IFA 2015: Sony zeigt Xperia Z5, Z5 Compact und Z5 Premium mit 4K-Display

Sony Xperia Z5

Klein, mittel, groß. So kann man die Xperia-Z5-Serie zusammenfassen, die Sony auf der IFA 2015 vorgestellt hat. Im Mittelpunkt steht das Xperia Z5 Smartphone mit einem 5,2 Zoll großen Display. Sony stellt dem Smartphone das kleinere Modell Z5 Compact der Mittelklasse mit einem 4,6-Zoll-Bildschirm und das Phablet Z5 Premium mit 5,5 Zoll großem 4K-Display zur Seite.

Sony Xperia Z5

Das Sony Z5 verfügt über ein 5,2 Zoll großes IPS-Display mit Full-HD-Auflösung und einer Pixeldichte von 425 ppi. Einen Unterschied zum Vorgängermodell Xperia Z3+ gibt es beim Bildschirm also nicht. Auch der verwendete Octa-Core-Prozessor Qualcomm Snapdragon 810 mit vier A57- und vier A53-Kernen ist ein alter Bekannter. Die Taktfrequenz beträgt maximal 2 GHz. Hitzeprobleme wie in der Anfangsphase soll der SoC aufgrund eines ausgewogeneren Power-Managements nicht mehr haben. Die integrierte Adreno 430 Grafik sorgt für die Bildschirmausgabe. Das Z5 ist mit 3 GB Arbeitsspeicher üppig dimensioniert, der Flash-Speicher fällt dagegen mit 32 GB eher dürftig aus. Eine Speichererweiterung per microSD-Karte bis zu 200 GB ist aber möglich. Ein 2900-mAh-Akku liefert die notwendige Energie. Als Betriebssystem kommt Android M zum Einsatz.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Die Hauptkamera des Z5 mit Sonys Exmor-RS-Sensor löst mit hohen 23 Megapixeln auf und verfügt über einen schnellen Autofokus, sodass Motive in 0,03 Sekunden fokussiert werden. Sony legt dabei wie schon bei den Vorgängermodellen viel Wert auf die Kamerafunktionen und spendiert der Kamerasoftware eine Reihe an Funktionen und Aufnahmemodi für unterschiedliche Motiv- und Lichtsituationen. Außerdem ist ein digitaler Zoom mit an Bord, der weitgehend verlustfrei arbeiten soll. Die Selfie- und Webcam auf der Vorderseite nimmt Fotos mit maximal 5 Megapixeln auf.

Neu ist der integrierte Fingerabdruckscanner, der sich im Powerbutton befindet, sodass man den Scanner bequem einhändig bedienen kann.

Xperia Z5

Das Gehäuse des Z5 besteht aus einem Mix aus Glas und Aluminium, ist 143 x 72 x 7,5 mm groß und nach IP65/68 staub- und wasserfest. Das Gewicht des Smartphones beträgt 156 g. Das Z5 soll ab Oktober in Deutschland erhältlich sein und 699 Euro (UVP) kosten.

Sony Xperia Z5 Premium

Das größere Schwesternmodell Z5 Premium ist mit 799 Euro (UVP) deutlich teurer, besitzt dafür aber auch Technik vom Feinsten: Das 5,5 Zoll große IPS-Display verfügt über eine 4K/UHD-Auflösung von 3840 x 2160 Bildpunkten und einer extrem hohen Pixeldichte von 800 ppi.

Im Z5 Premium steckt der gleiche Qualcomm Snapdragon 810 SoC wie im Xperia Z5. Auch die Größe des Arbeitsspeichers und die integrierte Adreno 430 Grafik sind gleich. Beide Komponenten müssen jedoch eine deutlich höhere Auflösung bändigen.

Xperia Z5 Premium

Die übrige Ausstattung mit Flash-Speicher und Kameras entspricht dem Sony Xperia Z5. Die Akkukapazität ist allerdings mit 3700 mAH deutlich höher dimensioniert. Die Abmessungen des Z5 Premium sind mit 155 x 76 x 7,8 mm recht üppig und auch das Gewicht fällt mit 180 g deutlich höher als bei vergleichbaren 5,5-Zoll-Smartphones aus. Das 4K-Modell soll im November erhältlich sein.

Sony Xperia Z5 Compact

Das Sony Xperia Z5 Compact verfügt nahezu über die gleiche Ausstattung wie die beiden High-End-Modelle. Einziger Unterschied ist der geringere Arbeitsspeicher von 2 GB. Eine solch gehobene Ausstattung ist für ein Mittelklassemodell trotzdem die Ausnahme.

Der Unterschied zu den beiden anderen Modellen stellt das 4,6 Zoll große Display dar, das über eine HD-Auflösung verfügt. Zusätzlich besteht der Gehäuserahmen aus Kunststoff, nicht aus Metall. Der Akku hat eine Kapazität von 2700 mAh. Mit Abmessungen von 127 x 65 x 8,6 mm macht das Z5 Compact seinem Namen alle Ehre. Das Gewicht beträgt 139 g. Das Xperia Z5 soll im Oktober erscheinen und für einen Preis von 549 Euro (UVP) zu haben sein.

Xperia Z5 Compact

avatar

Über Oliver Bünte

Als Journalist, Historiker und bekennender Technikfreund beschäftige ich mich seit über 30 Jahren mit Computern und habe die Entwicklung mobiler Technik von Handys und PDAs bis hin zu Smartphones und Tablets von Anfang an kritisch begleitet. Ich vermittele tagtäglich als Journalist und aktiver Blogger auf notebooksbilliger.de, notebookjournal.de, applebrain.de und vivacities.de alles, was den Anwender wirklich interessiert. Du findest mich auf Facebook, Twitter, Google+, LinkedIn und XING.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, IFA, Smartphone abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz