[IFA 2018] Logitech K600 Smart TV Keyboard vorgestellt

      [IFA 2018] Logitech K600 Smart TV Keyboard vorgestellt

      Logitech ist schon seit Jahren dabei, sich vom PC aus immer weiter ins gesamte Wohnzimmer auszubreiten. Mit der neu vorgestellten K600 Smart TV Tastatur will man vor allem Nutzer von Smart TV-Funktionen anlocken. 

      Noch vor einigen Jahren haben Heimkino-Fans stark auf HTPCs gesetzt und diese per Bluetooth oder Infrarot-Fernbedienung oder Tastatur gesteuert. Smart TVs haben viele dieser Funktionen übernommen und gerade mit Tizen, WebOS und Android TV werden die internen Lösungen immer besser und vielseitiger. Dem hat sich Logitech mit der K600 angenommen, denn sie richtet sich vor allem auch an diese Geräte.

      Aber natürlich ist die Tastatur nicht nur am Fernseher einsetzbar: Mittels Bluetooth lässt sie sich auch mit Notebooks, Smartphones, Tablets oder PCs verbinden. Ob Windows oder MacOS ist dabei egal, die K600 kommt mit beidem klar. Dafür bietet die K600 bereits diverse Presets, um die Tastenbelegung zu optimieren. Gewechselt werden kann die Voreinstellung einfach über eine Tastenkombination auf der Tastatur selbst. Bis zu drei Geräte lassen sich parallel koppeln, sodass man bequem zwischen den Geräten umschalten kann.

      Die Kompatibilitätsliste ist dementsprechend lang:

      Television Kompatibilität:

      • Samsung SUHD / UHD powered by Tizen (2016 models and later)
      • LG OLED / SUHD / UHD powered by Web OS (2016 models and later)
      • Sony BRAVIA UHD powered by Android TV (2016 models and later)
      • Philips UHD powered by Android TV (2016 models and later)

      PC and Tablet  Kompatibilität:

      • Windows (10)
      • MacOS
      • iOS
      • Chrome OS

      Ältere Fernseher und andere Betriebssysteme werden teilweise auch unterstützt, allerdings dann oft eingeschränkt – teils sogar sehr stark eingeschränkt. So lässt sich ein Toshiba TV mit dem hauseigenen Smart TV OS zwar über das Steuerkreuz und das Touchpad bedienen, auch die Tastatur selbst funktioniert, aber die Schnellwahltasten, um beispielsweise das Hauptmenü zu öffnen, funktionieren nicht.

      Um herauszufinden, ob euer Fernseher kompatibel ist, hat Logitech auch einen TV-Checker eingerichtet, den ihr unter TVcheck.logi.com findet. Über den Punkt „App-Kompatibilitätsleitfaden“ findet ihr außerdem eine Übersicht der bereits getesteten Apps und welche Features der K600 ihr dort nutzen könnt.

      Die Bedienung ist dann sehr komfortabel möglich. Mit 500 Gramm ist sie recht schwer, was die Nutzung aber angenehm macht. So lässt sie sich auch auf dem Schoß liegend gut bedienen, ohne dass sie ständig wegrutscht. Die Tasten haben einen angenehmen Druckpunkt und das Touchpad ist angenehm zu erreichen. Da die wichtigsten Tasten am linken bzw. rechten Rand untergebracht sind, kann der Fernseher so ohne Umgreifen komplett bedient werden. Menüs navigiert man dabei einfach per D-Pad oder Touchpad, je nachdem, was das jeweilige Menü anbietet oder wie man es bevorzugt.

      Auch die Einrichtung ist simpel und schnell erledigt. Einfach den USB-Adapter in den Fernseher stecken, Tastatur einschalten und warten, bis sie verbunden ist. Die Grundfunktionen sind nun bereits verfügbar. Im Anschluss ruft man einfach im Browser die Seite k600setup.logi.com auf und wird dort durch die weitere Einrichtung geführt. Einfacher geht es kaum.

      Logitech verspricht außerdem eine Reichweite von 15 Metern mit dem beigefügten USB-Adapter, damit sollten auch sehr große Wohnzimmer kein Problem sein. Im ersten kurzen Test konnte ich auch keine Probleme mit der Reichweite feststellen. Mangels vollständig kompatiblem Fernseher wird der ausführliche Test allerdings etwas später erscheinen.

      Verfügbar ist die K600 voraussichtlich ab Mitte September zu einer UVP von 79,99 Euro.

      Das könnte dich auch interessieren

      Hinterlasse einen Kommentar

        Abonnieren  
      Benachrichtige mich bei