachsen mit Lego und Nintendo Game Boy eroberte schon bald ein Laptop mit MS-DOS und Windows 3.1 mein Herz und meinen Schreibtisch im Jugendzimmer. Nach einer kurzen Technikrezession sind Schreibtisch und Spielplatz 20 Jahre später auf die Größe eines Wohnzimmers gewachsen, das inzwischen einen Anbau vertragen könnte.
Dieser Beitrag wurde unter Audio, IFA abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "IFA 2015: Kopfhörer JBL Everest Elite 700 mit regulierbarer Geräuschunterdrückung"

Benachrichtige mich zu:
avatar
avatar
Gast

Hi Robert,
nachdem ich Dein Bericht gelesen habe, habe ich mir die JBL Elite 700 geholt und muss sagen (obwohl nur erst Heute getestet) bin ich bis jetzt sehr zufrieden!!!

wpDiscuz