IFA 2017: Ausprobiert – Windows Mixed Reality

Von Mixed Reality hört man von Microsoft in letzter Zeit so einiges. Auf der IFA 2017 in Berlin konnte ich es mal ausprobieren.

Microsoft scheint ernst zu machen. Eine gut große Ecke ihres Standes auf der IFA 2017 beschäftigt sich allein mir dem Thema Mixed Reality. Entsprechend groß war der Andrang an den Demo-Maschinen, aber ich konnte einen Platz an den Geräten ergattern.

Das Headset aufgesetzt, fiel mir direkt die Qualität des 3D-Effekts auf, die sich vor Occulus Rift & Co. nicht zu verstecken braucht. Allerdings, das muss leider gesagt werden, konnte ich die einzelnen Pixel des verwendeten HP-Headsets deutlich erkennen, trotz einer Auflösung von 1440×1440 Pixeln.

Sobald die Demo losgeht und man sich auf das Geschehen konzentriert, sind die Pixel allerdings schnell wieder vergessen, denn das Roboter-Geballer in echtem 3D macht wirklich einen Heidenspaß – *pew* *pew*. Windows Mixed Reality reagiert nahezu verzögerungsfrei auf Eingaben, was der Immersion in die Spielwelt sehr zuträglich ist.

Sehr eindrucksvoll war die nächste Demo: 3D-360°-Videos. Sich in einem laufenden 3D-Video umschauen zu können, war eine ganz neue Erfahrzung für mich. Am Ende stand noch eine kurze Begegnung mit einem 3D-Lego-Batman auf dem Programm, doch leider war, kurz nach dem ich ins Batmobil eingestiegen war, meine Zeit vorüber.

Windows Mixed Reality – Fazit und Infos

Ich war sehr beeindruckt, was mittlerweile technisch möglich ist. Mixed Reality wird einen Kernpunkt in Windows 10 einnehmen und hoffentlich werden findige Entwickler spannende Konzepte entwickeln, VR/AR/MR im täglichen Einsatz einzusetzen.

Windows Mixed Reality und die dazugehörigen Headsets werden ab dem Fall Creators Update Einzug in Windows 10 halten und ab diesem Zeitpunkt mit allen! Apps im Windows Store kompatibel sein. Wer wissen will, ob sein Rechner die Anforderungen für Mixed Reality erfüllt, kann an dieser Stelle bei Microsoft nachsehen.

Die Headsets werden rund 400 Dollar/Euro kosten, was auch die Wireless Controller beinhaltet.

Allerdings, und das muss auch gesagt werden, müssen sich Hardcore-Gamer noch etwas gedulden, bevor sie ihre Lieblingstitel in vollem Mixed-Reality-3D werden genießen können. Der Grund ist simpel: Aktuelle Gaming PCs sind laut Microsoft noch nicht leistungsfähig genug, um anspruchsvolle AAA-Games und MR gleichzeitig laufen zu lassen.

avatar

Über Andy

Nerd, Geek, SciFi-Fan, Rollenspieler, Gamer. Beruflich schreibe ich seit 2011 Dinge ins Internet – seit 2017 als Redakteur und Community Manager bei notebooksbilliger.de. Erste Computer-Gehversuche ca. 1985 auf einem C64.
Dieser Beitrag wurde unter IFA2017, News veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz