Im Test: Sony Xperia Z Ultra mit 6,44 Zoll Full-HD-Display – Smartphone oder Tablet?

Sony Xperia Z Ultra Aufmacher

Sony bringt mit dem Xperia Z Ultra ein ungewöhnlich großes Smartphone auf dem Markt. Ist das Xperia Z Ultra mit seinem 6,44-Zoll-Display noch ein Smartphone oder ist es schon ein Tablet? Einige von Euch werden sagen, hierbei handelt es sich um ein „Phablet„. Aber mal ehrlich, wer nutzt dieses Kunstwort (Phone und Tablet) im alltäglichen Sprachgebrauch. Für mich ist diese Bezeichnung ein Zungenbrecher und keiner meiner Freunde oder Bekannten kann hier mit was anfangen. Wie geht´s Euch mit dem neuen Begriff „Phablet„?

Einigen wir uns auf, das Sony Xperia Z Ultra ist „riesiges Smartphone mit Tablet-Ambitionen„. 🙂

Sony Xperia Z Ultra

Sony-Xperia-Z-Ultra

Neben seiner ungewöhnlichen Größe kann das Sony Xperia Z Ultra auch mit seinen inneren und äußeren Werten überzeugen. Das nur 6,5 mm dünne Smartphone wiegt trotz seiner Größe von 179 x 92 mm nur 212 g und spielt hier in der gleichen Gewichtsklasse wie zum Beispiel das HTC One Max oder das Samsung Galaxy Mega.

Ein kleiner Nachteil bei dieser Größe ist, dass Ihr das riesige Smartphone nicht in jede Hosen- oder Hemdtasche mit Euch mitnehmen könnt. Steckt Ihr das Sony Xperia Z Ultra in die Vordertasche, müsst Ihr es bei jedem hinsetzten heraus nehmen. Auch für die Gesäßtasche ist es nur bedingt geeignet.

Optisch muss sich das Xperia Z Ultra nicht verstecken. Wie bei den kleineren Brüdern dem Xperia Z beziehungsweise dem Z1 überzeugt das Z Ultra durch sein formschönes und wasserdichtes Gehäuse. Auch das Xperia Z Ultra hat die Zertifikate IP55 und IP58 bekommen, das heißt, es ist staubgeschützt und gegen (Süß-) Wasser resistent. Hierzu müsst Ihr jedoch immer alle Öffnungen am Handy – wie SIM-Kartenslot und USB-Abdeckung – richtig verschließen.

Full-HD-TRILUMINOS-Display

Sony-Xperia-Z-Ultra-Display

Wie schon mehrmal bemerkt, besitzt das Sony Xperia Z Ultra ein 16,3 cm (6,4″) großes Display, welches mit 1920 x 1080 Pixeln auflöst. Hierbei handelt es sich um ein Full-HD-TRILUMINOS-Display mit Sony Mobile BRAVIA Engine 2. Es versteht sich von selbst, dass dieses Multi-Touch-Eingaben erkennt.

Hardware

Im Innern arbeitet eine 2,2 GHz getaktete QuadCore-CPU von Qualcomm. Hierbei handelt es sich um ein Snapdragon 800 Prozessor, dem 2 GB Arbeitsspeicher zur Verfügung stehen. Für die Grafik setzt Sony auf einen Adreno 330 Chip. Der interne Flashspeicher von 16 GB könnt Ihr mit microSD-Karten gut erweitern. Unterstützt werden microSD-Karten vom Typ SDHC bis 32 GB und SDXC bis 64 GB. Passende microSD-Karten findet Ihr bei uns im Shop.

Benchmarks

Das Gespann aus Snapdragon 800 Prozessor und Adreno 330 Grafik schlägt sich in den Benchmarks sehr gut. Die ermittelten Werte vom Sony Xperia Z Ultra sind dank des gleichen Chips mit dem Sony Xperia Z1 vergleichbar.

Vergleichswerte
Antutut Quadrant
Sony Xperia Z1 31.218 18.691
Sony Xperia Z Ultra 30.607 19.008
Acer Liquid S1 15.646 5.967
Samsung Galaxy S Duo 4.247 2.334

Connectivity

Das Sony Xperia Z Ultra könnt Ihr nicht nur im HSPA+Netz nutzen, sondern auch in allen LTE-Netzen. Neben WLAN und Bluetooth hat Sony auch wie üblich auch die NFC-Technologie integriert. Der NFC-Antenne befindet sich auf der Rückseite unterhalb der Digicam.

Sony-Xperia-Z-Ultra-Seiten

Die microUSB-Buchse befindet sich unter eine Schutzabdeckung, die sich leicht mit einem Fingernagel öffnen lässt. Der USB-Anschluss unterstützt auch MHL. Das heißt, mit einem entsprechendem Adapterkabel könnt Ihr das Smartphone auch über HDMI mit Fernseher verbinden. Auf der gegenüberliegenden Seite des Smartphones befindet sich eine weitere Schutzabdeckung. Hierunter könnt Ihr die SIM-Karte und eine microSD-Karte ins Handy einschieben. Auch ein 3,5-Klinken-Anschluss, den Ihr für einen Kopfhörer nutzen könnt, ist natürlich am Smartphone vorhanden.

Kamera

Sony-Xperia-Z-Ultra-Kamera2

Rückseitige Digicam mit 8 Megapixel Exmor R Sensor

Bei der rückseitigen Kamera setzt Sony auf solide Ausstattungsmerkmale wie 8 Megapixel mit Exmor R Sensor, 16-fachen Digitalzoom, HDR-Funktion und Gesichts- und Motiverkennung. Videos nimmt die rückseitige Kamera in Full-HD auf. Das Xperia Z Ultra hat jedoch kein LED-Blitzlicht. Die auf der Vorderseite befindliche Kamera besitzt einen Sensor mit 2 Megapixeln.

Der Praxistest

Sony Xperia Z Ultra Screen 32

Surfen wie am PC / Notebook

Ich durfte das Sony Xperia Z Ultra mehrere Tage ausprobieren. S-Bahn fahren, im Garten surfen und überall mein neues Lieblingsspiel – Angry Birds Star Wars II – spielen.

Hier mein Fazit:

Das 6,44 Zoll große Display ist echt der Hammer. Den Bildschirminhalt lässt sich auf dem Full-HD-IPS-Display aus fast allen Betrachtungswinkeln gut erkennen, ohne dass Farb- oder Kontrastverluste auftreten. Die eingebaute Hardware vom Xperia Z Ultra sorgt in allen Anwendungen für einen ruckelfreien Genuss, nur die Soundausgabe klingt etwas bescheiden. Kein Wunder bei der „Dicke“ des Smartphones von nur 6,9 mm. Wie gut, dass ich von Sony zeitgleich auch mehrere Kopfhörer und Soundsysteme zum Testen bekommen hatte.

Die Abmessungen vom Xperia Z Ultra sind gewaltig. Ein Glück, dass ich große Hände habe, jedoch brauchte ich zum Bedienen immer beide Hände. Wenn ich das Smartphone unterwegs nicht benutzen konnte, trat ein Problem auf, welches ich bisher nicht kannte: Wohin mit dem XXXL-Smartphone? Mal schnell in die Hosen- oder Hemdentasche stecken ist nicht drin. Das „Ding“ ist einfach zu lang. Gott sei Dank passte es genau in die Innentasche meiner Lederjacke, sonst wäre ich unterwegs aufgeschmissen gewesen. Einfach im Rucksack stecken, wäre für mich Blasphemie gewesen. Besser gleich ein Sleeve mitbestellen, wie zum Beispiel das von Trust für knapp 8 €.

Sony Xperia Z Ultra Fazit

Der eingebaute Akku reichte mit aktiver HSPA+ Anbindung rund 2 Tage, wobei ich das Smartphone nur morgens und abends im Bahnhof und in der Bahn benutzte. Ein Nebeneffekt: viele neidische Blicke der Mitreisenden.

Bei der Wiedergabe von Full-HD-Videos schaffte der Akku vom Xperia Z Ultra knapp 5 Stunden, natürlich bei voller Display-Helligkeit und bei aktiver Bluetooth-Verbindung zum Kopfhörer/Soundsystem.

Zum Betriebssystem und den vorinstallieren Apps gibt es nicht vieles zu sagen. Sony setzt beim Xperia Z Ultra auf Android 4.2.2. Überzogen wird das Android-OS wie immer bei Sony mit einer Sony eigenen UI-Bedienoberfläche.

Das Gewicht von 212 g hört sich auf dem Papier extrem viel an, jedoch im Praxistest gewöhnte ich mich schnell an dieses Gewicht.

Sony-Groessenvergleich

Größenvergleich der Sony Xperia Familie

Negatives gibt es nicht zu berichten, außer dass ich jetzt wieder ein Otto-Normalo bin und in der Bahn jetzt wieder auf einem 4,5″-Handy spielen muss 🙁

Ich kann nur jedem empfehlen, schaut Euch das Sony Xperia Z Ultra bei uns im Laden einmal genauer an, falls ihr in der Nähe wohnt. Unsere Stores findet Ihr in Sarstedt, Düsseldorf oder in München.

weiss

 Sony-Xperia-Z-Ultra-Farben Das Sony Xperia Z Ultra könnt Ihr in unserem Online-Shop gleich in mehreren Farben bestellen:

weiss

Technischen Daten (Herstellerangaben)

Sony Xperia Z Ultra

Display
  • 16,3 cm (6,4”)
  • 1.920 x 1.080 Pixel
  • TRILUMINOS-Display
  • Multi-Touch
  • Sony Mobile BRAVIA Engine 2
Hardware
  • 2,2 GHz Qualcomm Quad-Core-Prozessor
  • Snapdragon 800
  • Qualcomm Adreno 330 Grafik
Speicher
  • RAM: 2 GB
  • Flash-Speicher: 16 GB
  • Erweiterungssteckplatz: microSD-Karte, bis zu 64 GB
Kamera
  • 8 Megapixel-Kamera
  • HDR für Fotos/Filme
  • 16-facher Digitalzoom
  • HD-Videoaufnahmen (1080p)
  • Gesichtserkennung
  • Motiverkennung
Frontkamera
  • 2 MP
Konnektivität
und Kommunikation
  • aGPS
  • Bluetooth-4.0-Funktechnologie
  • DLNA
  • MHL-Unterstützung
  • Native USB-Anbindung
  • NFC
  • Xperia Link
  • WLAN- und WLAN-Hotspot-Funktion
  • Störgeräuschunterdrückung
Mobilfunk
  • UMTS HSPA+ 850
  • GSM GPRS/EDGE
  • LTE
Sensoren
  • Gyroscope
  • Magnetometer
  • Ambient light
  • Proximity
  • Accelerometer
Sicherheit
  • Wassergeschützt (IP58)
  • Staubdicht (IP55)
Abmessungen
  • 179 x 92 x 6,5 mm
Gewicht
  • 212 g
Akku
  • ~ 820 Stunden Bereitschaftszeit
  • ~ 16 Stunden Sprechzeit

weiss

Weitere Beiträge über Sony Produkte bei uns im Blog:
Sony-Xperia-Z1f

Sony Xperia Z1f

Sony-Smartwatch2

Sony SmartWatch 2

Sony-Xperia-Z1

Sony Xperia Z1

Sony-Cybershot

Sony Cybershot DSC-WX300

Sony-Tablet

Sony Xperia Tablet Z

Sony-Vaio-13

Sony VAIO Pro 13

 

avatar

Über Siggy

Ich arbeite seit rund zwei Jahrzehnten als Journalist. Ich war unter anderem Redakteur bei PC Direkt und Tom´s Hardware. In meiner Freizeit klappere ich Flohmärkte ab und werfe in Science-Fiction-Serien einen Blick in die Zukunft.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Ausgepackt, Smartphone abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse einen Kommentar

11 Kommentare auf "Im Test: Sony Xperia Z Ultra mit 6,44 Zoll Full-HD-Display – Smartphone oder Tablet?"

Benachrichtige mich zu:
avatar
avatar
Gast

Hmm.. Kommentar verworfen wegen ungültigem Sicherheitstoken?, also die Kurzfassung:
Mit Gestensteuerung lassen sich viele Mankos beseitigen, die das native Android für die Einhandbedienung von großen Bildschirmen mit sich bringt.
Mir gelingt es bei einem kleinen Tablet problemlos meine Feeds zu lesen und andere Programme zu bedienen ohne die zweite Hand dazunehmen zu müssen.
Wenn ich kostenlos ein Ultra zugeschickt bekomme zeige ich gern in einem Video was sich so machen lässt :o)

avatar
Gast

Hallo Siggy,

sollte ich man nach München kommen (sind ja nur 3h) schaue ich vll vorbei 🙂
Dann kann ichs sicher auch an nem Tablet demonstrieren.

Lg,
Thalon

trackback

[…] auf einen sehr hohen Niveau. Jedoch kann die Hardware des Cynus T7 Smartphones nicht mit dem Sony Xperia Z Ultra (6,44-Zoll-Display) […]

trackback

[…] Sony Xperia Z Ultra […]

trackback

[…] Sony Xperia Z Ultra […]

trackback

[…] SONY Xperia Z Ultra […]

trackback

[…] SONY Xperia Z Ultra […]

trackback

[…] SONY Xperia Z Ultra […]

trackback

[…] Sony Xperia Z Ultra […]

trackback

[…] Sony Xperia Z Ultra […]

wpDiscuz