[IFA 2019] Feiyutech-Gimbals ausprobiert

      [IFA 2019] Feiyutech-Gimbals ausprobiert

      Wer im Videobereich mit minimalem Equipment viel erreichen will, landet zwangsläufig bei Gimbals und Feiyutech. Das starke Preis-Leistungsverhältnis, eine gute Verarbeitung und hohe Verlässlichkeit ziehen sich durch das aktuelle Angebot. Wir durften uns am Messestand austoben.

      Ein hervorstechendes Qualitätsmerkmal von Video sind wackelfreie Aufnahmen. Ruckeln und Gewackel nehmen wir sofort als weniger professionell wahr, während smoothe Kameraführung uns in den Inhalt zieht.

      Teure Smartphones und Kameras nutzen optische oder elektronische Stabilisierungen, um die Bewegungen des Filmers halbwegs auszugleichen. Ein sogenannter Gimbal verschafft da Abhilfe, indem er Kameras über mehrere motorisierte Achsen in einer Aufhängung lagert.

      Wackelfreie Aufnahmen, starkes Preis-Leistungsverhältnis

      Damit zu drehen, schafft deutlich mehr Freiheiten, weil man sich als Videograf ganz auf sein Motiv konzentrieren kann. Wer sich ein bisschen in die Thematik einliest, landet meist beim Marktführer für Consumer-Drohnen DJI. Der zweite Schritt, der prüft, ob es auch günstiger geht, führt dann zu FeiyuTech.

      Angefangen beim SPG 2, der für Smartphones gedacht ist und diese mit Zubehör bis zu einem Gesamtgewicht von bis zu 300 Gramm trägt, über G6 und G6 Plus für Action Cams und DSLMs reicht die Payload bis zu 4,6 Kilogramm im Falle des AK4500. Wir stellen euch das Lineup im Video vor:

      Wollt ihr mehr News von der IFA? Dann klickt einfach auf das Bild!

      ifa 2019 berichte news videos

      Alle Produkt-Highlights der IFA bei uns im Shop

      Veröffentlicht von

      Robert schaut am liebsten auf OLED-Panels und bastelt in seiner Freizeit häufig an Wasserkühlungen. Er zockt am PC sowie der PS4 Pro und fliegt mit seiner Drohne gerne tropische Strände ab.

      Das könnte dich auch interessieren

      Hinterlasse einen Kommentar

        Abonnieren  
      Benachrichtige mich bei